Mekado Wir geben 'ne Party

  • 03. Platz
  • 128 Pts.
  • Final

Im Jahr 1994 erreichte Mekado mit dem Lied «Wir geben ’ne Party» für Deutschland den 3. Platz beim Eurovision Song Contest.

45 Kommentare

Kommentieren →
  1. gruezi

    für die zeit hammer song.
    dritter platz ein erfolg, aber fast
    unterbewertet. haha.

  2. Orson Wellness

    spaßig und gut gemacht. Lediglich der Rap-Part wirkt etwas dilletantisch. Ansonsten Platz 3 voll verdient.

  3. Brommskibeat

    Die Girls sing davon das sie eine Party geben wollen, das haben sie auch geschafft. Wenn es damals schon Televotings gegeben hätte, wäre eine Nr.1 durchaus drin gwesen. Aber dennoch Hut ab zu Platz 3.

  4. Markhor

    Ein weiterer Tiefpunkt in der Deutschen ESC Geschichte – nicht mein Ding.

  5. ESC-Expertenwissen

    Damals sehr moderner Song und verdienter 3. Platz für MEKADO und Ralph Siegel. Danach holte er noch mal einen 3. Platz im Jahre 1999 mit Sürpriz und der „Reise nach Jerusalem“. Ansonsten Fehlanzeige in den 90ern bis Guildo Horn dem toten ESC neues Leben einhauchte.

  6. Phil

    damals hab ich es geliebt, jetzt find ich es grauenhaft. Man muss auch honorieren was war: ja, verdienter Platz 3

  7. agrippa

    ganz großes kino. mehr ist aus diesem jahrgang nicht zu holen. die mädels sind up to date. genial, platz drei. daran sollte man sich mal erinnern.

  8. agrippa

    94 wollte man sich immer noch nicht von den 80ern verabschieden. es so altmodisch. aber 3. platz. hut ab.

  9. agrippa

    die blonde ist aber nicht susan stahnke. oder? lach. was macht die eigentlich?

  10. agrippa

    ein absoluter tiefpunkt des esc.

  11. Benevolo

    the return of Silver Convention!diese Armchoreo – und diese hässlichen Menschen im Background – zum wegschmeissen!

  12. agrippa

    3. platz. unfassbar. das ist so doof.

  13. agrippa

    na aber hallo, wieder mal 3. platz. mit so einem schwachsinn. heute wird gejubelt, wenn wir es mit guten songs unter den top ten schaffen.

  14. dexxter

    Die Mädels singen von Spass und den sieht man ihnen auch an, deshalb die gute Platzierung!

  15. ESCBernd

    Also, wir sind wohl doch ein seltsames Völkchen! Beschweren uns posthum über einen guten 3. Platz.Der Auftritt kam damals (vor 18 Jahren!) frisch und modern rüber und hob sich von den anderen Beiträgen schon ab. Mann-mann-mann..

  16. Euphemia

    @ P-Joker: Nein, die Mädels von Mekado hatten nicht den Mut auf Deutsch zu singen – sie MUSSTEN in ihrer Landessprache singen. Meines Wissens durfte jedes Land erst ab 1999 entscheiden, in welcher Sprache ein Lied dargeboten wurde. Mir hatte das Lied überhaupt nicht gefallen, aber das ist halt Geschmackssache. Trotzdem konnte ich damals nicht nachvollziehen, dass man es mit so was auf Platz 3 schaffte.

  17. alsace

    platz 3.wow…wo kamen da die ganzen punkte her? war da zu viel alcohol im spiel….grausam

  18. voyage07

    … ich finde die drei mädels spitze … 1000 solcher songs werden seit den letzten 18 jahren gesungen und gespielt … ich find toll so was mal auf deutsch zu hören …

  19. agrippa

    mit so einem mist auf platz 3. man kann sich nur die augen reiben.

  20. visionfan

    Ja Ja die neunziger Nich schlecht.PARTY PARTY

  21. Lane moje

    Schrecklich, das hab ich damals gehasst und tu`s heute noch! Dieses hektisch-epileptische Gesinge, soll das eine Art Rap sein oder was? Und die Choreografie ist unter aller Sau!

  22. P-Joker

    Was soll denn hier die ganze (negative) Aufregung? Wenn man hört, was deutsche Interpreten in den Jahren darauf so angeboten haben … Zehn Jahre später, und den Text auf englisch gesungen, wären sie damit sogar Topfavorit gewesen. Vielleicht hätte es auch schon in dem Jahr geklappt, aber sie hatten ja den Mut, das Lied auf Deutsch zu singen …

  23. aleks_srb

    fand ich ja mal ganz witzig, aber wenn man sich den musikalisch hochwertigen zweiten platz anhört, fragt man sich, wie sowas mit nur 38 Punkten Unterschied auf Platz 3 landen kann…

  24. RalfH

    Der Tiefpunkt wurde erst 2 Jahre später erreicht, als Deutschland sich nichtmal fürs Finale qualifizierte. Da hat die ARD dann gedroht, entweder automatisch fürs Finale gesetzt zu sein oder aus der Veranstaltung auszusteigen. Danach hat man ganz schnell die Regeln geändert und die großen fünf – Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italein – fest fürs Finale gesetzt.Der Song hier hat mir überhaupt nicht gefallen.

  25. treppi

    Die Tiefpunkte in der traurigen 80/90er Epoche waren bereits erreicht worden. Es konnte also nur noch bergauf gehen.

  26. bandido

    MEKADO … von denen wollte niemand in Deutschland etwas wissen….nicht vor dem 30.04.94 … und danach auch nicht mehr….Warum? …die Eurovison war in dieser Zeit in Deutschland mehr oder weniger zur „RANDGRUPPENVERANSTALTUNG“ verkommen. So lag das Verfallsdatum der Drei, wie so oft,so in etwa bei den 3 Minuten ihres Liedes. Immerhin konnte Ralph Siegel einmal mehr fuer einen Abend die Puppen tanzen lassen, und freut sich sicher noch heute ueber den einmaligen Applaus, den er im Point Theater fuer dieses Machwerk erhalten hat…. das war´s dann aber auch!

  27. GP-fan

    MeKaDo gibts leider nicht mehr. Katie Karney ist wohl Opernsängerin geworden (Kolleratursopran), Dorkas Kiefer ist Schauspielerin. Von meinem „Liebling“ Melanie habe ich auch nichts mehr gehört. Hatte mich damals unsterblich in sie verliebt.

  28. blerdan@yahoo.de

    find ich witzig von MeKaDo lang nichts mehr gehört 3-er ist gut!!

  29. Thomas

    Bester beitrag von siegel und co aber das war s auch schon ein song und weg von der platte wie immer halt bei siegel

  30. kingralph

    Eine Glanzstunde für Deutschland beim ESC. Ralph Siegel hat nach Nicole genau den richtigen Song geschrieben. Leider war die Jury anderer Meinung. Noch bedauerlicher ist, dass der 3.Platz (!!) keine Erwähnung in den Medien fand, aber um stimmlose No Angels oder um Lena wird ein hype gemacht!

  31. joergi35

    Eine der wenigen guten Platzierungen in den neunzigern. Das Lied gehörte damals wirklich zu den besseren. Weil es halt flott war. Nur das die Iren damals wieder gewonnen haben, kann ich auch bis heute nicht verstehen.

  32. Noah

    Bei diesem Titel hatte Ralph Siegel den richtigen Riecher. Ich glaube in englisch gesungen, die Klamotten ein bisschen besser, hätte er sogar gewinnen können.“La de swinge“ oder „making your mind up“ waren auch nicht viel besser.

  33. mörfi

    Ich wünsch mir wieder das Orchester zurück!!! Der Song playback wäre Scheiße gewesen und wir hätten niemals Platz 3 erricht

  34. Fisk

    Zum allgemeinen Entsetzen muss man kontastieren, dass Banalität auch gut punkten kann… Hier ein Beispiel dazu.

  35. Tiger

    Natürlich typisch Siegel. man ist froh, wenn man den Text nicht versteht. Trotzdem hatte er den Trend gefunden.

  36. mick

    3.Platz? wofür? – GRAUENHAFT!!!! Schrecklich!!!

  37. kaancgn

    da waren ja die no angels noch besser…

  38. cesar

    @ Ahörnchen: Ich habe selbst damals in einem ehemaligen UdSSR Staat gewohnt und an eine Krise kann ich mich gar nicht erinnern. Ein cooler Song, deshalb auch ein guter Platz!

  39. Volker

    Ja die guten alten zeiten. Von so einem Platz kann Deutschland nur noch träumen.

  40. Ahörnchen

    Mit diesem Song hätten wir keinen Blumentopf gewonnen, wenn nicht damals eine große finanzielle Krise in den GUS gewesen und die Deutschen wieder mal mit einer großen Spendenaktion zur Hilfe geeilt wären. Schon ein Jahr später gab´s keine Punkte mehr. Und auch danach nie wieder.

  41. wolli

    wo ist ne party , wo ist ne party heut naaaaaaaaaaaaacht??!! cool

  42. Frederick

    Komm lasst uns tun was Lust und Laune macht… Wir geben ne Party heut Nacht. einfach nur GEILLLLLLLLLLLLLLLLLL

Beitrag kommentieren