Michael von der Heide Il pleut de l'or

  • 17.
  • 2 Pts.
  • Halbfinal

Im Jahr 2010 erreichte Michael von der Heide mit dem Lied «Il pleut de l’or» für die Schweiz den 17. Platz im 2. Halbfinal beim Eurovision Song Contest.

4 Kommentare

Kommentieren →
  1. bebidoll

    Das Mikrofon nicht richtig eingestellt, peinich. Außerdem hatte man den Refrain gegenüber der Originalaufnahme eine Oktave höher gestellt, was etwas aufdringlich-nervig rüberkam. Dabei ist es ein sehr schönes Lied, angelehnt an frühere Siegerlieder, und Michael von der Heide ein respektabler Künstler, den ich persönlich sehr gern mag. Doch das war nicht sein Tag. Dennoch ist die Bewertung zu niedrig. Das klassische Chanson hat heutzutage sehr wenig Chancen außer man heißt Patricia Kaas, dann wird auch wegen des Namens mitgestimmt.

  2. joewin

    Ich habe Michael neulich im Stadtkeller in Luzern gesehen und gehört. .. er ist so cool und singt richtig gut.

  3. Markhor

    Ich hätte in doch gerne im FINALE gesehen – hat mit gut gefallen!

  4. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Was für ein unglaublich superpeinlicher Auftritt. Das Lied wäre sehr schön und im offiziellen Vidoe kommt es auch gut rüber. Doch für den Auftritt beim ESC wurde daran sehr viel verändert und die Performance geriet zu einem wahren Desaster. Peinlich für einen Profi wie von der Heide, peinlich für die Schweiz.

Beitrag kommentieren