Jendrik I Don't Feel Hate

Jendrik wird Deutschland mit dem Titel «I Don’t Feel Hate» beim ESC 2021 in Rotterdam vertreten.

58 Kommentare

Kommentieren →
  1. stouni55

    12 punkte ist gewaltig übertrieben. Denn aus meiner sicht gibt es 6 oder 7 länder die wohl ein grossteil der punkte 2021 auf sich vereinen werden.
    Man darf nicht vergessen nur die top 10 bekommen punkte. Deshalb sage ich eine platzierung zwichen 15 und 20 voraus

  2. ESC-Expertenwissen

    Jendrik gab schon vor Wochen bekannt, dass der Stinkefinger gemäß den ESC Regeln durch ein Friedenssymbol (Peace-Zeichen) ersetzt wird.
    Germany 12 points :-)))

  3. stouni55

    ich hoffe einfach das sie den dofen finger nicht mit nehmen, den der ist etwas zu viel des guten

  4. gruezi

    das video ist murks, das dürfte auch der ndr mittlerweile begriffen haben, wenn die live show erwachsener ist, live kann er, dann wird es mehr punkte geben als hier gequakt. germany 12 points. alleine weil neues gewagt wird und nicht ein aufguß vom letzen jahr. wird belohnt werden.

  5. disneyfan5000

    Ich kann gar nicht verstehen, was man an diesem Song nicht mögen könnte. Ein symphatischer Sänger, lustiges Video und ein Song mit einer positiven Message. Dazu ein Beat der mitreißt. Nur weil es nicht 08/15 Radiomucke ist, ist es noch lange nicht schlecht. Ehrlich gesagt mir ist egal, wo es sich am Ende platziert. Mir gefällts trotzdem.

  6. dexxter

    Zugegeben….nicht der große Wurf. Trotzdem fällt das Lied positiv aus der Reihe. Es gibt nichts vergleichbares unter den anderen Teilnehmern. Mit einer guten Bühne und als Alleinstellungsmerkmal könnte Jendrik besser Abschneiden als viele hier prophezeien. Ich würde sagen gutes Mittelfeld eventuell gerade noch in Top 10.

  7. alsace

    Mir tut der sympathische Sänger jetzt schon leid, denn es wird wieder einer der letzten Plätze geben. Herr Schreiber wird mir dafür nicht leid tun. Leider gefällt mir der Song überhaupt nicht. Deutschland hat musikalisch wesentlich mehr zu bieten.

  8. zurbi

    Kommt es mir nur so vor, oder hat Stefan Raab die Finger im Spiel? Irgendwie sein Stil… ob es an der Ukulele liegt oder der Bridge…

  9. Wulf

    Der Beitrag gefällt mir. Nicht so ernst, aber mit Botschaft. Mal schauen, wie seine Live Performance sein wird, falls es coronabedingt dazu kommt.

  10. turout

    Hat der NDR dieses Jahr das Ticket nach Rotterdam verlost? Nach dem Absage des Wettwerbs 2020 wäre das quasi der Jackpotgewinn… aber leider nicht musikalisch.

  11. Feever

    BTW: SEID LIEB ZUEINANDER!! Es ist nur eine Fernsehsendung.

  12. Feever

    Ich höre den Song nicht besonders gerne auf meiner ESC-Playlist. Damit meine ich die sowieso viel zu lange Videoversion für den ESC. Dieser laute Trompeten-Refrainteil stört meinen Ohren tbh. Aber ich freue mich sehr auf den Auftritt!! Da die Auftrtissversion des Liedes ziemlich gerkürzt werden muss, wird es am ESC-Finale komplett „Neu“ aufgeführt werden. So quasi „Uraufgeführt“. Das Lied klingt wie ein Theaterliedchen. Ein Lied, das dargestellt werden muss für eine Show. Jendrik ist genau der richtige dafür. Er hat sehr viel Charisma und sein Instrument ist sympathisch. Er ist gewinnend und packend. Ich hoffe schwer, dass dieser Trompetenrefrain irgendwie mit einer Show „gerechtfertigt“ wird…

  13. Berlino

    Vielleicht kann man das pfeifen rausschneiden oder ihm verbieten oder er wird disqualifiziert …!!
    Wenn es einen Gott gibt, wird der Schrott verboten :( das ist schlimmer als 1,5 Jahre lockdown

  14. pheerce

    Wenn wir schon keine Musik machen können, sollten wir es mit Humor nehmen. Perfekt gelungen!

  15. Tiger

    Die gute Seite: fällt aus der Reihe, kein vergleichbarer Song vorhanden; das ist alles. Platz 18

  16. stouni55

    Na schon auch wenn ich den beitrag immer noch total billig finde gebe ich gerne zu das es von den 6 direkt finalisten immer noch der beste ist. Die traurige wahrheit ist sogar noch schlimmer den der jahrgang 2021 ist so schlecht das selbst beitrage die sonst umteres mittelfeld wären zu den besten gehören

    • Feever

      Das ist schrott was Du sagst. Frankreich und Italien sind nicht nur sehr gut in ihrem Stil, sondern meisterwerke. Auch dieser ist sehr gut in seinem Jazz-Musical-Style.. und genau bei diesem Style sind die Visuals der Highlight und nicht die Musik selber.

  17. stouni55

    Na schon auch wenn ich den beitrag immer noch total billig finde gebe ich gerne zu das es von den 6 direkt finalisten immer noch der beste ist. Die traurige wahrheit ist sogar noch schlimmer den der jahrgang 2021 ist so schlecht das selbst beitrage die sonst umteres mittrlfeld sind zu den besten gehören

  18. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Ich bin ja froh, dass der Interpret vom letzten Jahr nicht mehr antritt – denn der konnte wirklich überhaupt nicht singen.

    Dieses Lied hier ist eigentlich ganz spritzig und ich bin gespannt auf die Umsetzung auf der Bühne. Ob der Sinn des Texts aber wirklich beim Publikum ankommt und nicht nur die slapstickartige Melodie, bleibt abzuwarten. Bei den Spaniern hat es ja 2019 auch nicht funktioniert: Eigentlich ein doch tiefsinniger Text, aber eine belanglose Melodie führte dann zum fünftletzten Platz…

  19. frankscut

    Bis dato der beste Song!!!
    Der Text ist super ,tolle Ausstrahlung und der Junge kann was.
    Dazumal er das Musikvideo alleine low bugdet produziert hat,Hoch achtung….endlich mal nichts von der Stange.
    Ich würde mich freuen wenn die Arbeit belohnt wird

  20. simon

    man liest selten positive Kommentare hier in diesem forum- kehrt doch alle dem ESC den rücken wenn ihr nichts anderes könnt alles über jeden song zu wettern. aber genau das macht euch wohl spass.
    alle selbsternannte komponisten und Sänger dies besser können. also hopp, meldet euch an für nächstes jahr und macht es besser.

  21. ESC-Expertenwissen

    Wer „I Dont´t Feel Hate“ als „Kessel Buntes“ oder „Kindergeburtstag“ bezeichnet, hat leider so gar nichts vom Inhalt dieses tiefgründigen Liedes verstanden.
    Jendrik erzählt in seinem Song sechs kurze Geschichten rund ums Thema Hass und hat diese in den sozialen Medien auch erläutert. Also einfach mal informieren oder nur die Augen aufmachen und den wunderbaren Inhalt jenseits von Love, Love, Peace, Peace verstehen.
    Einfach nur grandios!

    • Kminek

      Das mag sein, aber ca. 99,9 Prozent der ESC- Zuschauer werden die eingebauten Geschichten und tiefgründigen Botschaften in den drei Minuten Gehampel ohne die ausführlichen Erläuterungen nicht verstehen. Und außerdem ist es eigentlich ein Kompostitionswettbewerb. Und da zählt die Musik. Und die ist belanglos und grottig. Sorry. Die aufgesetzte Fröhlichkeit machts noch schlimmer.

      • disneyfan5000

        Wenns aus Schweden oder Russland wäre, wäre es bestimmt eine musikalische Offenbarung für Leute wie dich. Im letzten Jahr war Russland auf einer ähnlichen Schiene, und was wurde diese hirnlose Grütze in den Himmel gehoben. Dagegen ist der Text von Jendriks Lied gegenüber dem von Little Big ein Literarisches Meisterwerk.

      • ESC-Expertenwissen

        Wer hat Ihnen diesen Unsinn erzählt?
        Der Eurovision Song Contest ist ein Musikwettbewerb für Komponisten, Textdichter und Songwriter. Stets wird das Gesamtwerk bewertet.
        Und die ESC Community beschäftigt sich bereits jetzt intensiv mit Musik, Text und Performance eines jeden Beitrags.
        Dass Jendrik den Inhalt seines Liedes sogar visuell aufzeigt ist absolut grandios.
        Wer geistig so arm ist und keine Texte versteht, kann dann wenigstens die optische Darbietung anschauen.

      • Kminek

        @disneyfan5000
        Stimmt, Sie haben Recht. Schweden und Russland liefern auch mit großer Regelmäßigkeit ziemlichen Schrott.
        Gottseidank gibt es Gegenbeispiele, die meist Qualität bieten: Frankreich, Italien, Slowenien, Island…

    • tommymuc

      Wahrscheinlich bin ich nicht genügend gescheit, um die Tiefgründigkeit dieser Komposition und ihrer Botschaft im Video zu erkennen und zu verstehen – bei „Ein bißchen Frieden“ oder „Love shine a light“ fiel es mir wesentlich leichter. Geschmäcker sind eben mal verschieden.

      • ESC-Expertenwissen

        Wohl eher im Steinzeitalter des letzten Jahrtausends hängen geblieben, als es noch kein Internet gab.
        Jendrik ist ein Kind des Mediums „Internet“ und genau so zeitgemäß vermarktet er auch seinen Beitrag im Video.
        Heutzutage sitzt kein braves Mädchen mehr mit Gitarre und Rüschenkleid vor steifem Publikum wie unsere verehrte Nicole 1982.
        Die Zeiten haben sich geändert und Jendrik legt als Songwriter bewußt viel Wert auf Musik UND Text, denn beides wird von intelligenten Zuhörern bewertet und ist Bestandteil des ESC seit Generationen.

    • tommymuc

      Mit Verlaub: ESC-Expertenwissen beinhaltet nicht Besserwisserei und auch auch nicht die Kenntnis, ob andere Meinungen aus der „Steinzeit“ kommen, bloß, weil Sie Ihnen nicht gefallen. Sie wollen hier anscheinend andere Meinungen schon sehr bewußt entwerten. Am diesjährigen Beitrag aus Deutschland werden sich aber wahrscheinlich noch manche Geister scheiden- und das ist auch gut so, denn es geht und ging immer schon um Vielfalt!

    • Kminek

      Richtig, ein Musikwettbewerb für Texter, Komponisten, Songwriter . Dann sind wir uns ja einig.
      Es kommt aber auf die Qualität an. Wenn die „Botschaft“ stimmt, aber nur nach intensiver Internetrecherche rüberkommt und der Rest komplett unterirdisch ist, ist es zumindest zu zwei Drittel gescheitert.

    • Kminek

      @esc expertenwissen:
      Richtig, ein Musikwettbewerb für Texter, Komponisten, Songwriter . Dann sind wir uns ja einig.
      Es kommt aber auf die Qualität an. Wenn die „Botschaft“ stimmt, aber nur nach intensiver Internetrecherche rüberkommt und der Rest komplett unterirdisch ist, ist es zumindest zu zwei Drittel gescheitert.

  22. c.rupp

    Ein sehr symphatischer Sänger mit Ausstrahlung…leider ist sein Liedchen ein hysterisches „Kessel Buntes“…ich befürchte ein
    Desaster :-(!

  23. Orson Wellness

    Unterm Strich muss auch Ich sagen: wir hatten schon Schlimmeres. Die Bühnenperformance wird hier über Charme und Scham entscheiden. Wenn ich Jendrik einen Tipp geben dürfte, würde ich im empfehlen, den spoken word part am Schluss wegzulassen.

  24. LaneTvoje

    Klar, eine musikalische Epihanie ist dieser Beitrag jetzt nicht gerade, aber er ist lustig, bunt, geht recht schnell ins Ohr und Jendrik ist definitiv ein Sympathieträger – und wenn die Live-Performancegut rüberkommt, sollte, für eine ephemere Veranstaltung wie den ESC, genau das doch reichen, um irgendwo zwischen Platz 5 und 15 zu landen.

  25. tommymuc

    …kommt mir so vor, als hätte die deutsche „Experten“-Jury alles zusammengerafft, was jemals grottenmäßig schlecht in den deutschen Beiträgen zum ESC war und daraus einen neuen Song gebastelt: eine Mischung aus überdrehtem Kindergeburtstag, und belehrendem Disney-TV, so wenig authentisch, wie möglich. Bei weiterer Songcontest-Teilnahme sollte ein erneuertes, viel breiteres Verfahren -ähnlich dem Bundesvision-Song-Contest- genutzt werden, bei dem der Siegertitel zum ESC fährt. Es wäre auch schön, mal wieder einen Titel in Landessprache zu hören. Von mir erhalten „I don´t feel hate“ und Jendril keine Punkte.

  26. Kminek

    Er ist ja sehr sympathisch und tut mir leid.
    Das Lied ist schauderhaft. Krampfig und zum Fremdschämen. Verordnete Fröhlichkeit mit dem Holzhammer. Auch musikalisch: Was soll das denn? Tausendmal gehört in jeder mittelstädtischen Fußgängerzone. Absolut unzeitgemäß und uncool.

  27. gruezi

    frisch, gute botschaft. läßt sich gut hören, hat wiedererkennung und entertaint. die kindische inszenierung ist albern und verwässert alles. da wollte man zuviel. aber es ist ja noch zeit, sich zu optimieren für die live show. das video allerdings, tricky, don’t hate it. haha.

  28. ESC-Expertenwissen

    In den ersten Stunden schon weit über 150.000 Aufrufe auf youtube – ganz Europa schreibt seine Begeisterung unter das offizielle Musikvideo, welches Jendrik ganz alleine arrangiert, produziert und finanziert hat.
    Er ist ein vielseitiges Talent und wird Punkte aus ganz Europa einsammeln. Kritiker sollten die bereits 2.000 Kommentare lesen und sich freuen.

  29. stouni55

    Ok ich werde aus freundschaft zu deutschland nicht den beitrag weiter runter ziehen. ICH RATE JEDOCH DER ARD ZUM KONZEPT VON 2010-2012 zurück zu kehren den ihre jetzige strategie könnte früher oder später zu einer doppel 0 führen

    • stouni55

      ich rate dennoch dennen die den beitrag jetzt in den himmel loben eher erwas runter zu kommen. den diesen musikstyle auf der bühne so umzusetzten das es nicht bilig und kitschig wirkt! ist eine herrausvorderung, die ich der ARD im moment nicht zutraue.

  30. Berlino

    Pfeift der? Der pfeift doch nicht wirklich oder? Ey Leute gehts noch? Pfeifen geht gar nicht! Das pfeifen ist schrecklich und der Rest des Liedes schwer zu ertragen

  31. Aidyl

    Erfrischend, gut gesungen, cooler Song, er kommt sympatisch rüber, macht sich stark gegen den Hass. Bin gespannt auf den live Auftritt. Wird ja nicht möglich sein, Torten zu schmeissen. Viele hungern und liegt genug Zeügs überall herum. Das Video macht deswegen ein schlechter Eindruck.

  32. ESC-Expertenwissen

    Das einzige, worauf in Deutschland beim ESC immer Verlass ist,
    ist das Gejammer und Herabwürdigen des deutschen Songs.
    Das war auch besonders bei Lena und Michael Schulte so.

    Jendrik kommt hervorragend rüber und wird die ESC Community weltweit begeistern – mit seinem äußerst sympathischen Wesen, seinem fröhlichen Song und seinem Auftritt. Besonders die Botschaft ist zeitlich so zutreffend.

  33. ESC-Polizei

    ich schwankte zwischen Kindergeburtstag und Fremdscham, nach erstem Hören/Sehen… nach zweiter Chance war’s leicht besser… Liedchen okay, prinzipiell… dennoch wird es ein hart umkämpfter 26. Platz werden… muss man so auch erst mal können (aber auf den NDR ist in der Beziehung ja meist immer Verlass!)

  34. Zokko

    So hübsch, halbwegs authentisch, undeutsch und unverkrampt … warum eigentlich nicht?

  35. ESC-Expertenwissen

    Ein wirklich tolles Gesamtpaket:
    Ein sympathischer Sänger, der seine Songs selbst schreibt a la Michael Schulte, kommt mit einem Gute-Laune-Song daher und wirkt sehr authentisch. Seine Message passt hervorragend in diese Zeit. Die Bühnenshow wird sicher energievoll und spannend.
    12 points for Jendrik. :-)))

  36. Gerrit

    Der Kampf um Platz 26 ist nun offiziell eröffnet. Wie kann eine internationale Jury in so einem Kinderlied großes Potential hören ? Es war ja schon immer furchtbar die Selbstbeweihräucherung des NDR zu hören und lesen. Nun hat sich mit einer gewissen Wolgast noch eine weitere Musikexpertin hinzugesellt. Mir kommt das K….n wenn ich drüber nachdenke, wie wir das ganze miese Prozedere auch noch mit unseren Gebühren bezahlen müssen. Bitte Jendrik, lese mal die ganzen Kritiken und du weißt was zu tun ist: nicht antreten !!!

  37. alabastro

    Also ich freu mich schon auf die WILDE Bühnenperformance …. Trash … SUPER …. wenn schon – denn schon …. Besser als die „Retorten“ der letzten Jahre ;-) …. ich freu mich auf die Show

  38. disneyfan5000

    Direkt ins Europe Face. Das ist mit der verrückteste Deutsche Beitrag seit Jahren. Finde ich absolut geil. Und kann das Nörgeltum darüber nicht verstehen. Mir gefällt er absolut gut. Ob er auch in Europa gut ankommt? Who cares!!!!!!

  39. stouni55

    es wirkte eher so als hätte die ARD alles gesucht was in den letzten 10 jahren total schlecht am esc war und dies zu einem neuen song zusammen gemixt

  40. stouni55

    ich muss mich der meinung anschlissen. das der teil mit ukulele zwar ganz nett ist jedoch der elektroteil völlig daneben und völlig überzogen wirkt

  41. Orson Wellness

    Da sehe ich jetzt schon eine ganz schauderhaft überdrehte Bühnenperformance auf uns zukommen.

  42. Sean Banan

    Zu Beginn überraschend frisch und frech. Hatte mir schon gedacht Top 10. Vielleicht ein wenig zu kindlich . Aber was zum Himmel soll der Refrain od. was auch immer das ist. Geht für mich gar nicht. Darum sosolala

Beitrag kommentieren