Gjon's Tears Tout l‘univers

  • 03. Platz
  • 432 Pts.
  • Jury: 267
  • Tele: 165

Gjon's Tears Tout l‘univers

  • 01. Platz
  • 291 Pts.
  • Jury: 156
  • Tele: 135

Gjon’s Tears wird die Schweiz mit dem Titel «Tout l‘univers» beim ESC 2021 in Rotterdam vertreten.

Wie gefällt dir Tout l‘univers von Gjon's Tears?
sehr gut
70%
494
gut
12%
82
geht so
10%
73
schlecht
3%
22
sehr schlecht
5%
35

Reaction-Video zu Gjon’s Tears «Tout l‘univers»

63 Kommentare

Kommentieren →
  1. tommymuc

    Unser Liebling, unser Favorit – eine wunderbare Komposition, musikalisch und tief, kein 08/15, perfekt vorgeführt – dem Sieger der Herzen herzlichen Glückwunsch !

  2. stouni55

    Er war super. Vieleicht hätten wir den fokus änlich wie bei frankreich nur auf ihn setzten sollen. Aber was rede ich da wir können stolz auf uns sein

  3. disneyfan5000

    Ich hätte es der Schweiz, ähnlich wie Frankreich, wirklich gegönnt das sie gewinnen. Für mich waren beide Lieder besser als Italien. Frankreich und die Schweiz waren für mich die Highlights im Finale. Tolle Interpreten, tolle Sänger. Vielleicht können Barbara Pravi und Gjons Tears mal ein Duett aufnehmen. Tolle Künstler. Ich hoffe, das man mal wieder was von ihnen hört in der Zukunft.

  4. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Der dritte Platz ist super – auch wenn wir natürlich sehr gerne mal wieder gewonnen hätten. Vermutlich war die Inszenierung, die eben so gar nicht zum Lied passen will, vielen zu wild. Die Lichter, das Gezappel, all das hätte es nicht gebraucht. Aber hey, wir wollen nicht jammern – Erster in der Jurywertung werden ja auch nicht alle. Bravo Gjon!

  5. Bellamusica

    Super Song, super Künstler – schönes Lied, wunderbar arrangiert….und ja, französisch. Ich glaube das Podium dieses Jahr beweist das es nicht englisch sein muss – und die Punktevergabe bis am Schluss super spannend. Meeeeega, für mich hätte es nicht besser sein können – war schon lange nicht mehr sowas von einverstanden mit der Top Ten wie dieses Jahr! Super Gion’s Tears – weiter so – du hast das Zeug für ganz ganz grosse Sachen! Danke:-)

  6. Davki90

    Dass ein französischer Song so weit kommt, ist eigentlich ein kleines Wunder. Aber wir haben es mal wieder auf das Podest geschafft. Wirklich sehr starker Song. Harte Arbeit zahlt sich halt aus. Vielleicht reicht es ja bald mal wieder für einen Sieg. Bei der Jury haben wir schon mal gewonnen. :)

  7. disneyfan5000

    Gratulation an die Schweiz. Frankreich oder halt die Schweiz wäre mir als Sieger lieber gewesen.

  8. gruezi

    mehr jury punkte als public, damit gewinnt man nie. dritter platz ein erfolg für die schweiz, sie sind auf dem richtigen weg.

  9. disneyfan5000

    Für mich war die Schweiz DAS Highlight im 2. Halbfinale. Er hat bestimmt das 2. Halbfinale gewonnen und er wird unter die Top 5 kommen. Grandios.

  10. nejlepsi

    Outfit und Tanz waren eine Katastrophe. So wird es nichts mit dem Sieg.

  11. gruezi

    knapp im finale. show schlecht, outfit vom discounter, das wirkte als hätte die delegation kein interesse. sein gesang hats ins finale gerettet. kein bravo, den jungen muß man unterstützen nicht steine in den weg legen. er sah auch sehr unglücklich aus. man konnte die disharmonie im backoffice spüren.

  12. Madoc

    Wohlverdienter Finaleinzug. Dem Künstler ist mE die Freude an seinem Beitrag anzumerken.

  13. Euphemia

    Ich find’s so schade, dass ich gleich nicht für die Schweiz anrufen darf.
    Was soll diese Regelung eigentlich? Es wäre doch genauso gerecht, wenn man in beiden Halbfinals für alle außer für das eigene Land anrufen könnte.

    Das Lied ist sooo wunderschön, noch besser als das letztjährige. Leider finde auch ich, dass ihm die Tanzeinlage nicht so liegt. Außerdem bin ich der Meinung, tanzen passt zu diesem Song nicht.

  14. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Ui ui ui, wenn ich mir die Bilder von den Proben ansehe, schwant mir Böses. Man wollte sich unbedingt und auf Biegen und Brechen von Arcade unterscheiden und lässt den armen Jungen tanzen, statt dass er ruhig am Klavier sitzt. Dummerweise liegt das nicht jedem und so verliert das Lied wegen der gewollten Inszenierung wahnsinnig an Ausdruck. Schade. Vom Favoriten ins Mittelfeld. Ich bin ja gespannt, ob es so überhaupt das Halbfinale übersteht…

  15. ESC-Expertenwissen

    Nach mehreren Proben in der Ahoy Area ist der Schweizer Beitrag bei den Buchmachern runter auf Platz 7 und gilt nicht mehr als Favorit auf den Sieg – ebenso Malta.

  16. Stefan G

    Ja, der Song hat Potenzial.

    Bin gespannt, welches Land die „sogenannten Länder Jurys“ dieses Jahr komischerweise alle einheitlich bevorzugen.
    Es geht um den Song und nicht um Politik!

  17. ue50er

    Dieser Song gefällt mir sogar noch besser als der letztjährige!
    Bin als Schweizer natürlich vorbelastet… Aber „Mann oh Mann“… dieser junge Mann hat echt ne tolle, spezielle Stimme…
    Kompetent produzierte Nummer… für mich ein Anwärter auf die Top 5!

  18. Songiefan

    Ich habe gerade den Bühnenauftritt gesehen….. Wenn das Ziel war, sich von Arcade zu unterscheiden, ist das voll gelungen. Mir gefällt die Choreographie aber überhaupt nicht, ich finde, das schadet dem Lied. Ma schauen, was daraus wird.

    • Markusberlin76

      Geht mir genau so. Der Auftritt passt überhaupt nicht zum Lied. Werder die viel zu vielen Bewegungen, noch die Visualisierungen im Hintergrund.
      Null nix. Es wirkt nicht echt. So hat das Lied was wirklich Gewinnchangen hat sehr viel verloren. Ich bin enttäuscht. Ich habe nun noch eine kleine Hoffnung und bin auf das Halbfinale gespannt.

    • Feever

      Welchen Auftritt, resp. welches Video hast Du geschaut? Ich habe mir diverese „verbotene“ Aufnahmen der Rehearsals angschaut. Das offizielle 2. Rehearsal-Video ist meines Erachtens eine Szenenreihe, die sie so nicht bringen werden. Die aufwändigen Animationen am LED hinten sind in diesem Liebdabschnitt extrem passend zum Lied und ein Schlüssel, um einen Magicmoment zu erzielen, man sieht aber nix vom Hintergrund im offiziellen Rehearsal, sondern nur Gesichtsauschnitte von Gjon, oder schlechte Einstellungen von seinem Hemd. Der Auftritt wird von einer sehr guten Artdirector geführt. Wenn ich solche Fehler als Leihe klar erkenne, werden sie das gut bringen zum Schluss. Vor 2 Jahren war es bei Luca genauso. Man hat im Rehearsal nicht die gleichen Einstellungen gesehen. 80% waren schlussendlich anderst als im 2. Rehearsal-Video. Und was wissen wir vom Auftritt von Luca Hänni? Es war eine echte Bombe. Diesmal haben wir noch den Gesang dazu, der echt fabulös ist. Hopp Schwieez!! :-)) Happy Eurovision!

  19. Feever

    Als das Lied released wurde, katapultierte es sich auf Platz 1 der Buchmacher. Inzwischen Top 3.
    Seither ist es das einzige Lied, dass bei allen erstellten Ranglisten Auf den Top 3 ist. Bulgarien, Italien, Frankreich und Malta erscheinen überall. Aber auch als erste. Aber da ist die Schweiz auch immer Top 3. Egal welche Rangliste.

    Dann haben wir ersten Rehearsals gesehen. Seither ist der Song auch auf allen Ranglisten in den Top 3 oder 1. Ok… Italien und Frankreichs Rehearsals sind noch fällig. Aber wird das etwas ändern?

    Wenn alle Welt es unter den Top 3 sieht. Alle. Ausnahmenlos. Muss es nicht fast logischerweise gewinnen? Wenn Platz 1 und 2 immer andere sind und CH ständig in allen 1., 2. oder 3.?

  20. Zokko

    … muss meine Meinung leicht revidieren. Bis vor kurzem war ich noch der Ansicht, dass nur die Schweiz und Bulgarien für den ersten Platz in Frage kommen. Jetzt denke ich, dass auch Frankreich und Italien eine gewaltige Rolle spielen könnten. Vor allen den Italienern traue ich bei einem gelungenen Live-Auftritt alles zu, sie sind überfällig …

  21. Feever

    zieht euch das rein:
    youtu.be/QnwTu-YxIfU
    …so funny. :-)))

  22. wolli

    ok ich bin schweizer und klar würde ich mich über einen sieg rasend freuen.
    DER song ist nun einfach qualitativ, atmosphärisch , kompositorisch und emotional das absolut beste was der esc 2021 zu bieten hat !
    ein kleines, grosses meisterwerk ! 12 points

  23. torino

    TEARS im Namen und das ganze Universum… ein bisschen viel Steckdosen-Operette.

    Natürlich kann der Mann etwas, und das wird dem Publikum nicht verborgen bleiben. Leider, und das ist nicht seine „Schuld“, dürfte die ganze Sache zu nah am letzten Siegerlied haften. Zweimal nacheinander eine moderne Ballade? Wohl nicht.

    Wobei: Was gibt es für Alternativen? Auch die Ost-Stampf-Pop-Liedchen und skandinavischen Pospsel-Nummern (ich kupfere dieses geniale Wort einem/einer Vorschreiben/in in diesem Forum ab…) hat man langsam über… Ja: Auch dieses Jahr lässt der ESC das gewisse Neue vermissen. Wer vom Vakuum dieser Einfallslosigkeit profitieren könnte? Vielleicht Frankreich. Das gute alte französische Chanson. In der aktuellen Popkultur leider seit langem unterschätzt. Vielleicht ist jetzt der Moment der Wiederentdeckung….

  24. Sean Banan

    Ich bin einfach Fan vom ESC.
    Und das ist in diesem Jahr meine persönliche Rangliste.

    1. Schweiz
    2. Belgien
    3. Ukraine
    4. Schweden

  25. swissmann73

    Ich bekomme Gänsehaut bei diesem Song, aber im positiven Sinn.
    Bin gespannt wie weit er vorne landen wird.
    Mir gefällt der Song. Viel Erfolg.

  26. disneyfan5000

    Wunderschöner Titel aus der Schweiz. Stellt sich nur die Frage, wird der ESC 2022 nun in Zürich, Basel oder Bern stattfinden?

  27. dexxter

    Der Gewinner 2021….Die Schweizer dürfen nur nicht den Fehler machen und Duncans Auftritt abkupfern. Da das Lied schon ein wenig an Arcade erinnert, sollte Gjons Auftritt komplett anders sein. Also ihn nicht ans Klavier setzen, alleine auf die Bühne lassen, keine Leuchtkugel usw….(obwohl das sicher alles gut zum Song passen würde). Hier muss man sich was komplett anderes einfallen lassen. Also liebe Schweizer, strengt euch an, der Sieg ist zum Greifen nah….

  28. Kminek

    SUPER!
    Tolle Stimme, tolles Lied, und auch noch auf Französisch und nicht im Englischen Einheitsbrei. Hier stimmt schon sehr viel. Mein Favorit.

  29. simon

    so far… er und victoria. kann mich noch nicht entscheiden. beides auch tolle persönlichkeiten, shy, down to earth, eigen, tolle performer. und er ist wirklich süss, bedankt sich bei allen reactors auf youtube und sendet seinen fans live-proofs vom song – ahhhhh…. :-)

  30. Zokko

    Chapeau – einer der wenigen üblich Verdächtigen vom letzten Jahr, der sein Niveau tatsächlich gehalten hat! Aus meiner Sicht kommen nur er oder Victoria für den Sieg in Frage. Bonne chance!

  31. stouni55

    Man merk das die SRG es umbetinngt will und auch einer der wenigen rundfunkanstalten ist welche den wettbewerb diesmal auch wirklich ernst nehmen.

  32. c.rupp

    …nachdem nun (fast)alle Länder ihre Beiträge auserkoren haben…
    gibt es eigentlich nur eins zu sagen :-)…

    …next year we will see us in … switzerland … !

    there is no doubt about it !!!!!!!!!!!!!!

  33. Feever

    Ist das eine Änderung zu vor ein paar Jahren, als die Diskussion damals darüber stattfand, ob die Schweiz das Finale erreichen wird… und heute ob sie gewinnen… einfach geil!

  34. alsace

    Masterpiece. Bringt Gänshaut und Freude zugleich. Ich glaube die Schweizer müssen mit einem Sieg rechnen. Ich drück die Daumen.

  35. ESC-Polizei

    ach Mensch, ich weiß nicht so recht… der Masse wird es sicher gefallen… mich selbst überzeugt die Komposition nicht… wenn er das live in der Art rüberbringt, darf er gern gewinnen… er hat sie die Latte selbst sehr hoch gelegt… und nebenbei: das Video erschließt sich mir
    nicht…

  36. TESC

    erinnert halt verdächtig an 2019; tippe auf Top 10; toi toi toi aus Wien liebe Nachbarn

    • Feever

      Mich würde es als ESC-Kandidat ziemlich einschüchtern, wenn ich gewinnen wollen würde, diesen Beitrag als Konkurrenten zu haben und klar über die Bücher… die Kunstler haben dieses Jahr mehr Zeit, sich auf die Beiträge vorzubereiten. Keine Konzerte, keine Tours. Es wird eine Schlacht!

  37. zurbi

    Hmm. So schwer einzuschätzen… Aber „Fremdschämen“ muss man sich für dieses Lied auf keinen Fall! Toi Toi Toi.

  38. Orson Wellness

    Die Struktur haut nicht so rein wie letztes Jahr, Répondez-moi war definitiv besser. Trotzdem ist das einer der wenigen ernstzunehmenden Beiträge 2021. Ich wünsche ihm viel Glück.

  39. Lotti

    Bereits beim ersten Mal reinhören, bekam ich Gänsehaut. Big Kiss an Gjon’s Tears! Ich hoffe, du bringst den Pokal nach Hause.

  40. Tiger

    Mich freut, mit welcher Sympathie hier geurteilt wird.

  41. Tiger

    Ja, man muss diese Interpretation schon mögen. Nachdem ich mir auf Blick.ch das Interview mit ihm angeschaut habe , bin ich Fan. Der weiß, warum er was wie singt. Alles Glück für ihn.

  42. LaneTvoje

    Als dritter Mitfavorit des Jahrgangs 2020 (neben Litauen und Bulgarien), präsentiert Gjon auch in diesem Jahr einen ungewöhnlichen Beitrag – wenn auch eine ‚gewisse Nähe‘ zum Siegertitel 2019 nicht zu überhören ist.
    Bisher einer der wenigen angenhmen 2021-Beiträge, vorausgesetzt man mag ‚Falsett‘-Gesang.

  43. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Ein wunderschönes Liedchen, ein würdiger Nachfolger des letztjährigen Titels. Auch wenn mich persönlich der übermässige Einsatz der Kopfstimme ehrlich gesagt etwas nervt. Auch ist die Ähnlichkeit mit Arcade in der Tat verblüffend – was meist kein gutes Omen ist. Mal schauen, ob die Jury und das Publikum lust auf diese traurige Ballade hat. Ich hoffe es, dass die Schweiz wieder gut abschneidet.

  44. tommymuc

    Ein wundervoller, anrührender Beitrag mit hohem Gewinnerpotenzial – hoffentlich nicht zu deutlich im Fahrwasser von „Arcade“ und hoffentlich nicht eine Überdosis Kopfstimme!

  45. gruezi

    wäre der gastgeber nicht die niederlande mit arcade, würde ich sagen ein guter titel, der gewinnen kann. bei den bookies auf 1 grad, das wird sich ändern. mir ist das zu depressiv und zu sehr eine doublette.
    singen kann er. ein wahres talent, aber… arcade…
    trotzdem, die schweiz im finale ist immer eine bereicherung.

  46. Feever

    In der Regel weiss ich nach dem ersten Hören eines ESC-Songs ob ein Lied gewinnen wird und habe die letzten 8 von 10 getroffen. Einzige Ausnahmen waren Mans, dachte il volo und Jamala, dachte Lazarev. Ich habe zwar fast immer auf andere gehofft, aber man weiss es einfach als ESC-Fanatiker wer gewinnen wird. Man spürt es.
    Dieses Jahr „weiss“ ich es von der Schweiz.
    (PS: Malta und Azerbaijan noch abwarten… aber im Moment sollte Jury- und Publikumsliebling die Schweiz sein) MERDA UND VIEL GLÜCK GJON!!!!

  47. Markusberlin76

    Danke, einfach nur Danke für dieses Hammergeile Lied. Absoluter Favorit und Siegesanwärter. Der Rest der eingereichten Lieder ist mittelmäßig. Hier hatte ich beim ersten zuhören schon Gänsehaut „ Hüenerhut“ genial und einfach nur Danke. Plant schon mal für Bern 2022

  48. c.rupp

    Ich bin hingerissen…ganz außergewöhnlich und atemberaubend!
    GOOSEBUMPS !!!
    Qualitativ und stimmlich das Beste in diesem Jahr!
    Hope he will win!
    GOOD LUCK :-))

  49. stouni55

    er ist ein absolutes ausnahme talent und je länger der song geht desto gewaltiger wird er.einfachnur grossartig und eine eine eine liega für sich im vergleich zu allen anderen

  50. Eifelvision

    Wow…..Starker intensiver Song!
    Bravo
    Nach 1988 könnt es für die Schweiz nochmal zum Sieg reichen

  51. ludus

    Super gemacht !
    letztes Jahr war ja schon der Gipfel, und nun das.
    Wow kann ich nur sagen. Er hat sich Stimmlich weiterentwickelt.
    ich bin mir sicher das das im Finale kommt und auf den vorderen Plätze landet.
    VIEL GLÜCK GJON´S

  52. ESC-Moench

    Herzlichen Glückwunsch liebe Nachbarn! Eine wunderschön traurige Ballade – super Lied. Merci

  53. simon

    Ahhhhh ich bin erleichtert- das ist definitiv Qualität! und stimmlich kann er in diesem Song zeigen was er drauf hat! ist vielleicht nicht so markant wie letztes jahr und etwas kommerzieller, aber nicht schlechter! fürs finale wirds reichen und auch da wirds auf den vorderen plätzen mitmischen! danke gions tears!!!! you make us proud!

  54. retep

    Wow. Das ist nochmals eine Steigerung zum letztjährigen Beitrag. Er hat sich positiv weiterentwickelt. Das Lied hat tiefgang.
    Go for gold Gjon’s Tears

Beitrag kommentieren