D-Moll Heaven

  • 16.
  • 46 Pts.
  • Jury: 31
  • Tele: 15
  • Halbfinal

D-Moll erreichten mit dem Song «Heaven» für Montenegro den 16. Platz im 1. Semifinal des ESC 2019 in Tel Aviv.

Wie gefällt dir Heaven von D-Moll?
sehr gut
8%
20
gut
12%
31
geht so
25%
63
schlecht
26%
66
sehr schlecht
28%
70

22 Kommentare

Kommentieren →
  1. disneyfan5000

    Die Zuschauer klatschen, nicht weil sie von der Performance der Kindergartenbrabbelgruppe so begeistert gewesen wären, sondern weil sie froh sind das es vorbei ist. Gruselig. Schade wenn man Pennywise den Gruselclown braucht, ist er nicht da.

  2. voyage07

    … keine finale … passte …

  3. disneyfan5000

    Ich glaube es gab nach der Performance so einige Zuschauer in Europa, die diese Hobbysänger gerne in den Himmel geschossen hätte.

  4. Ramirez

    Großteils schwach gesungen und der Song um Jahrzehnte zu spät. :“D

  5. stouni55

    Erlich gesagt es wäre ganz klar etwas was ralf siegel komponieren würde

    Aber ja chancen los

  6. disneyfan5000

    Die sind im „Heaven“, der Zuschauer erleben 3 Minuten lang die Hölle. Der Song war selbst dem Siegel zu kitschig. Montenegro wo ist nur dein Mut geblieben?

  7. bandido

    Sorry, aber das ist von der ersten bis zur letzten Note sowas von gekünsteltem Pseudokitsch, dass auch meine erste Vermutung war (ich schwöre „Brief und Meinunger“):
    Ein weiteres zusammengerührtes Machwerk aus einer Münchener musikalischen Hexenküche (alle Wissen aus welcher) hat heuer erneut den Weg zum ESC gefunden.

    Aber egal, auch ohne die Beiden „Eurovisions-Zombies“ überlebt der ESC einmal mehr derartig glatt gebügelte, auf Harmonie getrimmte, mit zaghaften Ethno-Zugaben versehene Rührstücke, die sich aus vielen Jahrzehnten ESC-Material nähren , die belanglose Chose in Tel-Aviv, die ohnehinn nur wenige Highlights zu bieten hat.

    Somit ist auch Montenegro kein Highlight und erst recht kein „Eurovisions-Himmel“ für die Truppe in Sichtweite.

  8. Quiran

    Eine ziemlich coole Angelegenheit, weil ein gelungener Mix aus eigener Kultur und Popmusik – gefällt mir sehr gut, wird wohl aber leider keine Chance haben.

  9. voyage07

    … musikalisch perfekt aber insgesamt zu chancenlos …

  10. Nikolai

    schmalzig, ranzig, seelenlos. Schade, oft kommt vom Balkan authentischeres, herzhaftigeres.

  11. zurbi

    Erinnert schwer an six4one. Spannende Langeweile…

  12. voyage07

    … endlich mal kein balkanesisches drama … endlich mal was leichtes aus den „schwarzen bergen“ … zu dieser entscheidung gratuliere ich … stimmlich ist der beitrag einwandfrei … das lied selber ist „nett“ …

  13. Thunderstruck

    musikalisch sehr verwaschen,eher langweilig

  14. Zokko

    In Moll oder Dur, unfassbar fade, nichtssagend und oberflächlich. Weg damit!

  15. gruezi

    eingängig, aber wirklich siegelniveau.
    das ist für 2019 nix.
    für den esc auch einfach zu wenig.
    schade.

  16. MegaJK97

    Gerade von Montenegro hätte ich deutlich mehr erwartet. Schade, ist überhaupt nicht meins. Eine weichgespülte Version von Armenien 2015, jedoch ohne Message, dafür mit Synthesizern ohne Ende.

  17. Berlino

    Könnte auch vom Siegel kommen …

  18. Lotti

    Schade. Hätte mir mehr Balkan gewünscht. Dieses Liedchen tut fast weh in den Ohren. Null originell – Unternull!

  19. tommymuc

    Das plätschert so selbstgefällig vor sich hin, dass man es gleich wieder vergisst…

  20. Orson Wellness

    Belangloser 90er-Jahre Flashback. Danke, nein.

  21. disneyfan5000

    Oh Montenegro, wo ist nur deine Originalität geblieben. Alles was Montenegro bisher geschickt hat, selbst die schrägsten Titel, waren besser als dieser öde Seichtkram. Hat Siegel doch wieder einen Song beim ESC?

  22. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Ein seichtes, vor sich hinplätscherndes Machwerk das verdächtig nach einem für ein Castingshow-Gewinner-Trüppchen geschriebenes Massenprodukt klingt. Hübsche Menschen, die ein unauffälliges, langweiliges Liedchen trällern. Schnell vergessen.

Beitrag kommentieren