Dilara Kazimova Start A Fire

  • 22. Platz
  • 33 Pts.
  • Jury: 108
  • Tele: 26

Dilara Kazimova Start A Fire

  • 09. Platz
  • 57 Pts.
  • Jury: 94
  • Tele: 41

Im Jahr 2014 erreichte Dilara Kazimova mit dem Lied «Start A Fire» für Aserbaidschan den 22. Platz beim Eurovision Song Contest.

28 Kommentare

Kommentieren →
  1. Stouni

    Bei mir landete sie Sogar auf platz 25 Ich fand es so was von langweilig das Ich bei den auftritten fast eingeschlafen bin

  2. looking4atlantis

    Dies war das erste ernst zu nehmende, weil nicht berechnende Lied von Aserbaidschan seit der ersten Teilnahme… vielleicht deshalb so eine Kritik?… Das schlechte Abschneiden liegt – leider – auch an der nicht adäqauten stimmlichen Performance für diesen sehr anspruchsvollen Song. Schade das. Super: der Song…und hoffentlich weiter auf diesem Kurs…wer Flottes will: bitte: Griechenland hat immer einen (leider) erfolgreichen Sirtaki-Ouzo-Tralala-Riseup-für-die80er-Jahre-zu peinlichen-Song parat…

  3. agrippa

    was für ein murks. azerbaidschan, ein muslimisches land zeigt christlich, gotische fenster. als wären sie aus dem kölner dom.wie soll das funktionieren.

  4. ESC Fan Bavaria-Germany

    Da sieht man mal was passiert, wenn die EBU Fairness anordnet und Aserbaidschan keine Stimmen mehr einkaufen kann (außer vielleicht in San Siegelo…). Platz 22 verdient.

  5. Mr-Grandprix

    Aserbaidschan war ueber die Jahre durch tolle Platzierungen verwoehnt. Vielleicht ist der 22. Platz aufruettelnd genug fuer einen akzeptableren Beitrag im naechsten Jahr.

  6. agrippa

    die immer währende suche nach exotischer bühnenshow, hier war es sinnlose nicht zum song passende equilibristik, findet damit hoffentlich ein ende. dann lieber trickkleider, oder silverconvetion gedächtnis handbewegungen. leute, stellt euch auf die bühne und singt. frau w. aus ö, hats doch gezeigt wie es geht. schweden übrigens auch. ach und holland auch ;-)

  7. joergi35

    Endlich wird Aserbaidschan mal für seine Songs ohne irgendeinen Landesbezug abgestraft. Der Song ist an sich schon extrem langweilig. Aber die Performance habe ich nicht verstanden, was das sollte mit der Trapezkünstlerin, lenkte total vom Song ab. Vielleicht war das auch die Absicht. Bitte Aserbaidschan schickt was flotteres nächstes Jahr und gibts in eurem Land etwa keine Komponisten, oder warum müsst ihr immer schwedische Komponisten einkaufen?

  8. Lane moje

    War mir zu sehr an dem genialen „When the Music dies“ angelehnt, aber die schlechte Platzierung hat mich doch sehr überrascht!

  9. JasonBond

    Krass, wie schlecht das abgeschnitten hat, verstehe ich echt nicht, war doch gut.

  10. Utopia

    Ich bin grundsaetzlich der Meinung man sollte nur in einer Sprache professionel singen die man auch beherrscht.

  11. Stouni

    Seltsam wie schnell Mann so weit abschlagen Kann wen das voting strenger kontroliert wird die platzierung ist ganz klar gerechtfertigt

  12. Utopia

    Ich find den Song eigentlich ganz ok aber was war das für eine Sprache ? Englisch kann ich eigentlich recht ordentlich hab aber so gut wie nichts verstanden und schief wars auch ganz schön oft.

  13. ESC-Expertenwissen

    Bin ich froh, dass heuer nicht Turnübungen sondern Gesangsleistungen belohnt wurden! Zu Recht mit Griechenland ganz hinten.

  14. Ramirez

    Interessant, dass die Akrobatik-Nummern (mit Ausnahme der mit Sympathie bedachten Ukraine) abgestrafft wurden. Jetzt sollten aber die Gerüchte aufhören, dass sich Aserbaidschan irgendwie die guten Platzierungen „erkaufen“ könnte. Das Lied hätte sich mehr verdient, aber gesanglich war es schlechter als im Semi-Finale und die Akrobatik wirkte eben krampfhaft reingezwungen.

  15. Taryhippy

    Nachdem Aram eine desolate Leistung im Halbfinale lieferte bin ich mir eigentlich schon sicher,dass Dilara gewinnen wird. Jedoch hat Ungarn auch eine chance

  16. treppi

    … ein weiteres schönes Beispiel dafür, dass man diesen Liedchen-Wettstreit einfach nicht ernst nehmen darf …

  17. looking4atlantis

    Ein abschlißendes Wort: Kein großer Auftritt im Halbfinale..hoffentlich besser im Finale..Start a Fire…

  18. skater

    LAHM SCHLECHTER BEITRAG BLÖDES GETURNE MIESE STIMME

  19. voyage07

    … mich hat dilara nicht vom hocker gerissen … da gab es eindeutig bessere balladen … villeicht kann sie sich im finale noch steigern … so wie aram …

  20. Stouni

    eigentlich war das der langweiligste und schlechteste song von allen bei einer anderen Nation hätte ein solches lied 0 punkte im Halbfinale gegeben

  21. contestfee

    ich kann überhaupt nix damit anfangen… ich finde das lied völlig langweilig. Und jeder muss noch eine Hupfdole oder eine Trapeztante dabei haben…für meinen Geschmack haben Song und Performance nicht zusammen gepasst…lasse mich gern am Samstag positiv überraschen.

  22. JasonBond

    Also die Performance war der Oberhammer.Live absolut top und im Finale wird das Top 10.

  23. Taryhippy

    Das war der einzige Song wo ich gestern abend einfach gerührt war ! tolle show tolle sängerin mein klarer favorit

    • Morghra

      Bei mir war es nicht das einzige, aber sicher eines der berührendsten. Wunderbar. Dieses Jahr habe ich null Schwierigkeiten mit einer Topplatzierung. Peter Urban bezeichnete es ja als überzuckert. In den Vorjahren konnte ich das nachvollziehen, dieses Jahr nun wirklich nicht. Ruhig und besonnen vorgetragen, für Aserbaidschan nahezu Understatement! Und eben eine ganz spezielle Atmossphäre.

  24. Ramirez

    Um mit Freud zu sprechen – da hat jemand anscheinend seine anale Phase nicht überwunden. Was soll das?

  25. CharlesBrauer

    Die Verteter Aserbaidschans und Russlands könnten auch auf die Bühne kacken und sie würde trotzdem ins Finale kommen.

  26. ESC-Expertenwissen

    Einer der schwächsten Auftritte im heutigen Halbfinale! Da gibt es nichts Positives zu bemerken. Im Finale chancenlos wie nie.

  27. voyage07

    … nein da hätte ich mir mehr erwartet … ich glaube nicht, dass aserbaidschan ins finale kommt …

Beitrag kommentieren