Les Humphries Singers Sing, Sang, Song

  • 15. Platz
  • 12 Pts.
  • Final

Im Jahr 1976 erreichte Les Humphries Singers mit dem Lied «Sing, Sang, Song» für Deutschland den 15. Platz beim Eurovision Song Contest.

21 Kommentare

Kommentieren →
  1. bandido

    Immer wieder gerne genommen, die „gute alte Mutter Grand Prix,“ wenn es mit der Karriere nicht mehr so läuft.

    Plastic Bertrand (87) hat es versucht, die Münchener Freiheit(93), Gerard Lenorman(88), um nur einige zu nennen: für alle war es, neben der mageren Ausbeute im Contest, anschließend das Endgültige AUS.

    So auch für die Les Humphries, die sich nach diesem „Abgesang“ im gleichen Jahr aufgelöst haben.

    Der peinliche Auftritt, vor erlesenen Publikum im Congresgebouw in Den Haag, waren die letzten Zuckungen einer vorher eindrucksvollen Karriere, denn Ralph Siegels „Sing Sang Song“ hatte so gar nichts von den erfrischenden, mitreißenden Songs die man bis dato von der Truppe gewöhnt war.

  2. Orson Wellness

    Erinnert verdächtig an die Bridge aus dem Vorjahressieger „Ding-a-Dong“. Das zu Kaschieren ist der Siegellack in frühen Jahren noch nicht dick genug.

  3. Brommskibeat

    Statt Sex, Drugs and Rock’n‘ Roll. Gab’s nur Sing Sang Song. Zero Points.

  4. songtim

    Die Dezimierung der Gruppe war ein Mist, doch ist das Lied undefiniert und unklangvoll

  5. joergi35

    Einer der tragischen Beispiele, das der ESC auch Karrieren zerstören können. Die Les Humphries Singers waren Anfang der Siebziger riesig erfolgreich. Warum der Song in Deutsch war, obwohl 1976 es erlaubt war in englisch zu singen, bleibt wohl deren Geheimnis. Und Les Humphries konnte noch nicht mal gut deutsch, das hört man leider. Ansonsten kann man das Lied nicht ertragen. Furchtbar.

  6. ESCBernd

    Fürchterlich, aber der ursprünglich gewählte Beitrag von Tony Marshall wäre auch auf keinen grünen Ast gekommen!

  7. caracalla

    Jürgen Drews :-( Damals schon unausstehlich. Versenkt ihn doch endlich vor Mallorca.

  8. Markhor

    Das geht überhaupt nicht – SCHRECKLICH!

  9. Lane moje

    Ganz schlimm – da bin ich mal mit dem schlechten Platz für Deutschland absolut einverstanden!!!

  10. Bububuddy

    Live nicht anzuhören

  11. gerry1976

    Mit der Teilnahme am ESC hat sich die Band keinen Gefallen getan. Gut, dass man nicht auf den letzten Platz gerutscht ist und damit in die traurige Geschichte einiger deutscher Teilnahmen

  12. Jens, Hamburg-Harburg

    lieber Dirkhawaii. Deine Kommentare sind meistens sehr treffend und erfrischend.Aber in diesem Fall liegst du (vielleicht etwas)schief.OK, das Lied war für die LHS wirklich nicht toll. Aber die LHS lebten von der Seele Ihrer schwarzen Mitsänger. Die waren weit und breit nicht zu sehen. Stelle dir mal vor die Beatles hätten ohne Lennon/McCartney ein Konzert gegeben. Die Gruppe halbieren. So ein Schwachsinn.Dabei war die Bühne breit genug

    • bebidoll

      Na das war doch Vorschrift, dass kein Teilnehmeract mehr als sechs Personen umfassen durfte, da konnte Humphries nun nichts dafür – aber mit so einem grausigen Titel teilzunehmen, das lag in seiner Verantwortung. Oder vielleicht war es Absicht, die Gruppe mit diesem grottigen Song zu beerdigen?

  13. iliade

    War ja kein Erfolg, doch mir hat es gefallen als Fan der LHS

  14. mister grand prix

    Sing, Sang, Song sollte damals nicht sein. sind sowieso nur als zweitplazierte aus dem deutschen Vorendscheid ins Rennen ohne Chancen gegangen. von daher ging der 15. Platz völlig in Ordnung.

  15. TinkaZe

    Leider etwas nervig auf Dauer

  16. Dirkhawaii

    Les Humphries sind mit ihrem schlechtesten Lied angetreten… Mehr war nicht drin…

  17. Ahörnchen

    Es hätte schlimmer kommen können. Eigentlich hatte in dem Jahr der Beitrag von Tony Marshall gewonnen, wurde aber disqualifiziert, weil der Song vorher schon mal von einem anderen Sänger öffentlich gesungen wurde.

  18. Uwe

    kann der FC Bayern mit der halben Mannschaft ein Spiel gewinnen ??? Nein!!! Also, wie soll die halbe Les Humphries Crew da gewinnen.

Beitrag kommentieren