Francine Jordi Dans le jardin de mon ame

  • 22. Platz
  • 15 Pts.
  • Final

Im Jahr 2002 erreichte Francine Jordi mit dem Lied «Dans le jardin de mon ame» für die Schweiz den 22. Platz beim Eurovision Song Contest.

19 Kommentare

Kommentieren →
  1. bandido

    So chanchenlos „Der Garten meiner Seele“ schon damals war, so zauberhaft sympathisch ist Francine Jordi, die 1992 schon mal teilnehmen sollte mit „Soleil, Soleil“ aber wegen eines Formfehlers bei der Einreichung des Titles nachträglich disqualifiziert wurde.

    10 Jahre später konnte die ehemalige Gewinnerin des „Grand Prix der Volksmusik“ mit derartig leicht angestaubter Contest Ware natürlich nicht mehr punkten, aber immerhin haben ihre Fans in der Halle sogar Schweizer Kuhglocken bimmeln lassen; auch das: zauberhaft!

  2. Brommskibeat

    Hätte beim Grand Prix der Volksmusik ehr Chancen gehabt, aber doch nicht beim internationalen Finale des ESC’s. Einfach grottig.

  3. Phil

    ich sags ja, gruselig, aber schön war die Jordi, wie der von der Heide, auch mal dabei;)

  4. voyage07

    … kitsch pur … da hilft auch kein franzöisches wort … meine ohren sagen … „pas non, merci, et salu“ …

  5. Bert Berger

    Großartig. Perfekte Präsentation ohne jede Unsicherheit. Stimmgewaltige Sängerin. Kraftvoller Song. Farbenfroher, lyrischer Text. Völlig unverdiente Bewertung. Francine in Bestform – Hopp Schwyz!

  6. joergi35

    War damals schon hoffnungslos altmodisch. Die Zeiten des französischen Schlagers sind nun mal seit 1988 vorbei. Der Platz ist absolut gerechtfertigt.

  7. gussti

    In diesem Jahr habe ich vieles nicht verstanden. Ich hätte sie gerne ganz weit vorne gesehen.

  8. Tiger

    Unsere Volksmusikheldin scheitert. Eine süße Person.

  9. Dirkhawaii

    Ein sehr schöner Song, der zu schlecht wegkam – vielleicht ein bisschen zu sehr geschrien. Wollte sie zuviel?

  10. Alex

    Musik klingt in die Welt hinaus!

  11. expert

    aaahhh, da kann ich nur schreien. Wer hat ihr bloss diese 15 Punkte gegeben?

  12. wolli

    Francine bot an diesem Abend eine tadellose Performance!! Zugegeben das Lied ist etwas „oldfashioned“, aber diese schlechte Platzierung hat sie damit nie und nimmer verdient!!

  13. HPZ

    Schönes Lied. Hätten wir damals den Remix von diesem Lied zum ESC geschickt! Der ebenfalls auf der Maxi-CD ist, der war um längen besser!!!

  14. Fabio

    Cute song, one of my favourite Swiss tunes ever. And a great performance too, she’s a great voice. It’s a shame she didn’t get enough recognition then. Maybe it was a tad old-fashioned, but it doesn’t mean the song was bad.

  15. tiger811

    Unbegreiflich. Richtiger Grand Prix Song. Tolle Stimme. Süße Sängerin. Und wie ich weiß geiler kleiner Produzent. Und nix? Ich finds traumhaft

  16. Kurt

    francine war zu schlagermässig und bobo zu dancefloorig. finde das „debakel“ nicht verwunderlich.

  17. supergirl

    Nach dem kürzlichen Debakel hab ich mir wie Irene und Dandi-Doo wohl auch unsere stimmgewaltige und stimmausgebildete Francine mal wieder angehört. Aber auch das hat ja bekanntlich nichts geholfen. Auch wenn Bobo jeden Ton getroffen hätte, wärs nicht besser gekommen. Es gibt nur eine Lösung, damit wir uns nicht mehr ärgern müssen: dem Beispiel von Italien folgen und dem „Wettbewerb“ ganz fernbleiben.

  18. irene

    auch unsere francine konnte uns auf keinen besseren platz singen. wo ist nur der musikwettbewerb von früher geblieben…

  19. Dandi-Doo

    So schlecht isch jez das au ned gsi…

Beitrag kommentieren