Zibbz Stones

  • 13.
  • 86 Pts.
  • Jury: 59
  • Tele: 27
  • Halbfinal

Zibbz erreichten mit dem Song «Stones» für die Schweiz den 13. Platz im 1. Semifinal des ESC 2018 in Lissabon.

Wie gefällt dir Stones von Zibbz?
sehr gut
29%
81
gut
15%
42
geht so
15%
43
schlecht
7%
19
sehr schlecht
35%
99

48 Kommentare

Kommentieren →
  1. disneyfan5000

    Liebe Schweizer nicht verzagen, wenn Deutschland und Österreich gute Ergebnisse erzielen können, dann könnt ihr das auch. Am besten ihr fragt mal bei der Heinzmann oder bei der Egli nach, dann gibts auch Pünktli. Vielleicht hätte auch die Paola mal wieder Lust. Ansonsten fallen mir gerade keine großen International bekannten Künstler aus der Schweiz ein. Vielleicht noch mal Celine Dion fragen?

  2. Feever

    Und wieder ist ein Jahr um. Und wieder hat es die Schweiz nicht geschafft ins Finale einzutreten. Meines Erachtens könnten diese die Gründe dafür sein:

    – Schlechtes Lied?
    Nein, kein Schlechtes Lied, aber auch kein gutes, das die Leute gerne hören. Leider ist meines Erachtens dies der Hauptgrund warum es die Schweiz es wieder nicht ins Finale geschafft hat. Die Schweiz schickt immer Songs, die man auf einer Skala von 1-42 irgendwo vom Gefühl her auf Platz 26 platzieren würde. Aber kein Televoter ruft dafür an, weil es praktisch niemand es als das Beste persönlich empfindet. Die Televoter machen keine Rangliste. Sie rufen „nur für jemanden“ an. Die schweizerischen Song-Beiträge sind in den letzten jahren sehr mutlos und nicht spektakulär oder „schon gehört“ gewesen, aber auch „nicht schlecht“. irgendwie typisch Schweiz: ein Kompromiss

    Schlechte Interpreten?
    In anderen Jahren vielleicht ja und total verdient nicht ins Finale eingetreten. Dieses Jahr nein. Der Auftritt von ZIBBZ war sehr gut und sehr Finale würdig. GOOOD JOB!! Es war sexy, spannend und sehr anziehend. ZIBBZ haben alles richtig gemacht. Das Problem war die Konkurrenz. Der 1. Halbfinale dieses Jahr war voll mit Favoriten. Die Jurys haben die Schweiz auf Platz 10 gesetzt. Das Televoting auf Platz 16.
    Was aber grundsätzlich auffällt ist die Tatsache, dass Länder wie Schweden oder Italien, die sich meistens gut platzieren, grosse Musikwettbewerbe haben, wo wirklich grosse Namen gegeneinander antreten und die reguläre nationale Musikindustrie vertreten ist. Die Schweiz könnte dies auch tun, aber ich habe kein gutes Gefühl dabei.

    Meines Erachtens sollte SRF das Geld nicht für eine grosse Vorentscheidung ausgeben, sondern anhand einer ESC-Experten!!!!!!!!!!!!!!!!-Gruppe einen Beitrag intern gestalten und schicken. Einen guten Song kaufen und einen geeigneten ESC-Kandidaten senden. Mit „guter Kandidat“ ist Sehr gut aussehend und seeeehr charismatisch und über eine HAAAMMER-Stimme verfügen gemeint.

    Oder einen Vorentscheid (Casting-Show) gestalten wo man einen solchen „Star“ sucht. Zuerst den Interpreten suchen und dann Lieder für diesen singen lassen. Raabs Vorentscheid-Konzept funktionierte sehr gut.

  3. nejlepsi

    Verdientes AUS für diesen Schrott.

  4. L di Corsica

    Leider kein Finale, dafür lieber der Schrott aus Irkand im Finale, unglaublich.

  5. stouni55

    tönt jetzt zwar hart aber
    vieleicht söllten wir uns vom contest zurückziehen wie die türkei.
    es ist lamgsam einfach nur depremierend das man selbst mit den besten songs und performencen überhaupt keine punkte hollt und andre länder mot bedeutend schwächeren songs wie litauen das finale erreichen

    • Feever

      Also ich denke nicht, dass es für den SRF interessant wäre aus dem Wettbewerb auszutreten. Schliesslich schauen etwas gleich viele Zuschauer wie an einer Fussball-EM, aber die Sendeminute kostet 100!! x mehr als der ESC. Ein Austritt aus dem Wettbewert wäre daher schlussendlich ein Quotenverlust für den SRF. Und sind wir doch ehrlich. Wie kommt man in Europa an, wenn man aussteigt wegen mangelndem Selbstvertrauen? Ich finde das Verhalten von der Türkei etwas „kindisch“. Sie machen nicht mit, solange es die Big5 am ESC gibt… Tja, ich sage nur ein Konkurrent weniger . Tschüss ESC-Türkei, wir sind froh macht ihr nicht mehr mit, ihr Kindsköpfe! Ich hoffe die Big5 bleiben ewig, wie es sich für eine Tradition mit ganz klaren Gründen gehört.

  6. Ramirez

    Schade, der Auftritt hätte sich das Finale verdient.

  7. JasonBond

    Tja jetzt muss ich Kreide fressen.
    Das war live echt wirklich sehr gut!
    Eigentlich Finalwürdig.

  8. Ramirez

    Da ist das Finale möglich.

  9. Torino_000

    OK. Im Vergleich zu den Vorjahren ist das immerhin ein Schritt nach vorne. Natürlich nicht um vorne mitzumischen. Aber es hält längstens mit mit der heurigen Durchschnitt-Sauce.

    Ich bin beim Durchstöbern aller Beiträge enttäuscht. Ich nerve mich immer über all die negierten Kommentare hier – und ertappe mich heuer dabei, genau solche selber zu schreiben. Aber es gab glaub‘ echt schon stärkere Eurovision-Jahrgänge.
    LG Stefan

  10. Kiepenkerl48

    Seit DJ Bobo der schlechteste Beitrag.
    Punktum.

  11. turout

    so anspechend wie eine Fahrt durch den Gotthard-Tunnel…

  12. gruezi

    es hat wirklich gewonnen.
    hoffentlich wird sie nicht wieder in ein rotes pailettenkleid mit puffärmel gesteckt, wie damals die arme anabella rosselini.

  13. retep

    Super Videoclip zu einem geilen Lied … alles richtig gemacht …
    freue mich endlich mal wieder mitzufiebern … dieses Lied ist echt ne Abwechslung im diesjährigen Song Contest ! Bravo

  14. ManuK

    Leider Nein,
    Zu durchschnittlich, zu gesichtslos… Oder vermag sich noch jemand zu erinnern, wie der Song klingt?
    Musikalisch läuft da nicht viel ausser Schlagzeug und Schreien.
    Wann wagen wir uns, uns vom soliden Durchschnitt abzuheben? Wann wird konkret beim Komponieren an den ESC gedacht? Ich sehe immer nur Künstler, die sich selbstverwirklichen wollen und nicht an ein eurovisonweites Publikum denken.

    Fairer Weise muss ich noch sagen:
    Der Song war der Beste einer schwachen Auswahl. Aber immerhin, die Auswahl war doch besser als letztes Jahr.

  15. wolli

    zibbz machen das ganz passabel – aber auch dieses jahr wird die schweiz wieder mühe haben, die finalteilnahme zu schaffen, auch wenn der song bestimmt mehr pop appeal hat wie 50 % der anderen teilnehmer ! hopp schwiiz

  16. milena

    Und auch die Schweiz hat sich gegen meinen Favoriten entschieden und lieber diese seichte Pop/Rock Nummer geschickt. Ok. Ich mag es nicht so sehr.
    Denke es wird wirklich schwer mit dem Finale.

  17. Stouni

    Also ganz im ernst er ist einer der besseren lieder 2018

  18. LauriP

    Auch nicht meins, ähnlich wie bei dem Song aus Deutschland, wird es wohl Punkte bekommen, aber ob das zu einer guten Platzierung reicht, ich glaube eher nicht.

  19. Zokko

    Sicherlich besser als der letztjährige Beitrag, allerdings gehört dazu auch nicht viel …

  20. L di Corsica

    Da habe ich noch keine Meinung dazu! Was die Schweiz in den letzten Jahren abgeliefert hat war Katastrophe, keine Ahnung ob das hier besser ist?

  21. Bellamusica

    Auch wenn ich allen damit auf die Nerven gehe, warum immer das blöde English. Wenn es nicht Deine Muttersprache ist, ist es nicht authentisch. Alle jungen Künstler in Europa denken damit öffnen sich die Türen weltweit – falsch! Wenn ein Song nix wert ist ist er es in jeder Sprache! Wie viele Künstler setzten auf English und sie sind trotzdem nur im eigenen Land bekannt? Wenn sie Glück haben wenigstens im eigenen Land. Wem kommt es in den Sinn sich mit seinen Landsleuten in Englisch zu unterhalten wenn alle beteiligten Deutsch sprechen? Despacito – ein Welthit – Spanisch…wie viele andere…. Pausini – Ramazzotti-Tiziano Ferro-Nek-Zucchero usw,
    Falco hat es in den US Charts geschafft! Die CHer Musikszene ist so lebendig wie noch nie! Es gibt so gute Künstler – sogar in Mundart -die einfach ausserordentlich talentiert sind. Marius Bär und Nicole B ernegger z.B. Ich sehe den ganzen Zirkus sowieso ganz anders. Es geht nicht darum zu gewinnen, aber solche Künstler wie die Zitierten, oder auch SEVEN (okay sie singen english – haben aber gute Songs) verdienen eine solche Plattform. Sie sind so gut, das man sie der Welt nicht vorenthalten darf! Sie verdienen soviel Popularität und solche Künstler würde niemand mehr vergessen!

    • gruezi

      es ist ein song bzw ein kompositions wettbewerb.
      den preis bekommt immer noch der komponist, nicht die lyrik oder der interpret. auch wenn das in den hintergrund gerückt ist. in landessprache zu singen ist charmant, wünschenswert und gerne mehr.
      ein schlechter song wird auch in landessprache nicht besser.
      jeder soll singen wie er will. daß das nach den regeln geht, ist eine gute entscheidung. es geht um musik, ich habe noch nie im leben eine platte gekauft, weil die sprache und die texte so toll waren. bella, ich gebe dir recht, daß die italienischen beiträge ohne die sprache nicht funktioniert hätten. das ist eine symbiose von sprache und musik. dafür lieben wir italien. ein garant für den erfolg ist das nicht.
      nina zilli war völlig unterbewertet. vor allem wenn man jetzt nochmal ihre performance sieht. aber so war das nun mal.
      italien hochjubeln nur wegen der sprache ist zu wenig.
      dieses jahr wird es dich eines besseren belehren.

      • treppi

        Nina Zilli unterbewertet? Und ob … leider. Dafür gibt es beim ESC eine Menge grandioser Beispiele. Das macht den ESC zwar nicht gerade reizvoll, aber manchmal auch berechenbar. So finden wir jedenfalls ab und an eine Erklärung für das Unerklärliche. Das tröstet dann ein wenig.

    • tommymuc

      Du sprichst mir aus dem Herzen, Bellamusica!

  22. Utopia

    Wow sind da Kuhglocken im Song zu hören? Das ist ja schon ein bisschen geil …

  23. Lotti

    Noch ein bisschen an der Stimme arbeiten (sollte emotional sein und nicht cool) und dann geht es ab ins Final. Neben den Tschechen der bisher beste Beitrag. Hopp Schwiitz! See you in Lisbon.

  24. Nikolai

    ernsthaft Schweiz?? Müder, lahmer, altmodischer Abklatsch von Straßenmusikermist aus den 90ern.

  25. nejlepsi

    Hoffentlich 0 Punkte für diesen Mist.

  26. joewin

    Es bleibt spannend ob wir mit diesem Beitrag in den Finale kommen. Meiner Meinung nach machen sie im Grunde genommen alles richtig, nur ist der Song total unauffällig.

  27. tommymuc

    ziemlich durchschnittlicher, allerdings ambitioniert gebrachter eurotrash, der uns schon seit Jahren in ähnlichen Aufgüssen geklont und immer wieder präsentiert wird…

  28. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Wieder mal waren einige ganz schlimme Werke in der Auswahl zu finden. Irgendwie kriegen wir nix gscheits auf die Reihe. Aber aus der doch eher schwachen Auswahl war dieses Lied noch das Beste. Wir sind ja mit wenig zufrieden. Ich finde es nicht schlecht, die Leute sind sehr hübsch und vielleicht bringt das einige Punkte.

    Aber ob wir damit ins Finale kommen? Ich wage es zu bezweifeln, da müsste noch sehr viel am Auftritt rumgeschraubt werden.

  29. retep

    Bravo gut gemacht ! Guter Sound… gute Stimme … an der Show kann noch gefeilt werden … Das Beste seit Jahren was die Schweiz an den Eurovision schickt !! Bin gespannt … Bravo .

  30. Simon Mattera

    warum immer krampfhaft versuchen im mainstream mitzuschwimmen? mit so 0815 liedern kommen wir nirgends hin. mit welchen beiträgen haben wir letztens gepunktet? sebalter und anna rossinelli-beides interpreten die sich deutlich abgehoben haben vom rest. warum das auswahlkomitee das nicht raft ist mir schleierhaft. sucht doch nach exoten und musikgenres die rar sind im wettbewerb wie country,musical,ebm,gothic, punk, oper oder was auch immer, aber abheben muss es. denn eurotrashpop können die griechen und schweden besser als wir.
    mit sowas saufen wir ab, das ist jetzt schon in stein gemeisselt.

    • Bellamusica

      Ich hab genau das gleiche gedacht, offenbar raffen sie es nicht….und damit man ganz ganz sicher geht nicht doch ein wenig vom „Hauptstrom“ abzuweichen das ganze auch noch in der 5. Schweizer Amtssprache- English! So ersäuft man garantiert in der Masse…..

  31. SwissPapa

    So krampfhaft pseudo cool/edgy, dass es ueberall weh tut. Das wird wohl wieder nichts. Waeeh!

  32. Ole Habeck

    Nicht euer ernst oder? Was n schmarren…
    Schnarch … Gähn …

  33. JasonBond

    Oh wow! Die Schweiz hat endlich Gewinnchancen!!
    NOPE

    Der Beitrag ist eigentlich ein guter Querschnitt von allem was wir seit 2007 falsch gemacht haben. Somit NULL Punkte garantiert.
    Wer was anderes glaubt ist wohl auch überzeugt, der ESC sei nicht politisch verseucht :P

  34. Arschtritt Lundgren

    Überzeugt mich nicht.

  35. Stouni

    Ich hoffe das sie wider mal ins finale kommen den langsam wächst der unmut in der schweiz ob wir überhaubt noch mitmachen sollen

  36. gruezi

    was soll man dazu sagen.
    es gibt eine lebhafte sehr interessante musikwelt in der schweiz und oder trotz mit dialekt.
    traut euch endlich, dann wird’s auch siegen.
    so nicht.

  37. disneyfan5000

    Gut gewählt Schweiz. Auch der Zweitplatzierte Song hätte gute Chancen aufs Finale gehabt. Aber Stones ist kantiger und geht noch mehr nach vorne. Deutlich besser als Timebelle. Viel Glück.

  38. Orson Wellness

    Wenn sich an der Live-Sicherheit nichts ändert wird das wieder nix, liebe Schweiz.

Beitrag kommentieren