Thomas Forstner Nur ein Lied

🇦🇹 Österreich ESC 1989

Live-Auftritt Thomas Forstner

Final

Thomas Forstner sang für Österreich am ESC 1989 und erreichte mit «Nur ein Lied» den 5. Platz

Meinungen zu «Nur ein Lied»

25 Kommentare

  • … an die nummer kann ich mich gar nicht mehr erinnern, aber ich war auch nie empfänglich für diesen ganzen Dieter Bohlen Schmonz … schon von Modern Talking “gefielen” mir, wenn überhaupt, nur deren ersten 3-4 Singles, danach musste doch jede/r eigentlich gemerkt haben, dass das immer mit der gleichen Nadel gestrickt war… und ‘Nur ein Lied’ ist doch letztendlich Bohlens Antwort auf ‘Ein bisschen Frieden’ – so nach 7 Jahren konnte man das Thema “Mein Lied und ich für den Frieden” ruhig mal wieder aufwärmen. Ein Jahr später wären Bohlen und Forstner vermutlich baden gegangen, denn da, so nach dem “Mauerfall”, waren ‘ne Menge zeitpolitisch orientierte Nummern am Start.
    Die 0-punkte A*schbombe sollte dann ein Jahr später gelingen – und an DIESEN Auftritt in Rom erinnere ich mich nur ZU gut, der Forstner sah wie ein Klon aus Viktor Pljuschtschenko und Crystal Carrington aus!
    Obwohl ich ‘Venedig im Regen’ “besser” (weil eingängiger) finde als dieses Bohlen-Balladen-Geschwurbel ohne wirkliche Hookline…

  • Aus heutiger Sicht. Nur Mittelmaß und mehr nicht.

  • mein gott, wie sich zeiten ändern- mein erster boycrush, war voll verknallt in den und war da erst 13! und natürlich mein favourit für dieses jahr. heute ist das alles furchtbar schnulzig zuckrig zäh, und seine föhnfriese zum davonrennen 🙂

    • … habe gerade mal geschaut, also heutzutage finde ich den um Längen attraktiver!

    • … zugegeben, ‘hässlich’ war der da nicht, aber dieses aufgerüschte Haar und die Klotte!
      Den hätte ich erstmal abgeputzt wie einen Weihnachtsbaum…

  • kitschiger Schlager und doch: wer mit Modern Talking aufgewachsen ist, erinnert sich gern an die Zeit…

  • … aha … dieter bohlen … danke für die info … gefällt mir trotzdem nicht … schlagerkitsch pur … aber gut gesungen … damals konnte man mit so einem song noch punkten … heute beachten unser land kaum mehr wer …

  • Man muss Bohlen nicht lieben – aber viele Menschen mögen seine Musik. “Nur ein Lied” gefällt mir sehr gut.

  • Hört sich bis zum Refrain voll an wie “Midnight Lady” – Bohlen hatte schon paar gute Songs, aber es hört sich doch viel gleich an. Also ich finde das hier nur mittelmässig, aber der Typ macht das beste draus. Hübscher Kerl by the way… 🙂

  • Ob nun auf Deutsch oder auf Englisch, hat man eine Ballade von Herrn Bohlen gehoert, hat man sie alle gehoert…schoen ist hier nur die Tatsache, dass es fuer die Oestereicher nach Jahren der Flaute, mal wieder fuer einen vorderen Platz gereicht hat, der im uebrigen bis heute nicht mehr getoppt werden konnte!

  • Ich habe das Gefühl, er war total überfordert mit dem Auftritt. Sorry , aber die Stimme ist nix und das Outfit??? War er jung und brauchte das Geld?

  • Ich hasse zwar Dieter Bohlen, doch seine billige Musik finde ich trotz allem sehr gut.Bei diesem Song hüpft mein Herz.

  • Bei Bohlen hört sich jede Ballade genau gleich an.

  • So ein Schmalz, da fallen mir ja die Ohren ab.Aber zumindest besser gesungen als Nino De Angelo mit Flieger.

  • Irgendwie, zumindest aus heutiger Sicht, ein unerträgliches Lied und schmerzhaft hinzuschauen. Gott sei Dank gibt es keine solche Schlager mehr beim ESC – und nicht alles ist besser geworden im ESC!

  • Ich fand den Deutschen Beitrag wesentlich besser als diesen Österreichischen. dafür das es bei den Wiener Sängerknaben war ist seine Stimme nur Schlecht. Er kann Sie nicht in einer Tonhöhe halten und hat Null Ausstrahlung.

  • 3x 12 Punkte (Italien, Belgien und Griechenland), von den Nachbarn Schweiz 8 und aus Deutschland immerhin noch 5 Punkte. Dieter Bohlens Erfolg, dass Österreich die beste Platzierung seit 1966 bekommt. Der Song wurde natürlich in anderen Sprachen zu anderen Zeiten auch rausgebracht und hatte auch Erfolg…

  • das war damals wirklich in Ordnung – schade, dass er 2 Jahre später nochmals teilgenommen hat und sich damit die Karriere zerstört hat – der zweite Auftritt war ein Fiasko

  • Dieter Bohlen 12 points

  • Eigentlich schade, das es diese Art Lieder heutzutage kaum noch gibt, also ohne Windmaschine und Pyrotechnik.

    Für mich eines der besten Lieder, die Österreich je zum Grand Prix geschickt hat.

  • Uns gefällt vielleicht der text nicht so, doch wenn man Forstner nicht verstehen würde, verstünde man den 5. Platz vielleicht ein wenig besser. Wer weiß auch schon, dass er “nur ein Lied singt”.

  • was war der schön. wir kauften uns alle gleich einen spencer….
    dieter bohlen hat dann doch keinen superstar aus unserem thomas gemacht, wie zuvor groß angekündigt. vermutlich besser so.
    für mich das zweitbeste liedl aus meinem autriche, ever. in meiner alltime-esc-liste immerhin platz 21 (einen platz vor abbas waterloo)

  • auf alle fälle einer der besten österr. beiträge 🙂

  • bester österreichischer Beitrag ever 🙂

Kommentiere Thomas Forstner's Beitrag!

Login
Passwort vergessen
Registrierung

Mehr ESC 1989