Alessandra Queen Of Kings

🇳🇴 Norwegen ESC 2023

Live-Auftritt Alessandra

Final

Live-Auftritt Alessandra

Semifinal

Offizielles Musikvideo

Alessandra - Queen Of Kings

Auftritt am nationalen Vorentscheid

Alessandra

Reaction-Video zu «Queen Of Kings»

Alessandra

Alessandra sang für Norwegen am ESC 2023 und erreichte mit «Queen Of Kings» den 5. Platz

Wie gefällt dir «Queen Of Kings»?

16 Kommentare

  • Hat Gewinnerpotential, bei dem grottenschlechten Niveau dieses Jahrgangs 2023 (das hat Liverpool und die Heimat des Pop nicht verdient!) allerdings kein Wunder. Ok, wenn es denn schon sein muss, ist sie mir immer noch lieber als die Nachbarin aus Schweden …

  • einmal mehr ein masslos überschätzter beitrag aus norwegen – ich ertrage diesen song nur mit oropax und buscopan !

  • esc vom reißbrett. verblüffend, daß es wieder funktioniert. zu recht hoch bewertet, macht spaß und erst mal besser machen.

    • Da hasst du so was von recht viele stellen sich so einen typischen esc song vor. Ich dachte dieses eurobumszeugt solte langsam ausgelutscht sein aber nein

  • Nun das Outfit – oje, oje. Aber das Lied kann ich immer wieder mal hören.

  • Das ist so typisch ESC wie es nur sein kann und das mein ich im Schlechten. Drama-Queen im Fasnachts-Outfit mit Gay Dancers (sorry ihr beiden Frauen) und Trommeln etc. jedes Klischee erfüllt! Bravo! Absolut nix für mich.

  • Nun also auch ich sehe es nicht als der grösste song aller zeiten an. Es ist aber einer der besseren beiträge in 2023 und das will schon was heissen.

  • Möglicherweise etwas überbewertet, vielleicht kommen hier viele votings aus der queeren Gemeinde zusammen. Der Song selbst ist nicht sonderlich bestechend; durch die aufgebauschte Dramatik wird er gegen Ende fahrig und nervig.

  • Ich weiß nicht … muss das erstmal sacken lassen

  • Nun, auch wenn ‘Queen of Kings’ nicht unbedingt zu einem Genre gehört, das ich (besonders beim ESC) favorisiere, muss ich gestehen, dass mir die Nummer schon beim zweiten Hören durchaus gefällt.
    Und wie chon vor 4 Tagen sagte, “Schöne ESC-Kost, etwas Trommeln, etwas Kämpfer… ” kommt beim ESC (verbunden mit einem Hauch von nachvollziehbarer Melodie) meist gut.
    “Norwegen” ist wie auch im letzten Jahr gut am Puls der Zeit: Power-Elektropop – mal im animalistic-disco mal im tribal Style!

  • Toller Song, tolle Stimme. Gewinnt Norwegen damit ein viertes mal?

  • Lässt mich irgendwie kalt. Ich verstehe nicht, warum das Lied weltweit viral so nach oben geschossen ist.

  • Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Schöne ESC-Kost, etwas Trommeln, etwas Kämpfer, so etwas wie nordische Mythologie. Hatten wir schön häufiger, landet immer stabil im oberen Mittelfeld. Werden wir bestimmt im Finale vorfinden.

  • Traditionelle nordische ESC-Kost. Trommeln, Kostüme, etc. – Wild Dances neu interpretiert. Wird’s wohl ins Finale schaffen, aber nicht gewinnen.

  • Gefällt mir… geht ins Ohr. Ich hoffe es kommt live auch gut rüber.

  • …lass uns Oper und Pop zurück in die 20er zurück bringen…Musik kommt mir bekannt vor, wie der Beitag Schweden 2000 in Stockholm…

Kommentiere Alessandra's Beitrag!

Login
Passwort vergessen
Registrierung

Mehr von Norwegen

Mehr vom ESC 2023