Victoria Growing Up Is Getting Old

  • Halbfinal

Victoria wird Bulgarien mit dem Titel «Growing Up Is Getting Old» beim ESC 2021 in Rotterdam vertreten.

15 Kommentare

Kommentieren →
  1. ludus

    2020 da sagte ich zu dem Song ….WOW…
    Dieses Jahr erschließt sich mir der nicht, top-Stimme aber der song eher langweilig…Echt Schade, hatte mir mehr erhofft

  2. Zokko

    Wow – wieder ein großer Wurf, auch dieser Beitrag schreit nach einem überfälligen ESC-Sieg. Das Niveau dieses Jahr ist sowieso eher mau, was der Qualität dieses Songs allerdings keinenfalls schmälert. Einen Mitfavoriten hat sie jedoch, ich könnte mich da auch nicht entscheiden …

  3. stouni55

    Natürlich ist es weit hinter ihrem letzten beitrag. Doch ich sehe hier denoch etwas potenzial mehr als ich bei island oder litauen sehe übrigens

  4. ESC-Polizei

    etwas weniger Bombast-Orchester hätte ich mir gewünscht… es ist solide und für’s Finale wird’s reichen…

  5. zurbi

    Nicht unintressant, wenn man es vielleicht ein paar mal gehört hat. Erinnert mich an Timna Brauer „Die Zeit ist einsam“ von 1986. Damals hat mir das Lied überhaupt nicht gefallen, inzwischen eine der schönsten ESC-Balladen ever. Also geben wir Victoria 35 Jahre Zeit…

  6. Orson Wellness

    Das krieg ich einfach nicht ins Ohr.
    Säuseling rum is getting boring.

  7. LaneTvoje

    Tja, schade – während 2020-Favorit Litauen es auch in diesem Jahr erneut schafft mit The Roops „Discoteque“ ein Finalticket sicher zu haben, scheint für 2020-Favoritin Victoria, mit ihrer leider nicht so gelungenen Neuauflage von „Tears are getting sober“, eine Finalteilnahme eher weniger aussichtsreich.
    Zu beliebig plätschert „Growing up…“ mit musikalischen Zitaten von „Tears…“ beim ersten Hören dahin, dass man meinen könnte, es handele sich um die B-Seite des wunderschönen Songs vom Vorjahr, der von der ersten Sekunde an die Hörer/innen in seinen Bann schlug.

  8. tommymuc

    Das ist sehr hübsch, sehr verspielt – aber es packt mich überhaupt nicht…ich muss das nicht unbedingt wiederhören….schade.

  9. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Letztes Jahr war es ein unschuldiges, süsses Liedchen, jetzt ist es viel eher ein total durchgeplantes Machwerk, klar auf Erfolg getrimmt. Dadurch hat der Beitrag das Unschuldige und eben auch viel Charme verloren. Schade. Das Lied ist okay, einfach weder überraschend noch irgendwie besonders. Mal schauen, ob das ankommt.

  10. gruezi

    der song vom letzten jahr hatte magie, originalität, charme und eine zauberhafte, hochwertige naivität. sie hat eine unverkennbare stimme und ist symphatisch. der song ist nicht gut, da hat man sich nicht weiter entwickelt. ich denke man kommt im diesen jahr nicht weiter, songs vom letzten jahr zu variieren. das ist eine sackgasse.
    the winner 2021 wird uns alle überraschen. meine meinung.
    das wird aus einer ganz anderen ecke kommen….oder nicht. haha

  11. simon

    ahhhh da ist sie nun- denke der name ist program! wunderbare EP die sie den fans als vorgeschmack gegeben hat mit 5 hochkarätigen songs. erstaunlich für mich das sie diesen song gewählt hat. imaginary friend war der fan- favourite. aber dieser song kommt am nächsten an tears getting sober heran und übertrifft ihn meines erachtens noch um weiten! wir haben den siegersong. für mich pure magie! ja schnulzig süss und disneyhaft- aber verdammt gut- und wir lieben ja disney- dieser song ist wie ne umarmung von der vergangenen kindheit. erinnerungen an die schönsten momente von früher wo alles besser war. schweiz, bulgarien- das wird ein kopf an kopf rennen wenn nichts besseres mehr kommt. schweden und island sind meist ja auch noch starke mitstreiter. warten wirs ab…

Beitrag kommentieren