Silvi Vrait Nagu merelaine

  • 24. Platz
  • 2 Pts.
  • Final

Im Jahr 1994 erreichte Silvi Vrait mit dem Lied «Nagu merelaine» für Estland den 24. Platz beim Eurovision Song Contest.

8 Kommentare

Kommentieren →
  1. Euroman

    Alles so ein bisschen verkehrt… Lied ist nicht schlecht, aber ein bisschen antik, Sängerin nicht schlecht,aber bisschen unglücklich gewählt, Kleid ist nicht hässlich, aber ein bisschen zu folkloristisch… und so wird aus all den bisschen ein 24.Platz

  2. voyage07

    … sehr, sehr brav … 90er jahre und estland gerade ein sehr junges land … noch unsicher: „wohin soll ich mich wenden“ …

  3. Markhor

    So wird das nichts, liebes Estland – noch so ein FEHLSTART!

  4. Stjerne157

    Irgendwie erinnert sie mich an Niamh Kavanagh. Das Lied gehört für mich zu den Einmal-gehört-reicht-vollkommen-Songs!

  5. bandido

    Ganz, ganz schlecht, das Lied genauso wie die Interpretation und Orchesterbegleitung! Das schreit ja nur so nach Einfuehrung der Semifinale.

  6. GP-fan

    Mit einer glockenreinen Stimme und weniger Gitarrensound wäre wohl ein besserer Platz (5 bis 10) drin gewesen. Auch ein anderes Kleid wäre nicht schlecht gewesen.

  7. Sebastian_zh

    Ich war wohl der einzige dem dieses Lied gefiel. Bei diesem für mich sehr schwachen Jahrgang, gab es einfach kein besseres Lied. Naja vielleicht Deutschland oder Norwegen.

  8. Tiger

    Frau Vrait gibt ihr Bestes, aber das reicht nicht. 10 Plätze wären aber auch Ok gewesen.

Beitrag kommentieren