Blanka Solo

🇵🇱 Polen ESC 2023

Live-Auftritt Blanka

Final

Live-Auftritt Blanka

Semifinal

Offizielles Musikvideo

Blanka - Solo

Auftritt am nationalen Vorentscheid

Blanka

Reaction-Video zu «Solo»

Blanka

Blanka sang für Polen am ESC 2023 und erreichte mit «Solo» den 19. Platz

Wie gefällt dir «Solo»?

22 Kommentare

  • Wie dumm, blind und Taub muss als sogenannter Juror eigentlich sein, das man für diesen Mist mehr Punkte gibt als für Deutschland? Haben die nur mit ihrem kleinen Juror gevotet?

    • Da muss ich dir ausnahmsweise mal Recht geben. Das diese Dame vor Deutschland und der Schweiz klassiert ist, kann ich nicht verstehen. Aber sie hat auch im Televoting 4x mehr Punkte bekommen als Deutschland.

      • Von den europäischen Zuschauern erwarte ich ja eh nix, das sind eh alle nur Idioten dabei, aber von den Juries? Das war mein letzter ESC nach 40 Jahren. Ich will mir diese verlogene Scheiße nicht mehr antun.

  • Jetzt hat es die polnische Vortänzerin vom Robinson Club “Ostsee” doch tatsächlich ins Finale geschafft?
    Ich sag’s euch, die stimmberechtigte Welt da draußen ist ein finsterer Ort! 😀

  • Gesanglich war sie besser drauf als in der VE. Schlechter singen konnte sie auch kaum noch als damals. Der Auftritt war gut inszeniert und der Dancebreak hat den Auftritt wohl für die Zuschauer aufgewertet. Ob das bei den Juries auch so sein wird im Finale glaube ich nicht. Da hat wohl das Polnische Fernsehen mehr richtig gemacht, als viele in Polen gedacht haben. Zumindest hat es für das Finale gereicht. Was ich vorher nicht gedacht hätte. Persönlich fand ich war Georgien gesanglich besser.

    • … im Prinzip war doch beinah ALLES besser als diese Billo-Robinson-Club-Nummer – ok, außer vielleicht das unselige Scheitern des bedauernswerten griechischen Jünglings :/

  • … ich glaube, mir ist schlecht …

  • Gut für die Polin, das auf dieser Seite keine Liveperfomances aus den Vorentscheiden gezeigt werden, sondern die Videos. Ihr “Bäwää” tut in den Ohren weh.

  • wieder ein generischer song für die müllhalde. tschüss!

  • Wenn man beim ESC starten will, sollte man singen können. Aber ich glaube die Blanka ist ja nicht wegen ihrer tollen Stimme weitergekommen, sondern aufgrund anderer Gründe. Angeblich soll ja die Mutter von ihrem Freund, teil der Jury gewesen sein und es gab erhebliche Vorwürfe gegenüber dem polnischen Sender. Aber nein, das kann ja gar nicht sein, in Polen geht immer alles mit rechten Dingen zu. Zwinker, zwinker. Ich glaube nach dem Halbfinale ist Endstation. Und sie kann dann ganz solo nach Hause fliegen.

  • Also live war das ja grottenschlecht gesungen.

  • zum fremd schämen. und das nach gefühlten hundert jahren me too diskussionen.

    • Aber tanzen kann die Frau doch ganz gut. Und die Klamotten sind bestimmt deshalb so knapp gehalten, weil es halt im Studio warm war und man nicht so schwitzen wollte. Weil tanzen strengt natürlich an. Sind sie halt gewohnt im Stip,äääh Tanzclub. Wollen sich halt was verdienen für das Philosophiestudium.

  • Uuuups, beim ersten „Baby“ dachte ich sofort an die unvergänglichen „Animals“ und die zigfachen Cover (Don‘t let me be misunderstood) …, aber dann bekam sie doch schnell die Kurve.
    Was soll man dazu sagen? Gefällig und sehr schön für‘s Auge. Jedenfalls gibt es in Polen anscheinend keine „Frauen-zum-Sexualobjekt-degradiert“-Diskussion. Jedenfalls keine lebhafte.

    • Sehe ich nicht, nur weil die Kleidung ein bisserl knapp war. Wie ich schon sagte, es war halt warm im Studio. Und die armen Mädchen wollten halt nicht so schwitzen, während sie tanzen und ähhhhh singen.

  • … definitiv DIE Robinson-Club-Tanz Nummer dieses ESC Jahrgangs – *gottvergibihnendennsiewissenesnichtbesser*

  • Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Langweilige Dutzendware ohne Pfiff oder Flair, schon so oft gehört und gleich wieder vergessen. Aber mit viel Haut, fliegenden Haaren und Hüftwackeln reicht es bestimmt für das Finale. Mal schauen, was die Dame live aus diesem unspektakulären Stück macht.

  • Das sowas sich noch verkauft in 2023 ist schon sehr beschaemend. So was von abgedroschen und schon tausendmal gehoert/gesehen. Ob Sex still sells? Stereotypischer und doofer geht ja wahrscheinlich kaum. Wenn’s beim ESC nichts wird, kann sie sich ja bei Love Island bewerben.

    • Vielleicht kann ja das die musikalische Untermalung von der Sport1-Nacht werden. Das wäre doch die passende musikalische Untermalung für die Sportübungen die dort gemacht werden.

  • Oh oh …
    Ojeh
    Eijeijei…. Da kommt diese operierte trulla daher und geht sofort ab wie Schmitz Katze … die Musik: nicht nein Style aber die kommt ganz weit nach vorne! Schade

  • sehr mittelmässig, gefällig und ohne Saft und Kraft-

Kommentiere Blanka's Beitrag!

Login
Passwort vergessen
Registrierung

Mehr von Polen

Mehr vom ESC 2023