Koit Toome + Laura Verona

  • 14.
  • 85 Pts.
  • Jury: 16
  • Tele: 69
  • Halbfinal

Im Jahr 2017 erreichten Koit Toome + Laura mit dem Titel «Verona» für Estland den 14. Platz  im 2. Semifinal beim Eurovision Song Contest.

Abstimmung

Wie gefällt dir Verona von Koit Toome + Laura?
sehr gut
54%
125
gut
13%
29
geht so
10%
22
schlecht
12%
28
sehr schlecht
12%
27

64 Kommentare

Kommentieren →
  1. ESC-Expertenwissen

    Aktueller denn je – neue Version 2020 über Drama und Verlust:
    „We are lost in Corona“.

  2. joergi35

    War der Kameramann in den Typen verliebt oder warum wurde der Toome so oft gezeigt? Egal, der Song war sowieso nix. Verdient ausgeschieden.

  3. Bandido Ffm

    „Lost in Kiew“ … und da irgendwo im 2. Semifinale, zur Überraschung der Televoter, die es ja zuweilen auch „a little bit“ kitschig mögen.

    Die Jurys hatten allerdings kein Erbarmen mit den Beiden und ihrem seichten 80iger Jahre Pop-Stückchen der ganz harmlosen Art.

    Das Wundern über das „nicht weiter kommen“ liegt also einmal mehr in den gnadenlosen Voten der Jurys begründet.

    Obwohl mich das „Liedchen“ nicht vom Hocker reißt, finde ich das Ende für die Beiden doch eher tragisch.

  4. FloTse

    Pop-Kitsch vom feinsten mit eindringlicher Melodie … hätte eigentlich sehr gut zum Song-Contest gepasst. 54% bewertens hier auch als „Sehr gut“. Estland auch traditionell stark.
    Wundert mich, daß das nicht weiter ist.

  5. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Erstaunlich, wie ein so lange hochgehypter Beitrag trotz solider Performance einfach sang- und klanglos untergehen kann. Estland hat hier das gleiche Schicksal erlitten wie die Schweiz – trotz EU-Mitgliedschaft…

  6. Sandrica

    Mir gefällt der Song wirklich sehr gut. Schon etwas kitschig, aber auch romantisch und stark. Hoffe, sie schaffen es ins Finale und machen einen guten Platz

  7. Texmex

    Ich muß mir nur noch Israel anhören……aber den Titel hier sehe ich ganz, ganz,weit vorne…..Bohlenlike hin, Bohlenlike her…..

  8. Norma

    Das ist mir zu schleimig und zu dick aufgetragen! Da wird mir eher übel! Also bitte weg damit!

  9. ISC

    Moderne Version von Modern Talking!

  10. Supertrooper

    Dieter Bohlen ist jetzt eine langhaarige Brunette, welcome back Modern Talking!

  11. ESC-Expertenwissen

    Ja, ganz starke Livesänger – da merkt man die jahrelange professionelle Ausbildung. Andere waren in Amsterdam auf der ESC Party dagegen anders als in ihren Videos stimmlich sehr schwach, besonders Belgien. (s. YouTube)

    • LauriP

      ja, ganz starke Livesänger, stark, ja, ganz stark, so stark, die brauchten gar kein Mike! Die waren so stark, die waren sogar vor der Halle zu hören, so laut und stark, die hat man sogar bis nach Tallin gehört! Da findet dann auch der nächste saustarke ESC statt!!!

  12. LauriP

    Noch so ein Schund! Kommt genauso „lull und lall“ rüber wie das von Schweden! Kotz!!!

  13. alsace

    Live wirklich 10mal besser

  14. Orson Wellness

    Die Studioversion klingt eigenartig synthetisch und dünn. Live sind die in der Tat besser.

  15. looking4atlantis

    Koit Toome… schade…

  16. alsace

    das ist ein Gewinnersong

  17. Lorenzo Di Corsica

    Schrott! 0 Points!

  18. Songiefan

    Jetzt bin ich neugierig: was wäre dein 1.Platz?

  19. Orson Wellness

    Klingt für mich wie ein typischer 2. Platz…

  20. Stouni

    Eine intressante Nummer gehört auf alle fälle zu den grossen dieses jahres

  21. joergi35

    Und wann haut ihr endlich ab nach Verona? Meine Güte, wat nervig. Das wirkt etwa so glaubwürdig, als wenn Angela Merkel und Horst Seehofer dieses Liebeslied singen würden

  22. CharlesBrauer

    Meine Nummer 1 in diesem Jahr. Hab ich nix dran zu meckern.

  23. Orson Wellness

    Wahrlich ein Ohrwurm! Geht zwar etwas schleppend los, aber die mehrstimmige Passage ist ganz großes Kino!

    Wenn nur diese schrecklich klebrigen Kamerablicke der beiden nicht wären. Da zieht’s mir die Schuhe aus!

  24. wolli

    bei allen vorbehalten bezüglich interpreten, stil und stimmen – für mich unter den top10 – einmal gehört und es lässt sich mitsingen – so soll ein esc seller doch sein – nicht wahr ?!

  25. Simon Mattera

    …wieder so ein typisches eurovisionsliedchen- tausend mal gehört.
    bitte nicht!

  26. voyage07

    … kommt das aus den schwedischen kompositionsfabriken ??? … ins ohr gehend … große chancen fürs finale … aber doch auch nur banal … und schon wieder eine hohe männerstimme … ich mag das einfach nicht … irgendwie ist der sound nicht mehr zeitgemäß …

    • ESC-Expertenwissen

      Siehe meinen Post vom 5. März:
      Der Komponist Sven Löhmus hat den Song alleine erschaffen. Er ist in Estland seit Jahren ein bekannter Erfolgsproduzent und war bereits 2009 und 2011 für sein Land erfolgreich in den Grand Finals.

  27. JasonBond

    Ganz klar mein Lieblingssong von diesem Jahrgang.

    Mein Favorit ist zwar Italien und mein persönlicher Favorit (ohne Gewinnchance) Montenegro.

    Aber Verona ist so ein toller, toller Song. Der Text ist eingängig und einprägsam, die Melodie zum träumen und super produziert.

    Live ist es auch sehr gut. Ich denke die Top 10 sollte möglich sein.

  28. visionfan

    Was ich übrigens toll finde das der Auftritt gezeigt wird und nicht ein steriles Video. Das Video finde ich eher naja und denn Song dann auch. Auch ein gutes Beispiel dafür ITALIEN. Auftritt super. Das offizelle Video macht mich nicht an . Das ist auch mein Problem mit Belgien oder Finnland. Aber gut die Verantwortlichen wollwn das halt so.

    • ESC-Expertenwissen

      Stimmt genau! Die vielen Videos lassen eine exakte Beurteilung nicht zu, da der Liveauftritt ganz anders wirken kann. Da wird es wie in den vergangenen Jahren noch kräftige Verschiebungen geben.

  29. visionfan

    Super Song. Mal sehen wie sie es auf der grossen Bühne arrangieren. Das kann dann auch alles extrem über inzeniert wirken und somit schlecht. Doch ich glaube die Esten haben gute Leute,

  30. JasonBond

    Das ist richtig gut und zusammen mit Italien mein Favorit. Gewinnchancen sehe ich aber nicht. Top 10 wird es aber werden.

  31. ESC-Expertenwissen

    Qualität pur:
    Zwei ESC erfahrene Sänger mit professioneller Gesangs- und Musicalausbildung. Dazu ein perfekt produzierter Ohrwurm und eine schlichte Bühnenshow, die den Inhalt des Songs genau wieder spiegelt. Fans aus ganz Europa bejubeln dieses Meisterwerk bei YouTube und versprechen dafür zu voten – genau wie wir! :-)

  32. Thunderstruck

    Tja so ähnlich sagte man es auch 2011 zu Ell und Nikki aus Azerbaijan und die gewannen dann den ESC

  33. Feever

    Lied gut. Aber die 2 haben keine Ausstrahlung, keinen Charme. So gewinnt man keinen ESC.

  34. Lotti

    Schon mal gehört – oder schon mehrmals gehört. Der Refrain ist absolut schrecklich langweilig. Gefällt mir gar nicht.

  35. moelli

    OMG
    wie schrecklich ! Hat Dieter Bohlen den Song geschrieben?
    Sie singt so wie ihr Kleid geschnitten ist.. eingeschnürt und verklemmt.

  36. Thunderstruck

    Der Song aus Estland hat‘ s auch drauf ,verprellte ehemalige ESC/Grand Prix Fans zu mobilisieren. Manches „Altmodische“ ist gar nicht so altbacken und heute wieder mehr In, als man glaubt. Melodien sind (wieder) gefragt und nicht nur Stampfen, Schreien,Verrenken, Feuer und Kasperle Theater.
    Also Estland … ein Favorit für mich.(mit Frankreich und Italien)

  37. illerix

    Für mich ist es der zweit beste Song bisher nach Italien!

  38. SwissPapa

    Italien hat soeben Konkurrenz erhalten. Natuerlich sehr kalkuliert und auf DSDS Siegertitel Niveau. Mal sehen, was Europa dazu sagt. Das Schlimmste an diesem Liedchen ist der Text, banaler gehts wohl nicht mehr – schade. Die Melodie gefaellt mir naemlich.

  39. Lorenzo Di Corsica

    Auch genauso langweilig und banal, wie vieles in diesem Jahr…

  40. ESC-Expertenwissen

    „I can´t go on, I can´t go on, this song is so fucking beautiful“……. :-)
    Robin Bengtsson wird hoffentlich nächsten Samstag in Schweden den nächsten Favoritensieg einfahren. Dann besteht die Sieger-troika aus Italien, Schweden und Estland. Achtung: Genau so sehen die aktuellen Wettquoten der Buchmacher die TOP 3 in Kiew!

    • Lorenzo Di Corsica

      Mann, selbsterklärter ESC-Experte, Du ständig mit deinen Buchmachern! Wen interessieren die Buchnacher? Alles billige Meinungsmache! Wer am Ende die Nase vorn hat bestimmen weder die Buchmacher, mit ihren schönen Statistiken, noch einige wenige Wichtigmacher!

      • ESC-Expertenwissen

        Antwort: Viele ESC Fans interessieren sich für die Wettquoten. Das ist aufschlussreicher und gewinnbringender als unter jeden Songbeitrag das Wort „langweilig“ zu schreiben. Und lernen Sie endlich Umgangsformen, wir sind nicht per du!!! Ende der Konversation.

      • Lorenzo Di Corsica

        Antwort: aufschlussreich – arrogant, dazu noch langweilig und seltenblöd!
        Sag doch selber „Sie“ zu Dir! Wer so von oben herab ist, muss sich schon gefallen lassen, dass das unter Umständen nicht gut ankommt! „Expertenwissen“ ist ja lächerlich!

    • Lorenzo Di Corsica

      Wettquoten dienen einzig allein der Geschäftemacherei, bestimmen aber letztlich nichts!

  41. wolli

    erst roadmovie gedümple mit quäckstimmchen untermalt, dann darf der messdiener seine himmlischnen klänge zum besten bringen , und da ist sie , der song hat tatsächliche eine hookline die man bei der dritten wiederholung mit zu singen übt – mal sehen :-)

  42. joergi35

    Ist das die Estnische Antwort auf Cindy und Bert? Ist zumindest so altbacken und total aus der Zeit gefallen.

  43. Lotti

    Nach dreimaligen anhören finde ich nichts, rein gar nichts Tolles an diesem Beitrag aus Estland. Totaler Weichspüler Song. Da schlafe ich ein!

  44. visionfan

    Weiss noch nicht was ich davon halten soll. Finale auf jeden Fall. Doch dann? 2015 hatte ich auch auf Estland als einer der Favoriten gesetzt. Tja mal sehen. mir gefällt es je öfter ich es höre. Doch zum ESC hören es viele zum ersten mal. Also Daumen drücken. Wird schon

  45. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Schon beim ersten Mal hören bleibt das gefällige Lied hängen. Allerdings nervt es auch entsprechend schnell. Und es bietet viel Potential für falsche Töne – mal schauen, wie dann das auf der grossen Bühne klappt.

  46. Rolly

    Platz 1, 2 oder 3 – schlechter sicher nicht – mir gefällt Estland heuer
    sehr, sehr gut – toller Song, tolle Stimmen und fürs Auge gibt´s auch
    was. Daumen HOCH!!!

  47. Orson Wellness

    Krasser 80er Flashback mit klebrig bedeutungsschwangeren Kamerablicken und einer überraschend eingängigen Hookline.

    Klingt für mich wie ein typischer zweiter Platz…
    Wir werden sehen.

  48. tommymuc

    Die Stimme von Koit Toome ist tatsächlich das einzige, was an „Modern Talking“/Thomas Anders erinnert, denn: solche angenehmen Melodiebögen und Lyrics gab es von denen nicht. Ein echt guter Song mit Hitpotenzial und hoffentlich im Finale !

  49. Thunderstruck

    Oh von entfernt gehört dachte ich zuerst … ja oh,Modern Talking zurück und die Stimme von T. Anders…aber trotzdem grosse Klasse das Lied supper… viele werden es lieben…ich auch

  50. ESC-Expertenwissen

    Spitze! Superhit! Suchtgefahr! Der nächste Sieganwärter ist da!
    Koit Toome hatte bereits 1998 im Guildo Jahr erfolgreich am ESC teilgenommen und wird mit diesem Chartstürmer nun 19 Jahre später um den Sieg kämpfen. Komponist Sven Löhmus führte Estland bereits 2009 und 2011 in Düsseldorf zu großen Erfolgen. Die Hommage an die Stadt „Verona“ wird sicher nicht nur von Mitfavorit Italien mit 12 Punkten belohnt.

  51. Nikolai

    Tolle Komposition, sehr gute Sänger, perfekt produziert. So herrlich unkompliziert, eingängig aber nicht billig. Chartsstürmerpotential.
    Gemeinsam mit Italien Topfavorit.

  52. Zokko

    Huch! Wie jetzt? Hat der Dietta gezz etwa seinen schlimmen Schleimefinger neuerdings auch in Estland im Spiel und jagt unschuldige Songs (dann auch noch „Verona“?!) gnadenlos durch seine Verwurstungsmaschine?
    Ei, ei, ei, liebe Esten, solche Produkte „mag“ die Tante
    nämlich gar nicht gern, um es mal ganz vorsichtig zu formulieren … ok, totally understand, natüüüürlich
    potentielle Chartsmucke plus Mitfavorit! Die Massen werden es lieben und vermutlich wie bekloppt dafür voten. Die Verfasserin dieses Pamphletchens bleibt gelassen und vertraut mal auf die Medikation der Juoren … *flöööt* ;)

Beitrag kommentieren