Uku Suviste The Lucky One

  • 13.
  • 58 Pts.
  • Jury: 29
  • Tele: 29
  • Halbfinal

Uku Suviste wird Estland mit dem Titel «The Lucky One» beim ESC 2021 in Rotterdam vertreten.

Wie gefällt dir The Lucky One von Uku Suviste?
sehr gut
16%
33
gut
24%
50
geht so
31%
66
schlecht
21%
45
sehr schlecht
8%
16

Reaction-Video zu Uku Suviste – The Lucky One

22 Kommentare

Kommentieren →
  1. Stefan G

    Da bleibt nichts hängen und die Porno Szenen im Video wäre nicht nötig.

  2. ue50er

    Hatten wir doch jetzt schon mehr als ein mal… ?!

  3. stouni55

    Ich halte ihn zusammen mit lettlnd und Moldavien für wackelkanditaten. Um die letzten 2 finalpflätze
    Den die schweiz finnland bulgarien serbien sanmarino grichenland
    Albanien iceland sind wohl save

  4. stouni55

    Ich halte ihn mit ziusammenlettlnd und Moldavien für einen wackelkanditaten. Um die letzten 2 finalpflätze
    Den die schweiz finnland bulgarien serbien sanmarino grichenland
    Albanien iceland sind wohl save

  5. LaneTvoje

    … auch „dieses Lied“ kommt mittlerweile beinah alljährlich vor.
    Nicht Halbes und nichts Ganzes – vielleicht könnte es in Landessprache noch ein wenig exotischen Zauber verbreiten … aber so, und dann noch mit einem „Arcade-Aqua“-Video visualisiert? Bittäää!

  6. ESC-Expertenwissen

    Beachtenswert:
    Er war nicht nominiert, sondern hat sich zum zweiten Mal gegen die Konkurrenz beim nationalen Vorentscheid durchgesetzt und wie 2020 gewonnen.

  7. turout

    Ich könnte nicht nur im Finale auf den Song verzichten, sondern auch im Halbfinale… belanglos und überflüssig sind die einzigen Attribute, die mir einfallen.

  8. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Was für ein banales langweiliges Liedchen… Schade. Gerade Estland hätte da so viel mehr zu bieten, haben wir schon oft gesehen. Der Typ ist süss, das gibt Punkte. Aber sonst? Gehört, vergessen, der Nächste bitte.

  9. ESC-Polizei

    Da haben all die Re-Starter des letzten Jahres die einmalige Chance, noch einen drauf zu setzen, aber nee, bisher immer nur 2. Aufguss – so auch hier. Und tschüssi…

  10. Orson Wellness

    Blah. Hübscher Typ. Blah. Lied vom Vorjahr. Blah. Eurotrash. Blah. Alles Blah dieses Jahr. Wird wohl alles eine komische Nachholveranstaltung zu 2020. Wir sehen und 2022 wenn der erste anständige ESC wieder stattfindet…

  11. gruezi

    mittelmäßig.
    es ist einem egal wo es landet. im finale auch gut, nicht im finale auch gut.

  12. tommymuc

    „The Lucky One“ ist ganz ähnlich gestrickt, wie der Vorjahrestitel und prägt sich schnell ein. Mir gefällt´s – und Uku bringt´s (trotz abgekupferter Wasserchoreographie) charmant, stimmsicher und souverän rüber. Ich drück´die Daumen, dass es für´s Finale reicht!

  13. Tiger

    Estland ist oft nahe am Schlager. Und Wasser-Video muss Jahr im Wettbewerb nach Niederlande nicht sein.

  14. pheerce

    Uninteressant. Und warum muss die Frau nackt sehen. Müssen wir das sehen? Nein!

  15. Zokko

    … tatsächlich etwas besser als im Vorjahr, trotzdem alles andere als hinreißend …

  16. stouni55

    Schon das er eine zweite chance bekommen hat. Der song selbst ist etwas moderner doch auxch diesmal haut er mich nicht um

Beitrag kommentieren