Ben Dolic Violent Thing

Ben Dolic hätte Deutschland mit dem Titel «Violent Thing» beim ESC 2020 in Rotterdam vertreten.

Wie gefällt dir Violent Thing von Ben Dolic?
sehr gut
56%
365
gut
18%
116
geht so
13%
86
schlecht
6%
40
sehr schlecht
7%
44

73 Kommentare

Kommentieren →
  1. ESC-Expertenwissen

    Nach wie vor einer der besten deutschen Beiträge ever.
    Einen Live-Auftritt auf der großen ESC Bühne gab es leider wegen der Absage nicht. Ben Dolic hätte mit diesem Dancekracher die Halle zum Toben gebracht – genau wie die ESC Fans im Vorfeld.
    Vergleiche mit dem kleinen ARD Auftritt sind lächerlich und dumm.

  2. gruezi

    der live auftritt im kleinem rahmen, war zum fremdschämen. er sah aus wie ein neonazi.
    die fehlende sensibiliät, mir fehlen die worte.
    trotz bookies, deutschland wäre wieder hinten gelandet.
    zu recht.
    es ist zum heulen.
    wo ist die lösung.

  3. stouni55

    Korektur keine top 10 platzierung währe es für mich gewesen.

    Sein live auftritt wirkte irgendwie möchtegernmässig und kam irgend wie nicht von def stelle

  4. stouni55

    ok er wäre auf jedenfall weiter vorne gelandet als die sisters. ob es für die top 10 gereicht hätte bin ich mir nicht 100%

    • stouni55

      ok er ist besser als die sisters.
      denoch glaube ich es währe eine mega umsetzung auf der bühne notwenig gewesen um ihn in die nähe der top 10 zubringen.

      ich glaube die top 7 waren schon endschieden
      litauen bulgarien schweiz rusland icland italien und aserbaitschan.

      und ich glaube deutschland hätte sich in dem kreis zwischen platz 8 -14 eingereit zusammen mit
      Malta Serbien Rumänien Dänemark und die mir verhassten lieder aus der Ukraine und Schweden welche künstlich in die höhe puscht worden wären.

  5. disneyfan5000

    Ich war mehr als enttäuscht und wütend, das die ARD keinen Vorentscheid veranstaltete. Aber mit Ben und dem Song hatten sie wirklich ein Glücksgriff. Ich bin mir sicher das er deutlich besser als die Sisters abgeschnitten hätte. Hoffentlich ist der Schreiber so fair und lässt Ben Dolic im nächsten Jahr für Deutschland antreten.

  6. Euphemia

    Ich fände es gut, wenn der ESC dann nächstes Jahr – sofern coronabedingt möglich – in Rotterdam mit denselben Interpreten und Liedern wie dieses Jahr vorgesehen, stattfände.

    Das wäre doch nur gerecht – vor allem auch den Interpreten gegenüber. Wer sollte sich darüber beklagen?

    Oder gäbe es einen Grund, weshalb beispielsweise die für 2020 ausgewählten Songs im Jahr 2021 nicht präsentiert werden dürften?

    • simon

      ja, sie dürfen nicht 12 monate alt sein. ist ok finde ich. in nem jahr sind wir alle müde von den songs und der esc wäre etwas ausgelutscht. neue songs frischer wind. wobeis schon schade ist bei manchen beiträgen, vorallem unser, gjons tears wird wohl sein lied nicht toppen können. war ja sehr balladenlastig dieses jahr. bin gespannt ob sich das jetzt um 180grad dreht. denke 2021 wird keine balladen mehr haben nach dieser düsteren zeit wollen doch alle party :-)

  7. gruezi

    ah, beim deutschen beitrag wird reagiert. das spricht für den titel. ich dachte schon alle sind im schock koma. es ist nun mal wie es ist. für meinen geschmack einer der besten jahrgänge ever und das in kombination mit den modernen, innovativen, immer auf zack, niederlanden. das wäre der esc der esc geworden. oslo und düsseldorf war schon gut, die niederlande hätten es getoppt. der beste esc aller zeiten bis jetzt findet leider nicht statt. verständlich.

    virtuelle alternativen, mit life staging im homeland und broadcast in NL sind sicherlich durchgedacht worden.
    die kreativen niederländer werden es sich nicht leicht gemacht haben. hut ab.

    es ist auch eine botschaft. gibt grad wichtigeres als ein song wettbewerb.

    anfangende diskussionen sind albern.
    natürlich ist der esc 2021 in den niederlanden.
    wo denn bitte sonst?

  8. LauriP

    Keiner wird zunächst gewinnen! Abgesagt die Veranstaltung!

    • Brommskibeat

      Da hat die EBU völlig richtig reagiert und entschieden. Denn oberste Stufe hierbei ist „GESUNDHEIT STEHT AN ERSTER STELLE“.

      • LauriP

        Na, ob das in der Form, in letzter Konsequenz, so gut von der EBU war, lassen wir mal dahingestellt. Absagen für diesen Moment, für dieses Datum natürlich völlig richtig!!! Aber verschieben bis Weihnachten oder gar um ein Jahr wäre vielleicht erstmal besser gewesen! Hätte den Menschen sicher besser gefallen und Hoffnung und Perspektive vermittelt, als jetzt alles „endzeitmäßig“ abzusagen.

  9. stouni55

    sieges anwärter wohl kaum. Aber linke punktehälfe ist realistisch

  10. ESC-Expertenwissen

    Wer wissen will, was die ESC Fans in ganz Europa vom deutschen Beitrag halten, braucht nur die euphorischen Kommentare aus allen Ländern unter dem Video bei YouTube zu lesen.
    Ben wird als Sieganwärter gesehen und besonders seine Stimmlage sorgt für Begeisterung, weil sie genau zum Song passt.
    Alle wollen anrufen und geben 12 Punkte!

  11. mcl68

    Gute Musik nur die stimme da brauchten sie sicher ein extra mischpult…unplugged will ich den Typ nicht hören. Stimmlich Katastrophal

  12. stouni55

    der song mag zwar nicht so katastrofal wie sisters sein jedoch der grosse überflieger ist er dennoch nicht. ich sehe es etwa so wie die buchmacher und habe ihn zwischen platz 8 und 13 gesetzt

  13. Feever

    Ich finde den Song immer besser. Meines Erachtens hat es sogar das Potential ganz weit vorne mitzumachen – ist aber schwer vom Staging abhängig. Ein radiotauglicher modern produziertet Uptempo-Song. Super! TOP! Bravo liebe Nachbarn! Wird nach dem ESC aber sicher der wahre Gewinner sein.

  14. stouni55

    Die frage die ich mir stelle ist wie wollen sie das umsetzten das es nicht Lame wirkt auf der Bühne

  15. wolli

    nun reicht es auch den deutschen mit zero points – man überlässt es nicht mehr dem popweltfremden ndr publikum, wer denn nun nach rotterdam fahren soll – geschickt gemischte ingredienzien – dem zeitgeist entsprechend – cooles, androgynes stimmchen und fertig ist der neue deutsche superhit – besser als viele seiner deutschen vorgänger ist er allemal – ist ja auch ein ein sänger aus dem kanton solothurn ;-) good luck germany

  16. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Ein modernes Liedchen, wenig originell, erinnert aber etwas an die Beiträge anderer Länder der letzten Jahre. Aber die Stimme finde ich jetzt wirklich extrem nervig. Aber das kann ja live schon wieder ganz anders sein.

    Und auch wenn das stimmt, dass das Liedchen letztes Jahr nicht als Schweizer Beitrag gewählt worden ist und Deutschland nun sozusagen die abgelegte Ware aufträgt, dann wünsche ich viel Glück damit! Besser als die deutschen Beiträge der letzten Jahre ist dieses Lied eh und es wäre schön, wenn Deutschland einmal aus dem Jammertal rauskommt.

  17. Onkel Lou

    Die Stimme ist gewöhnungsbedürftig. Außerdem fehlt mir der Bass. Es rummst nicht so richtig. In den Midweek Charts ist das Lied nicht vertreten d.h. Es wird nicht in die Single Charts gelangen. Schlechte Vorzeichen fürs Finale.

  18. Lotti

    Liebe Nachbarn. Dieser Beitrag wird weit nach vorne kommen. Ich finde ihn der bisher beste Song! Groovig. Da schwinge ich mein Tanzbein. Seine Stimme live ist viel angenehmer, als hier auf dem Video. Nein wirklich. SUPER!!!

  19. LauriP

    Ich drücke alle Daumen, aber ob ’s was wird? Ich weiß noch nicht so recht.

  20. ESC-Expertenwissen

    Hauptsache die Fans in aller Welt lieben den deutschen Dance-Song.

  21. Swi12erland

    Ja, liebe Nachbarn, da bedient ihr euch also wieder zum Teil bei uns ;-)
    Nein im Ernst, gefällt mir gut dieser Song, auch wenn er nach mehrmaligen hören einen leichten Nervfaktor hat. Mit einer guten Liveperformance wird das definitiv einen respektablen Rang erreichen, aber für den Sieg reichts bei weitem nicht, dafür ist die Melodie doch zu schwach und es fehlt etwas der Wiedererkennungswert.

  22. Berlino

    Irgendwie ne ganz schön flache Nummer! Also meins ist das nicht

  23. ESC-Expertenwissen

    Leute, ich habe die ganze Nacht auf YouTube die ESC-Rankings und die weltweiten Reaktionen zum deutschen Beitrag „Violent Thing“ angeschaut und bin so berührt von der Euphorie in ganz Europa, Australien, USA.

    Ben Dolic wird derart gehypt und als Sieganwärter gesehen.
    Seine Stimme, sein Charme, sein Song, sein sympathisches Auftreten, das perfekt produzierte Video – „everything is so amazing“!!!

  24. Thom.sen

    Das ist echt mal ne raffinierte Komposiotion, geile Beats und der hübsche Junge wird sie alle flach legen vor Begeisterung.
    Wenn jetzt noch ne coole lässige Bühnenshow einstudiert wird ist das Ding nicht mehr zu Halten.
    Dann vergesse ich auch gerne meinen Groll, dass es keine öffentliche Vorsusscheidung gegeben hat.
    Die waren in den letzten Jahren ohnehin durchweg talentfrei und öde.
    Aber das hier ist Heute, das ist Hip und mega cool und absolut sympatisch obendrein

  25. alsace

    Ich hatte große Erwartungen dieses Jahr, aufgrund der Änderung im Vorentscheid. Und was soll ich sagen. I love it. Das Ding geht definitiv auf die linke Seite des Scoreboards! Der Song wird mit oder ohne ESC ein Hit! Stabile stimme, guter Beat, Bass knallt, macht Stimmung. Deutsche Kommentare: Warum schicken wir immer denselben Einheitsbrei??!!??!
    Internationale Kommentare: Wow, didn‘t expect that from Germany. EDM for Germany! Warum nicht?

  26. Orson Wellness

    @gruezi : Der Song beginnt im Video nach 0:19 und dauert bis 3:39. 39 Minus 19 ergibt 20. Das Lied dauert also 3:20 min und ist damit 20 Sekunden zu lang. Klingt erbsenzählerisch, aber glaubt mir, das ist die EBU auch! Der Song muss eindeutig noch gekürzt werden.

  27. Zokko

    Es ist ziemlich kompliziert und widersprüchlich. Der Song. Schwamm drüber. Massenware für ein Massenpublikum. Authentizität gleich Null. Zusammengekauft. Ist mir alles bewusst. Was mich trotz allem relativ milde stimmt: Selbst als nur leidlich mittelprächtige Patriotin würde auch ich “mein“ Land gerne mal wieder auf der linken Seite der finalen ESC-Tabelle entdecken; plus – ich mag den Burschen irgendwie, weil er so gar nicht schnöselig rüberkommt.
    Alles hat natürlich auch seine Grenzen: Wäre das NDR-Endresultat ein Produkt von Bohlen, den ich abgrundtief verachte, gewesen, hätte es von mir kein Pardon gegeben, Patriotismus hin, Patriotismus her …

    • LauriP

      Unnötig hier den Pop-Titan zu kritisieren, passt hier wenig hin.
      Abgesehen davon, dass man selbstverständlich unterschiedlicher Meinung über das Wesen und Benehmen von Herrn Dieter Bohlen sein kann! Glaube auch nicht, dass Dieter Bohlen für diese Veranstaltung noch jemals (wieder) zur Verfügung stehen wird. Die weitere Zeit und weiteren Begebenheiten können mich da gerne eines Besseren belehren.

    • LauriP

      Damit wir uns nicht missverstehen, ich finde das Lied und den Interpreten auch gut! Frage mich nur ob das der Punkt ist und das allein reicht, dass es gut ist!

    • LauriP

      In der „Bewerbung“ kommt es auch eher so rüber, als wäre das „NDR-Endresultat“ ein „Produkt“ von Frau Barbara Schöneberger :0).

    • disneyfan5000

      Ich darf ja mal daran erinnern das die Schweiz und die Niederlande für ihre Lieder im letzten Jahr auch keinen Innovationspreis gewinnen würden und trotzdem haben sie Top-Ergebnisse erziehlt. Platz 1 und Platz 4. Das Verhalten des NDR in den letzten Monaten gegenüber den Zuschauern ist zu kritisieren, Ben Dolic finde aber a) recht sympathisch und b) sein Song langweilt nicht und macht Spass beim zuhören. Wie das alles live rüberkommt muss man sehen, aber die internationalen Reaktionen sind gut. Wenn man die mit anderen Songs in den letzten Jahren vergleicht, sogar herausragend gut.

  28. ESC-Expertenwissen

    Dieser grandiose deutsche Beitrag wurde gerade durch die beiden Jurys aus ESC-Juroren und ESC-Panel (Publikum) zum Sieger gewählt – und das mit Recht.
    Zusammen mit Michael Schulte 2018 der beste deutsche Beitrag der letzten acht Jahre. Männliche Vertreter brachten uns immer super Platzierungen.
    TOP 5 ist für Ben und seinen Hit realistisch.
    Bin schon süchtig nach dem Dancekracher. :-))

  29. LauriP

    Was nützen Chart-Erfolge, wenn die ESC-Juroren und/oder das ESC-Publikum einen nicht wählen? Und da sind wir nun wieder bei der Kernfrage, warum ist das so? Nun, das lässt sich, nach meiner Einschätzung, gar nicht so leicht beantworten. Ich halte das für ein Gemengelage mehrerer Faktoren, die ich hier im einzelnen gar nicht alle nennen könnte. Das würde hier den Rahmen mehr als sprengen.

  30. ESC-Expertenwissen

    Super! Super!
    Ein wirklich flotter und moderner Song für Deutschland.
    Das Lied stürmt gerade die Charts und in den Wettbüros geht’s steil nach oben.
    Der Sänger ist stimmlich verdammt stark und genau so smart und sympathisch wie damals Lena.
    Der Komponist glänzt mit den Plätzen 2, 3, 4 und 7 in den letzten Jahren für Bulgarien, Österreich und Aserbaidschan.
    Hammersong – Ben rockt ganz sicher Rotterdam. LOVE IT :-))

    • gruezi

      erfreulich von dir auch mal eine gute kritik an einem deutschen beitrag zu lesen. bin ganz deiner meinung. das geht grad wirklich spitz. zu recht. nun zwei monate sind noch lang und live on stage, abwarten. die esc bühne für einen schmächtigen jungen hoffentlich nicht zu groß. warten wirs ab. für ihn ist es jetzt schon ein erfolg.

      • LauriP

        Verstehe ich nicht, der „Experte“ schreibt doch immer für seine Lieblinge?!?!
        Warum auch nicht, wenn der Tag lang ist! :0)

      • Thom.sen

        wo er recht hat, hat er recht der Herr Experte!
        Habe die Ehre, der Herr Expertenwissen

  31. gruezi

    mir gefällts. mal was anders aus der brd, wenn auch zusammengekauft. im ausland wird es auch positiv aufgenommen und bei den bookies auf 7. was sich so früh natürlich noch massiv ändern kann. eine paar starke länder fehlen ja noch. nur die deutschen meckern traditionell mal wieder. bei der großen geheimniskrämerei und der vollmundigen ankündigung hatte ich allerdings mehr erwartert. das video ist nicht besonders, aber life singt er wirklich gut. ein pretty boy, der gut ankommen kann, wenn er und die delegation sich die nächsten zwei monate gut vekaufen. besser als letztes jahr wird es garantiert. hurra

    • Brommskibeat

      Ja, das Video ist nichts außergewöhnliches, aber warten wir die Performance im Mai ab, dann können wir weiter reden. Ist das für alle okay (kleiner Spaß, na ja „einmal lachen am Tag ist die pure Medizin).

  32. treppi

    Hoffentlich trete ich nicht gleich wieder einen Shitstorm los, wenn ich sage: „Das kann doch einfach nicht wahr sein! Wie kann man erneut so eine unterirdische Nummer zum ESC schicken? Null originell, kein Charakter, kein gar nix!“

  33. LaneTvoje

    Na, endlich reiht sich auch Deutschland in die Riege der international zusammengehuberten ESC-Retortenbeiträge ein. Was dem einen recht ist, kann dem anderen billig sein, und so klingt es leider auch.
    Wann gehen endlich mal Seeed, Deichkind oder Rammstein für Deutschland zum ESC?

  34. stouni55

    Ein gerücht kursiert Er soll auch in der schweizer Ausscheidung gewesen sein

  35. Orson Wellness

    Dass uns ein THE VOICE-Abgänger vorgesetzt wird, überrascht mich so wenig wie Ben Hur an Ostern.

    Dass es allerdings keine Ballade ist, ist für mich tatsächlich eine kleine Überraschung.

    Seine hohe Fiepsstimme ist überhaupt nicht meins, aber seine THE VOICE-Auftrittsvideos vermitteln zumindest den Eindruck, dass er live saubere Töne abliefern kann.

    Da das aber eine Tanznummer ist, wird letztlich die INSZENIERUNG ausschlaggebend sein. Ist sie gut gemacht, könnte das Ganze durchaus ordentlich abschneiden. Siegerlied ist das aber keines.

    • Orson Wellness

      Ach, und die wichtigste Frage: warum ist ein Lied, das extra für den ESC zusammengezimmert wurde, ZU LANG???!!!! Viel Spaß beim Kürzen…

      • gruezi

        das ist ein video. subtrahiere das intro und den epilog. ob der applaus drin bleibt, egal und schon sind die 40 sec geschmeidig eingedampft. song kürzung nicht nötig.

      • Orson Wellness

        @gruezi : Song beginnt im Video nach 0:19 und dauert bis 3:39. 39 Minus 19 ergibt 20. Das Lied dauert also 3:20 min und ist damit 20 Sekunden zu lang.

  36. disneyfan5000

    Ich weiß ja jetzt nicht, ob bekannt ist, was sich so alles in den letzten Wochen bezüglich NDR und deutscher Betrag so passiert ist. Zunächst mal lief alles, wirklich alles hinter verschlossenen Türen ab. Bei Nachfragen kam nur die pampige Antwort „Wir verkünden etwas, wenn es was zu verkünden gibt.“ Dann wurden Infos für Ende Januar angekündigt, die dann erst am 10. Februar folgten. Aber auch dann wurde nur das bekanntgegeben, was andere deutsche Medien schon längst veröffentlicht haben. Nämlich das es keinen Vorentscheid mit Zuschauerbeteiligung geben wird. Es wurde infantile und lächerliche Videos auf Facebook gepostet. Dazu kam die Begründung, das die Zuschauer schuld an dem schlechten Ergebnis im letzten Jahr hatten und man müsste ja die Künstler schützen, die nicht ausgewählt worden wären. Bla, bla,bla. Jetzt also ist die Katze aus dem Sack. Ich kann ja verstehen wenn ein kleines Land wie die Schweiz oder San Marino sich Hilfe aus dem Ausland holen. Aber Deutschland hat soviele gute Musiker und gute Songschreiber und wen wählt die Expertenjury aus? Ein Slowene dessen Eltern in der Schweiz wohnen. Der Songschreiber ist aus Bulgarien. Ich dachte immer, das der ESC auch dazu da ist, das die Länder einen Song auswählen, der die jeweilige Musikszene repräsentiert. In wie weit dieser Song die deutsche Musikszene repräsentiert, wage ich mal zu bezweifeln. Ich muss zugeben, das dieser Song bei weitem nicht so elend peinlich ist wie 2009 Miss Kiss Kiss Bang. Auch ist er für mich deutlich nach Italien, der beste Song aus den Big Five Ländern. Glaube aber nicht das Violent Thing nennenswert besser abschneidet als Sisters.

  37. alabastro

    Und weil der Titel so schlecht ist – steigt der Beitrag grad bei den Wetten und da die Bühnenshow vom Choreografen von Justin Timberlake gemacht werden wird …. werden wir sehen was passiert …. wenn Retorte – dann auch das volle Programm… also ich finds TOP

  38. nejlepsi

    Die Stimme geht gar nicht.

  39. stouni55

    Im ernst dafür hat die ARD den Vorendscheit abgesagt und so ein riesiges tam tam gemacht.

    Ich versuche die leistung zu bewerten aber ausser dem wort Schwach fällt mir nichts ein

  40. Kminek

    Bisher kamen die stets bemühten Justin Timberlake Wannabe-Kopien doch immer aus Schweden…

  41. tommymuc

    Bei all der Geheimnis- und Sensationstuerei um den diesjährigen deutschen ESC-Beitrag kommt ein schwedenpop-orientiertes Mittelmaß mit viel Produktionsbombast und einer Piepsstimme irgendwo zwischen Frankie Valli und den Bee Gees heraus. Ich bezweifle, dass damit ein Blumentopf gewonnen wird.

  42. simon

    hab meine mühe mit solchen disco dance tracks die nix mit einem lied/chanson zu tun haben. es scheint dann mehr auf rhythm and beat anzukommen als auf das singen und melodie. für mich irgerndwie fehl am platz in diesem contest. ansonsten kann man nix sagen- ist sicher gut produziert- kommt dann halt draufan wie das live rüberkommt. sicher kein siegertitel.

  43. Zokko

    Schwer, ein halbwegs faires Urteil abzugeben, Dancemusic mag ich ungefähr so sehr wie chronische Zahnwurzelhaut-Entzündungen. Für mich klingt es steril, 08/15 und nichtssagend, andererseits wird so was europaweit immer wieder gern gehört, warten wir’s einfach ab. Die anderen Nationen haben sich bisher schließlich auch nicht mit Ruhm bekleckert …

  44. bella11

    genauso hab ich mirs vorgestellt. schlechter gehts nicht. na das kann ja wieder was werden. 0 punkte für germany.

Beitrag kommentieren