Blind Channel Dark Side

🇫🇮 Finnland ESC 2021

Live-Auftritt Blind Channel

Final

Live-Auftritt Blind Channel

Semifinal

Offizielles Musikvideo

Blind Channel - Dark Side

Reaction-Video zu «Dark Side»

Blind Channel

Blind Channel sangen für Finnland am ESC 2021 und erreichten mit «Dark Side» den 6. Platz

Wie gefällt dir «Dark Side»?

Die Kommentarfunktion wird raschmöglichst wieder freigeschaltet.Wann? Hinterlasse deine E-Mail und wir werden dich umgehend benachrichtigen.
Contact Form Demo (#4)

21 Kommentare

  • Fand die sogar besser als Maneskin. Aber immerhin Platz 6 ist gerade für Finnland ein sehr gutes Ergebnis. So viele Top Ten-Platzierungen haben die ja nicht gerade. Deutschland hätte auch viele tolle Rockgruppen. Also warum nicht mal damit probieren.

  • esc und rock. die community wählt alles was annähernd nach wacken paßt. jedes jahr immer wieder. beim genauen hinhören, war lordi ein ziemlich banaler schlager im rock gewand. so ist es auch mit finnland. italien in der tat etwas orgineller, aber auch kalkuliert. jeder rockfan sollte eigentlich beleidigt sein. es ist wie es ist. immerhin weiß die rock communty ihre leute zu motovieren zu voten. das nenn ich mal fan base.

  • Interessant… wenigstens mal Anderes…!
    Mal gucken wo das hinführt!

  • Ich selbst faforisiere eher finnland als italien. Den beide gehen in die gleiche richtung aber finnland ist für mich einfach massentauglicher.

  • Wie kann man Italien und Finnland vergleichen? Das sind zwei komplett verschiedene Stile und Arten Musik zu machen. Ich finde diesen Song zwar auch nicht schlecht, aber verglichen mit dem italienischen Beitrag, ist dieser wie Porno schauen mit einem elektronischen Sexspielzeug. Nicht so echt, leidenschaftlich, raw, mit viel Herz, Leib und Seele tief, hart und befriedigend und mit der Zigarette danach dazu… Aber verglichen zu Sanremo ist der ESC was den Aspekt der Livemusik machen angeht, eher Porno schauen…. Und wenn ich die beiden Darsteller vergleiche, hat der Italiener definitiv den Grösseren (damit ist der Star A Pil gemeint..)

  • Mit denen sind Hollywood ja die nächsten Superstars entgangen.

  • Da fehlt es an den guten Stimmen , um so etwas interessant zu machen.

  • auch nicht meins aber schafft diversity am contest und dafür bin ich dankbar- wär ja grauenhaft wenn alle beiträge dasselbe genre wären.

  • … probieren kann man ja alles. NEXT!

  • Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Das Genre ist schon nicht unbedingt meins, aber es ist auch dann kein besonders gutes Machwerk. Für mich eher Krach statt Musik. Nun denn, nächstes Jahr sehen wir uns definitiv nicht in Suomi.

  • Was für eine krasse Fehlentscheidung der Finnen.
    Das ist ein Abklatsch von AWS aus Ungarn 2018. War damals zwar im Finale, dort aber chancenlos.
    Dabei hatte man Teflon Brothers x Pandora mit dem Supersong “ I love you“ in Finnland am Start.

    • Dieses Brothers x Pandora-„Ding“ war jetzt aber auch nicht SO der Burner, eher eine ganz schlicht auf „Take-On-Me“ getrimmte 80er-Pop-Nummer… :///

  • Yo… Die Jungs haben wirklich vergessen, wenigstens eine Textzeile durch den Vocoder zu jagen. dann wäre für alle was dabei gewesen.

  • Musikalisch nicht mein Bier, aber für eine Band-Nummer überraschend kurzweilig inszeniert. Also Lob an die Bildregie.

  • ….viel Transpiration, wenig Inspiration….

  • haare scheinen das thema
    des jahres zu werden.
    ein wirklich einfach gestricktes
    liedchen in aufgemotzter verpackung.
    dank der rock community wohl
    im finale. sorgt für abwechslung.
    nicht wirklich ein esc song.
    viel glück.

  • Fällt sicher auf. Finde allgemein spezielle Lieder sympatisch. Das macht den ESC doch so würzig. Aber vom Sound her doch eher einfach gestrickt.

  • … ich würde es vermutlich mögen, wenn man sich und mir das Rap-Gestommle zwischendurch erspart hätte … schade!

  • Na ja es fällt ein bisschen aus dem ramen aber warum auch nicht das macht den esc ja so speziell

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar