Eden Golan Hurricane

🇮🇱 Israel ESC 2024

Offizielles Musikvideo

Eden Golan

Eden Golan wird Israel mit dem Song «Hurricane» beim ESC 2024 in Malmö vertreten.

Abstimmung

Wie gefällt dir «Hurricane» von Eden Golan?

Wird geladen ... Wird geladen ...

Meinungen zu «Hurricane»

15 Kommentare

  • Wenn Eden Golan live die Höhen trifft und den Song emotional vorträgt, dann: WAU!

  • Israel wird heuer besonders viele televoter aktivieren – natürlich primär aus politischen gründen. der song ist nice und gut gesungen, mehr aber auch nicht!
    Aber : schön seit ihr dabei – Israel !

  • Israel erfährt aktuell zu Recht eine riesige Solidaritätswelle im Vorfeld des ESC 2024.
    Die Reaktionen auf den Beitrag “Hurricane” sind auf Videos bei YouTube zu sehen. Die Hälfte der dortigen User ringen um Fassung oder sind am Weinen. Jedes Wort und jede Zeile erinnern an den 7. Oktober: “People walk away but never say goodbye”.
    Eden Golan singt mit starker Stimme und sehr viel Gefühl über die grausamste Tragödie dieser Tage. Stark! Stark! Stark!
    Mein Anruf ist Israel sicher.

  • ESC-Expertenwissen

    Schwierige Situation:
    2022 wurde der überfallenen Ukraine aus Mitleid und Solidarität ein ESC-Sieg geschenkt.
    2024 haben wir das überfallene Israel hier am Start – gleiche Unterstützung für alle Opfer von Krieg und Terror? Die Gerechtigkeit sagt JA.

    • ESC-Expertenwissen, ich befürchte eher das Gegenteil … viele werden mit ihren Punkten in Sachen “Israel” eher haushalten, denn soooo “mitleids”-würdig, wie vergleichsweise die Ukraine, will vielen Israel gar nicht erscheinen… zumal auch der Song nun wirklich nicht spektakulär ist … und wenn Du schon meinst “Gerechtigkeit” in einem ESC-Sieg zu verorten, was ist mit Armenien? Müssten die dann nicht auch mal gewinnen, zumal deren ‘Agressor’ sogar noch mit von der diesjährigen ESC-Runde ist!?!?

  • Grundsätzlich bin ich froh, das Israel am ESC teilnimmt. Und das sich die EBU von den Nazis aus Skandinavien, besonders aus Island, nicht hat einschüchtern lassen.

    Der Song an sich beeindruckt mich nicht besonders. Trotzdem wünsche ich der Sängerin eine sichere Zeit in Schweden, da bin ich mal gespannt, wie motiviert die Schweden sind, für die Sicherheit der israelischen Delegation zu sorgen. Da hab ich meine Zweifel. Aber sei es drum ein wichtiges Zeichen gegen Antisemitismus und Hamasunterstützer.

    • … hehre Worte “gegen Antisemitismus und Hamasunterstützer”

      Aber ist man gleich “Antisemit” wenn man das politische Gebahren des Staates (!) Israel kritisiert?
      Und ist man sofort “Hamasunterstützer” wenn man sich für die (zT. ja selbst von der Hamas terrorisierte) Zivilbevölkerung (nicht nur) im Gaza-Streifen einsetzt?!

      Keine Frage, das Massaker vom 7.10. war/ist unbestritten grauenvoll – aber wäre es denn da nicht gerade von “Israel” pietätsvoller und moderater gewesen, in diesem Jahr die Runde auf dem ESC-Träschkarussell mal auszusetzen, anstatt mit einem flüchtigen Liedchen um jeden Preis dabei sein zu müssen?!

      Über die Präsenz von Azerbidschan und Armenien habe ich auch gestaunt … wenn auch zwei der schöneren Beiträge in dieser Saison…

      • Zum Teil ja. Weil die sogenannten “Israelkritiker” meist nur sehr einseitig Israel kritisieren. Wo waren denn diese “Menschenfreunde” als die Hamas am 07.10.2023 Israel überfallen haben und über 1000 Menschen massakriert und entführt haben? Darunter hat man Teilnehmer eines Musikfestivals abgeschlachtet. Die Story von der angeblich so unschuldigen Palästinenischen Zivilbevölkerung glaube ich nur zum Teil, denn ich bin der Meinung mehrheitlich hat die Bevölkerung die Hamas unterstützt. Wenn sie alle gegen die Hamas wären, hätte sie kein Personal.

      • Welche Zivilbevölkerung?
        Du meinst wohl die Väter, Mütter, Brüder, Schwestern, Onkels, Tanten und die sonstige Verwandtschaft von den Tausenden Hamasterroristen.
        Die Opfer dieses barbarischen Massakers haben jedes Recht, ihr Leid der Welt zu zeigen!
        No mercy for killers!

  • “Ariane Grande von den Golan Höhen” … next! 😉

  • Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Ein hübsches Liedchen, nicht aufsehenerregend, aber gut hörbar. Nachdem ja der Text zurückgewiesen worden war, kommt er jetzt wohl doch harmloser daher. Das Lied wird bestimmt im Finale landen, dort meines Erachtens jedoch eher im Mittelfeld.

  • Dieses “Lüftchen” nimmt einfach nicht genug an Fahrt an, um sich zu einem wirklichen “Hurricane” zu entwickeln, leider.

  • Mit dem oberen Drittel im Finale sollte es klappen. Nicht mein persönlicher Favorit, aber bei alledem was dieses Jahr präsentiert wird, sehe ich nicht viel Besseres.

Kommentiere Eden Golan's Beitrag!

Login
Passwort vergessen
Registrierung

Mehr Israel

Mehr ESC 2024