Ana Soklič Voda

Ana Soklič hätte Slowenien mit dem Titel «Voda» beim ESC 2020 in Rotterdam vertreten.

Wie gefällt dir Voda von Ana Soklič?
sehr gut
18%
29
gut
21%
34
geht so
31%
51
schlecht
18%
30
sehr schlecht
12%
20

13 Kommentare

Kommentieren →
  1. LauriP

    Zurück zum klassischen Chanson, warum auch nicht!?

  2. Lotti

    Eine gewaltige Stimme. Der Song etwas altbacken. Pluspunkt: Landessprache.

  3. Thom.sen

    Hat man direkt zuvor das Gekreische aus Polen oder das schräge Geplärre aus der Ukraine gehört, ist das hier aus Slovenien pure Erholung und Entspannung.
    Sie hat eine schöne Stimme, die eine angenehme Klangfarbe hinterlässt, in einem Song, der über die Einstufung „Durchschnitt“ nicht hinaus kommt.
    Und auch ich empfinde das abrupte Ende ist kein runder Abschluss.

  4. simon

    chhhzzzzzzzzzzz . chhhhhzzzzzzzzzz.

  5. LauriP

    Mal was gutes aus Slowenien, sonst kam da auch viel 80/90-Jahre-Trash her.

  6. LaneTvoje

    Eine schöne, epische ‚Dramalade‘ in Landessprache, allerdings beim ersten Hören so ohne größere Alleinstehungsmerkmale.
    Solange die Nummer nicht doch noch auf Englische vorgetragen wird, wäre ein Finalteilnahme wünschenswert.

  7. Orson Wellness

    An Stimme und Ausstrahlung gibt es hier nichts zu bemängeln! Sehr angenehme Präsenz. Das Lied lässt gegen Ende leider einen Höhepunkt vermissen. Das könnte Slowenien zum Verhängnis werden.

  8. gruezi

    och nö. weße kleidung ist nicht immer ein garant für viele punkte. das wird schwer dieses jahr. vielleicht überstrahlt sie ja alles live im mai. unter den ganzen balladen ja noch fader als die anderen bis jetzt. der song ist eigentlich schön, aber er ist zu langsam. ein paar takte und beats mehr könnten helfen.

  9. stouni55

    eine totale endteuschung ich frage mich ob überhaupt noch ein brauchbarer Song 2020 kommt die einzigen beiden songs mit denen ich überhaupt was anfangen kann sind litauen und italien
    die meissten sind aber absolut eine zu mutung

  10. tommymuc

    „Voda“ kommt trotz der sehr guten Stimmleistung von Ana Soklic nicht richtig vom Fleck, es bleibt uninspiriert und so, als hätte man es schon x-mal in anderer Fassung gehört.

  11. Zokko

    Sympathisch, tolle Stimme. Sie hätte einen besseren, eingängigeren Song verdient gehabt. Schade.

  12. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Der Beitrag ist ziemlich banal, kommt nie richtig in Fahrt, hat wenig Melodie aber viel Herzschmerz – und hört einfach plötzlich auf. Das ist wirklich nichts dabei, das irgendwie hängenbleiben könnte. Meines Erachtens wird Slowenien dieses Jahr nicht in den Final kommen.

Beitrag kommentieren