Ochman River

🇵🇱 Polen ESC 2022

Live-Auftritt Ochman

Final

Live-Auftritt Ochman

Semifinal

Offizielles Musikvideo

Ochman - River

Ochman sang für Polen am ESC 2022 und erreichte mit «River» den 12. Platz

Wie gefällt dir «River»?

Die Kommentarfunktion wird raschmöglichst wieder freigeschaltet.Wann? Hinterlasse deine E-Mail und wir werden dich umgehend benachrichtigen.
Contact Form Demo (#4)

13 Kommentare

  • Ich weiß gar nicht, warum dieser bestenfalls durchschnittliche Song, derart gehyped worden ist. Für mich ist es ein absolut nichtssagender Song, der bei mir absolut keine Emotionen auslöst. Nett für den Hintergrund als Dudelmusik. Stört nicht besonders. Halt ein Radiosong.

  • Naja er hatte etwas pech mit der startposition nach sam rayder wirkte er doch etwas dünn

  • Wäre schön, wenn der junge Mann sich mal entscheiden könnte… bisschen Falsett, bisschen Ballade, bisschen Quieken, bisschen E-Musik, bisschen viel Refrain (Vor-, Haupt- und Nachrefrain) und der Rest ist Bridge…

  • Wahnsinnig schöne Ohren, kraftvolle Stimme, echte Tränen, das ist es was der esc braucht jähhh
    Wenn bei seinem Auftritt heult Ruf ich an

  • Stimmlich gut. Vor allem in den Strophen sehr atmosphärisch. Der Rafrain komt dann allerdings etwas hektisch daher, und die falsettierten Oooh-ooohS erinnern stark an ARCADE… Just saying.

  • Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Hübsches Liedchen, hübscher Junge – aber nicht der Knaller. Kaum ist das Lied vorbei, hat man es gleich wieder vergessen. Mal schauen, wie er sich auf der Bühne präsentiert – und ob er live auch singen kann.

  • Klingt ziemlich nach einer ‚bombastischen Harry Styles‘ Nummer, immerhin sieht Ochman besser aus und wird die Regenbogengemeinde diesbezüglich schnell hinter sich versammelt haben.
    Und ja, aus Polen kam da schon wesentlich schlimmeres…

  • sehr schöner, sehr musikalischer Beitrag zwischen Gospel und Ballade, sehr gut interpretiert – das Beste, was seit vielen Jahren aus Polen eingebracht wird, gefällt mir sehr gut und und gehört auch in´s Finale!

  • Hmm… Der Song lässt mich etwas ratlos zurück. Der Text ist für mich mehr zweckdienlich und transportiert außer der Stimme nichts weiter. Die wiederum ist eigentlich recht anhörbar; das, was ich jedoch schade finde, ist, dass man zwischendurch angedeutete Stimmfetzen von Counter-Tenören hört. Hätten die, gerade gegen Ende, ein paar Gesangsanteile, würde das Lied auf einer ganz anderen Stufe stehen. So bleibt „River“ jedoch auf der stillen Treppe sitzen und flowt bei mir leider nicht.

  • süsser kerl- hammer stimme! gebt ihm einfach ein anderes lied! der oh oh refrain nervt.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar