Alma Requiem

🇫🇷 Frankreich ESC 2017

Live-Auftritt Alma

Final

Offizielles Musikvideo

Alma - Requiem

Alma sang für Frankreich am ESC 2017 und erreichte mit «Requiem» den 12. Platz

Wie gefällt dir «Requiem»?

64 Kommentare

  • Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Das Lied wäre ja noch okay, aber es ist genau das eingetreten, was ich befürchtet habe: Live hält das Lied und die Interpretin nicht das, was die Studioversion verspricht. Die Stimme schwächelt, mangelnde Bühnenpräsenz, das ganze Staging vermochte nicht zu überzeugen. Für Frankreich hat sie einen guten Platz geholt – aber man hätte mehr rausholen können.

  • Wenn man bedenkt das Frankreich bis vor 2 Jahren immer die letzten Plätze belegt hat, ist ein 12. Platz doch gar nicht so schlecht. Ich fands gut. Trotzdem vermisste ich die Tänzer vom Video.

  • leider war die liebe alma bei ihrem auftritt gar nicht überzeugend … ca y est …

  • Tolle Frau, aber das haben wir doch auch schon gehört, warum werden immer wieder Lieder der vergangenen Jahre kopiert… sind die Ideen ausgegangen

  • …kennt hier noch jemand Les Rita Mitsouko?… Frankreich war schon mal weiter…

  • … durchaus zokko … und auch Ungarn sollte nicht vergessen sein unter den besten sieben …

  • … wenn er so gut performt wie im Semifinale, würde ich den kleinen Kristian Kostov aus Bulgarien noch hinzurechnen …

  • alma, artsvik, franceso, lucie und salvator … das werden die fünf besten des esc 2017 in kiew

  • Ich halte Alma den Daumen, dass sie im Finale unter die top ten kommt. Sie ist schön, singt notensicher und professionell, ihr Timbre hat großen Wiedererkennungswert. Das Chanson ist bei weitem besser, als es viele der bisherigen postings erscheinen lassen. Englische Konzessionen müssten allerdings nicht sein. Ich wollte ohnehin, der ESC kehrte wieder zur Regel “Text in der jeweiligen Landessprache” zurück, dann könnte ich mir das Hören der vor allem osteuropäisch geprägten Varianten von broken English ersparen.

  • Ob der von “Khaled” geschriebene Song ähnlich erfolgreich sein wird wie der, den er letztes Jahr für Frankreich geschrieben hat?
    Die Antwort auf die Frage könnte möglicherweise positiver beschieden werden, hätten die Verantwortlichen mal hübsch ihre Finger von der ursprünglichen Fassung gelassen.
    Die nachträglich verordneten englischen Textpassagen machen die Sache auch nicht besser.
    Dennoch gefällt mir “Requiem” , trotz der mir zu vielen Rhythmus-
    Wechsel und dem viel zu sparsamen Einsatz von Ethno-Elementen , immer noch recht gut, aber nicht gut genug, um eine passable Platzierung vermuten zu können.
    Außer Italien, die ja womöglich sogar gewinnen, wird keines der Big 5 Länder unter die ersten 10 kommen.

  • mon dieu – Wenn Frankreich nichts besseres zu bieten hat?
    Meinetwegen, aber das wird nichts!!!

  • Zuerst dachte ich: Prima, endlich mal ein Chansona la ESC von damals…..doch dann Einheitsbrei…schade eigentlich.

  • Belanglosigkeit a la francaise!

  • Sehr, sehr schade und sehr, sehr dumm: Der Song hat durch die neue Abmischung und die englischen Textpassagen viel vom ursprünglichen Charme verloren. Welcher Teufel hat denn die Franzosen geritten?

  • Hübsche Interpretin, hübscher Song… Was ist besonders?

  • Einer meiner Favoriten…ein toller Song…am besten nur in französisch

  • Schade….. Wieso muss man sich immer anpassen? Das Lied war perfekt auf Französisch. Wieso musste man unbedingt drei Strophen auf Englisch reinwürgen!? Man muss sich immer unter der Masse mischen!! Wird für mich nicht dasselbe sein…… Tschüss France.

  • WIRKLICH SEHR SCHADE, dass das iLied jetzt auch noch Englische Textstellen enthält… Dieses Lied war komplett auf Französisch um Welten besser als das hier… und die neue Musik dazu ist nicht so schön wie die davor… Alles in einem, das Lied hatte am Anfang das potenzial zu Gwinnen aus meiner Sicht aber jetzt ist es sehr herab gesunken und das finde ich sehr schade, weil ich gedacht hatte, dass Frankreich mal wieder ein Lied haben könnte was weit oben in den Top 3 landet….

  • Bei YouTube: LIVE VS STUDIO [EUROVISION 2017] PART 1
    Almas Liveauftritt ist wirklich grauslich, genau wie bei Tschechien!

  • Unabhängig von der Verschlimmbesserung ist diese Nummer völlig überschätzt und wird live nicht wirken.

  • Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Oh, wie schade! Der neue Mix mit den englischen Textpassagen und dem unnötigen Gedudel hat dem Lied sehr viel vom Charme gestohlen… Ob das wirklich eine gute Idee gewesen ist? Ich wage es zu bezweifeln…

  • klar, der erstere mix war charmanter – trotzdem bleibt alma für mich in den top3 – toller song , begabte sängerin – ohrwurmcharakter 🙂

  • … wenn frankreich textpassagen auch in englisch singen lässt, soll das immer ein zeichen für die europaverbundheit der grande nation sein … wie oft warf man frankreich schon vor, auf seiner einsprachigkeit, seinem französisch zu beharren … mittlerweile sprechen viele französinnen und franzosen so ca. ab den jahrgängen 1970 und aufwärts englisch und auch deutsch … ich danke dafür und spreche noch lieber französisch als früher … als man sozusagen “musste” … abgesehen davon bedient alma ein einwandfreies englisch … la france 12 points …

  • Kein schlechter Beitrag. Ich kann mir gut vorstellen, dass viele diesen Song toll finden, ich sehe ihn irgendwo in der Mitte.

  • im neuen Mix um einiges besser und stimmungsvoller. Nur die englischen Textpassagen sind entbehrlich, aber wohl dem europäischen Mainstream geschuldet. Geschenkt. Bei guter Liveperformance sicherlich ein Favorit.

  • ….. da war doch was …..
    Amina 1991. Irgendwie die moderne Version. Find’s großartig. Die englischen Einsprängsel sind wirklich verzichtbar. Hoffentlich weit vorne.

  • Ogott! Neuer “MIX” und englischer Refrain. Frankreich macht einen Fehler nach dem anderen. Au revoir!

  • Er sticht etwas hinaus aber finde in trotzdem noch zum kotzen

  • Für mich der beste Song bis jetzt … sogar mit deutlichem Abstand.

  • Seltsam. Es ist kein schlechter ESC-Beitrag ( der ESC ist ja bekanntlich die Plattform für skurrile, schräge und undefinierbare künstlerische Ergüsse), aber von Frankreich hätt’ ich so ein Balkan-Gebräu nun nicht erwartet. Egal. Der letztjährige französische Beitrag kam zwar recht weit, aber blieb dennoch hinter den Erwartungen zurück. So sehe ich das beim aktuellen auch. Platz 15 oder so …

  • Also ich finde das ist keine Musik, das ist Kunst und zwar ganz große 🙂

  • Indila- le dernier danse ;-P
    ah nicht?
    ok trotzdem gut. hoffentlich weit vorne.

  • Also Frankreich/ Alma muss man 5 x hören , dann geht das Lied einem nicht mehr aus dem Kopf.. das Lied ist so was von ggggut, ich bin gespannt

  • Könnte gewinnen

  • Schöner Song aber an den beitrag voriges Jahr kommt sie nicht heran.

  • Ich hätte mehr erwartet es ist nicht mein Geschmack
    Glaube aber das vorallem im Balkan dieser style ankommen könnte dennoch meine Diagnose lautet hinterstes drittel oder mitte es ist etwas besser als
    Deutschland,Spanien und uk dennoch kein Vergleich zu amir 2016

  • Der französische Beitrag entspricht genau meinem Geschmack. Und mir gefällt der Gegensatz zwischen Titel und Inhalt/Darbietung. Als ich “Requiem” las, hatte ich ganz was anderes erwartet.

  • … ja das frankreich pur so wie man es im radio hört … ein sehr schöner beitrag … und das darf auch gewinnen … j’aime bien cette chanson … merci à tous qui l’a fait.

  • Frankreich ist eigentlich immer irgendwie gut, wurde aber in den letzten Jahren immer wieder mal unnötig abgestraft.

    Wie auch immer, auch dieses Jahr wird es nichts. Netter Song, den ich bestimmt viele Male auf der CD hören werde. Mir gefällts, aber wie gesagt für ESC nichts.

  • professionell produziert, gute Sängerin (live abzuwarten). Allerdings wirkt der Song gekünstelt, krampfhaft auf Erfolg getrimmt, emotionslos. Von den bisher von den Big 5 eingereichten Songs, sicherlich der am wenigsten peinlichste oder ärgerlichste. Italien jetzt liegt es an dir….

    • … Und, hör dir I an. Was sagst du! Was für eine geile Nummer oder?

      • @Lotti – hab schon bei Francesco gefragt….wer hätte Deiner Meinung nach Sanremo gewinnen sollen?
        …den Oberlippenbart finde ich auch total altmodisch, aber für mein Geschmack ist es immer noch viel besser als die ganzen Eisenwaren die sich viele Künstler ins Gesicht schiessen und ehrlich gesagt mag ich wirklich auch keine Tätowierungen mehr sehen – dennoch heisst das nicht, das sie keine gute Musik machen. Der Affe, habe ich bereits erklärt – hat durchaus einen Sinn- er zitiert im Lied ja der “Nackte Affe” von Desmond Morris…… und es ist nicht irgend ein dämlicher Text sondern ein sehr interessantes Thema das uns allen angeht…Occidentali (Westliche)…aber es kann ja nicht allen gefallen, das ist logisch.

      • Ich finde Italiens Beitrag schrecklich! Stimme, Obenlippenbart und der Affe. Dieser Song hat kein Karma.

      • stimmt! Hat die “Ehre” der Big 5 (wiedereinmal) gerettet!

  • Das kommt frisch und leicht daher und gefällt mir wirklich gut – ich mag dieses arabeske Chanson mit dieser klaren Stimme ! Es macht Spaß, zuzuhören. Super, dass Frankreich ebenfalls (und wieder) einen Beitrag in Landessprache schickt, das sollte sich -auch in Deutschland- erneut etablieren.

    • Ja bin dafür ….aber das wisst ihr…….vor allem, die letzten Beiträge waren auch nicht erfolgreich also wieso immer mit diesem englisch???

  • sicher ein interessanter moderner Song.. aber gleichzeitig eben leider auch schwer eingängig. Schwierig einzuschätzen. Würde mich freuen wenn Frankreich mal wieder vorne landen könnte, wirklich dran glauben kann ich dies Jahr noch nicht.. man wird sehen

  • Großartig! Französisch ist einfach eine schöne sprache!

  • Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Was für ein hübsches Mädchen und was für eine witzige Mischung aus französischem Chanson, arabischen Einflüssen und Tango. Allerdings erreicht mich das Lied nicht, es hat keinen Fluss, wirkt zusammengebastelt und auf Erfolg getrimmt. Besonders der Refrain fällt in meinen Ohren gewaltig ab. Nun denn, hoffen wir, dass die Grande Nation da beim Live-Auftritt noch was rausholen kann – weil da kann niemand an den Wänden tanzen…

  • Charmante, schöne junge Frau mit einem ohlala-Song – zuerst einmal Chapeau und Daumen hoch! (Mal sehen, wie’s live ‘rüberkommt …).

  • Begeisterung erst mal im Dorf lassen! Klingt für mich wie eine typische Radioproduktion. Live kann man sich darunter noch überhaupt nichts vorstellen. Und besonders viel Melodie bleibt auch nicht hängen. Ich finds bisher nur so lala.

  • Wow, Frankreich startet durch – ein toller Song, geht ins Ohr und
    ich drücke die Daumen

  • requiem à la français – bis jetzt mit abstand der höhepunkt – wenn auch etwas bei stromae abgekupfert – klingt der song frisch und innovativ – auf der höhe der zeit und irgendwie hab ich auch so das gefühl, dass alma ne sexy show dazu präsentieren wird ! alles allez la france !

  • Cooles Video, tauglicher Song mit angenehmem Oriental-Maghreb Rhythmus, sanfte Stimme. Sollte gut abschneiden.

  • Oh, Frankreich will gewinnen. Grandioser Song.

Kommentiere Alma's Beitrag!

Login
Passwort vergessen
Registrierung

Mehr von Frankreich

Mehr vom ESC 2017