Serhat I Didn't Know

🇸🇲 San Marino ESC 2016

Live-Auftritt Serhat

Semifinal

Offizielles Musikvideo

Serhat - I Didn't Know

Serhat sang für San Marino am ESC 2016 und erreichte mit «I Didn’t Know» den 12. Rang im 1. Semifinal

Wie gefällt dir «I Didn't Know»?

30 Kommentare

  • lach, sexy serhat schaft es trotz seines mangeldem könnens immer ins finale. was will man mehr.

  • Oh Gott, 3 Minuten können manchmal wirklich lang sein. Und der wurde noch nicht mal letzter mit diesem Schmarrn.

  • Die Moderatorin Petra Mede hat es auf den Punkt gebracht: L. Cohen meets Baccara! …herrlich!
    Schließlich und endlich wurde auch @ciprians Gebet vom 26.04. auf dieser Seite erhört und @Orson W. hat in seiner Prophezeihung am 30.04. vom selbstzerstörerischen Charakter dieses Liedes Recht behalten.
    Mich selbst lässt dieser Beitrag sprachlos und kopfschüttelnd zurück.

  • Ein Hauch von 007 James Bond, aber auch nur ein Hauch! :0) Im Ernst Leute, ich weiß gar nicht was ihr alle habt, ist doch nicht übel! Auch wenn einem davon übel wird.

  • Auf diesen Beitag braucht man nicht einzuhacken: er zerstört sich von selbst…

  • HEILIGE MARIA MUTTER GOTTES….. hilf uns in diesen schweren Minuten, erbarme Dich unser!

  • San Marino ist das neue Bielefeld… (sorry Bielefelder)… I didn’t know, that San Marino is something like a CSA conspiration to undermine Europe’s intelligence…

    • …hast Du nicht das Augenzwinkern gehört?… Banause… jetzt mal im Ernst: hier wäre mehr drin gewesen, wenn Du die Steve-McQueen-Karte gezogen und vor allem sowas von ausgespielt hättest…

  • Entschuldigung! Das ist wirklich sonst nicht meine Art, aber:
    Haaaaaaaaahahahahahahahahahahahahahahahahahaha

  • Leonard Cohen lässt grüssen. Er meint, Serhat solle nicht so langweilige Lieder singen.

  • Echt jetzt?

  • Vielleicht der schlechteste “Sänger”, der je teilgenommen hat. Kann nur auf Mitleidspunkte hoffen, das Lied taugt ja auch nichts, lauter depri-Klau-Rhythmen. Hoffentlich wird ein erneut enttäuschendes Ergebnis SM nicht abhalten weiter teilzunehmen, bislang war sie ja der tapferste Kleinstaat (außer früher Monaco, aber das ist schon Vorvergangenheit).

  • Aus der dunklen und makabren Stimme hätte er mehr machen können. Hebt sich von den anderen Beiträgen ab und nicht unbedingt zum Negativen. Die Stimmen vieler Türken auf dem europäischen Kontinent sind ihm sicher. By the way, Turkey come back to the Eurovision Song Contest!

  • Also liebe Leute aus San Marino, wenn ihr keine Lust mehr habt, dann bleibt doch weg. Altenheimdisco at its worst. Bei der alten Version konnte man wenigstens gut einschlafen. Warum man keinen Sänger aus Italien geholt hat, frage ich mich. Jeder wäre besser gewesen, als der. Darf der in der Türkei eigentlich noch auftreten, nach diesem Mist?

  • …Hm…auf einer Skala von 1 bis 10…wie sympathisch ist Serhat? …noch irgendwelche Fragen?…

  • Wieso kann Valentina Monetta nicht wieder antreten, da ist die Hoffnung auf einen Finaleintritt wenigstens nicht so gering wie bei diesem Lied

  • … mit siegel oder ohne … so wird es wieder nix …

  • Warum dürfen die überhaupt noch mitmachen?

  • Kein toller Song das ist, der schlechteste Beitrag in diesem Jahr.Kein Song ist langweiliger als der und genau aus dem Grund habe ich richtige Befürchtungen das ausgerechnet der Song ins Finale kommt.Da sind 0 Emotionen drinne, keine Spannung in dem Song und der Song verändert sich kein bisschen.Haben wir letztes Jahr auch gedacht bei dem Beitrag aus Zypern.
    Ich gebe 0 Punkte

  • Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Nach erfolglosen Jahren mit Ralph Siegel nun etwas anderes. Keine Ahnung, ob Ralph Siegel wieder mitgemischt hat, mit dem bewährten sanmarinesischen Rezept “wir sind und bleiben erfolglos” wird San Marino mit diesem Machwerk auch dieses Jahr keinen Blumentopf gewinnen.

  • gut gemachte, relaxte Barmusik mit Außenseiterchancen – mir gefällt´s !

  • Sehen wir es doch einfach mal olympisch .. Dabeisein ist alles! Warum soll er sich nicht ein paar schöne Tage in Stockholm machen und anschließend noch den ein oder anderen Werbe-Euro bei Bacardi kassieren? Alles so fein dekadent hier … und die georgischen Jungs gefallen mir immer besser!!!

  • Ey, Leute, Ball flachhalten! Ich find es angenehm anders. Schon fast etwas Leonard Cohen-mässig. Sanfte Stimme, sanfte Töne tut zwischen all dem Plastik-Bum-Bum bestimmt wohlig gut…!

    • Sorry, aber auch wenn’s kein Plastic Bumm-Bumm ist, so ist es doch trotzdem künstlich und schmierig. Eine weitere Einreihung in das grauenvollste ESC-Jahr seit langem. Von daher: BALL HOCH!

  • What a creep! Da sang ja Telly Savalas noch besser…

  • Genau an der Schnittstelle zwischen Schlafmittel und Brechmittel.

    Kann denen mal einer Englisch beibringen????

  • Oje, die San Mariner, oder wie nennt man die Einwohner dort?, wollen einfach nicht gewinnen. Warum machen sie dann eigentlich mit?
    Grottig.

    • Ist doch schön dass sie sich die mühe geben und jedes Jahr einen Song auswählen, wenn jedes Land so denken würde und nachdem dass es mehrere Jahre hintereinander überhaupt keinen Erfolg gehabt hatte (oder halt in Fall SanMarino mit Ausnahme 2014 soviel ich weiss noch keinen Erfolg hatte) nicht mehr mitmachen würde gäbe es den ESC wahrscheinlich nicht mehr: 🙂

    • San Marinesi……ja die wollen partout keine Hilfe aus dem “umzingelden Italien” holen…..dabei kommen genau aus der Region Emilia Romagna (San Marino grenzt ja an Rimini) so viele gute und bekannte Sänger und Autoren: Zucchero, Ligabue, Luca Carboni, Cesare Cremonini, Vasco Rossi, Laura Pausini, Gianni Morandi, I Nomadi, Stadio (Gewinner sanremo 2016)…….usw. Weiter so San Marino…..

Kommentiere Serhat's Beitrag!

Login
Passwort vergessen
Registrierung

Mehr von San Marino