Remedios Amaya Quién maneja mi barca?

  • 19. Platz
  • 0 Pts.
  • Final

Im Jahr 1983 erreichte Remedios Amaya mit dem Lied «Quién maneja mi barca?» für Spanien den 19. Platz beim Eurovision Song Contest.

18 Kommentare

Kommentieren →
  1. Brommskibeat

    Anspruchsvoller Song. Dennoch nicht für ein ESC geeignet. Da waren die Jurys überfordert.

  2. songtim

    Tolles Lied, mutige Darstellung: Sowas braucht es!

  3. zurbi

    Da ziehts mir die Fussnägel hoch!

  4. Mr-Grandprix

    Die offensichtliche Begeisterung vieler Kommentare macht mich ebenso ratlos wie dieser spanische Beitrag. Gewiss, die Sängerin María Dolores Amaya Vega hat Charisma und eine unbändige Darstellungsfreude. Aber ihr Gesang ist so was von schräg wie auch die ganze „Melodie“-Führung des Liedes selbst. Man kann sich nie entscheiden: ist das musikalische Ouevre so jenseits jeder Tonalität oder trifft bloß die Sängerin kaum einen richtigen Ton, – ganz abgesehen vom Schreien und Überkippen der Stimme? Ethno hin, Flamenco her. Nicht nur das Publikum von 1983 war überfordert, ich bin’s 2011 ebenso.

  5. MrMarilyn

    GRANDIOS, STARK, MEGAGEIL !!!

  6. CharlesBrauer

    Sie könnte heute glatt noch einmal antreten! Ein unglaublicher Auftritt. Würde sich Spanien so etwas bloß mal trauen. Mut haben die Spanier in den letzen Jahren nicht gezeigt. Das Lied 2011 ist total schlimm. Da hat Soraya 2009 noch die beste Figur gemacht.

  7. bandido

    Damals war man sicher nicht nur in der Rudi-Sedlmayer-Halle mehr als erschrocken über diesen wilden, reinen andalusischen Flamenco, vorgetragen von diesem einmaligen Rasseweib, das auf den Namen Remedios Amaya hoert, und wie man zu berichten weiss, auch heute noch sehr erfolgreich in dieser Stilrichtung unterwegs ist. Die Teilnahme hat ihr Gott sei Dank nicht geschadet. Aus heutiger Sicht bewertet, ist das zweifelsohne ein Ohren- und Augenschmaus der allerersten Guete und einer der besten Beitraege, die je aus Spanien kamen. Dass das von ihr besungene bzw. beschriehene Boot damals auf einen der letzten Plaetze zusteuerte, liegt daran, dass 1983 die Zeit fuer derartige Experimente noch nicht gekommen war.

  8. Dirkhawaii

    0 Punkte für Spanien – auch von mir nicht einen einzigen Punkt!!!

  9. Feanor

    aber unvergessen…
    damals war ich eher erschrocken und dachte die Sarazenen wären wieder in Spanien eingefallen

  10. mikado

    die vorreiterin der ethno-welle

  11. Alex

    Wer soll bloß ihr Boot segeln?

  12. Alex

    Also für mich ist dieser Cetin Alp „0-Punkte-Durchschnitt‘ und die ist -100 Punkte. Aber sehr interresant..

  13. Iliade

    … ein sehr eigenartiger Beitrag: ziemlich ernst … auf jeden Fall kein Ohrwurm …

  14. Garibaldi

    Superlied..da war Spanien nur der Zeit weit voraus

  15. Eva

    Ein echter Ohrwurm! Kann jeder nachsingen … :-)))

  16. Frank

    Das hört sich eher arabisch als spanisch an. Ist der Song rückwärts gespielt worden?

  17. Gunda

    Eines der interessantesten Lieder des ganzen Wettbewerbs über Jahre!

Beitrag kommentieren