ManuElla Blue and Red

  • 14.
  • 57 Pts.
  • Jury: 49
  • Tele: 8
  • Halbfinal

Im Jahr 2016 erreichte ManuElla mit dem Lied «Blue and Red» für Slowenien den 14. Platz im 2. Semifinal des Eurovision Song Contest.

Abstimmung

Wie gefällt dir Blue And Red von ManuElla?
sehr gut
16%
30
gut
17%
32
geht so
44%
83
schlecht
15%
28
sehr schlecht
9%
17

22 Kommentare

Kommentieren →
  1. joergi35

    Für so einen flotten Song, so wenig Bewegung? Das geht gar nicht. Da der Song ja so ein bißchen countrymäßig ist, hätte mich mal ein paar fesche Cowboys auf die Bühne gestellt. Aber ich wird ja nicht gefragt.

  2. voyage07

    … auch zurecht nicht weiter …

  3. bandido

    Die kleine „Turn-Einlage mit Stange“ hat das Liedchen bei weitem übertroffen!

  4. moondog

    bald noch was vom besseren. ich bin konsterniert.

  5. Lorenzo Di Corsica

    Aus Slowenien kommt oft so ’n 80er-Jahre-Gedudel oder auch 80er-Jahre-Disco-Trash. Heuer nun auch noch mit Country-Gedudel-Anteil! Ich weiß nicht, das ist weder Fisch noch Fleisch!

  6. ciprian

    Nein Danke in allen Kategorien!!!
    Für mich eines der eintönigsten faden und flachen Liedchen.

  7. tommymuc

    gefälliger ami-Country-Sound; eine sehr wahrscheinliche Mittelfeldnummer

  8. looking4atlantis

    es geht doch…:-) macht noch immer Spaß…

  9. Lotti

    Ich bin auch etwas von Slowenien enttäuscht. Trotzdem nicht übel. Schöne Stimme, angenehmer Beitrag.

  10. ISC

    Große Enttäuschung aus Slowenien. Die können es eigentlich besser machen…

  11. treppi

    Findet sich bestimmt irgendwo im Mittelfeld ein.

  12. looking4atlantis

    …uuuund wieder mal die Slowenen: macht Spaß:-) Höre ich gerne öfter.

  13. voyage07

    na ich weiß nicht recht … also das kommt dann ganz auf ihren auftritt an … wenn da der funke überspringt, dann kann manuella das publikum gewinnen (das lied würde sich dafür eignen) … aber eigentlich trau ich ihr das nicht zu …

  14. ESC-Polizei

    Ey-jay-jay… Blau und rot – singt sie am Ende des Liedchens so falsch oder doch eher die Damen im Hintergrund? Ich gebe 3 von 10 Punkten und ziehe aber auch gleich wieder 2 Punkte ab. Warum? Weil… siehe Moldavien.

  15. Cascada5

    Tailor Swift Idol bleib in Slovenien!!!! Der Song ist so eintönig!!!!!

  16. tommymuc

    Der country-touch tut dem song sehr gut – bis dann das gejodel losgeht. Eine etwas intelligentere Botschaft im chorus wäre weniger nervtötend.

  17. SwissPapa

    Gute Stimme, netter Song mit Drive, aber nicht sehr originell. Wuerde mal sagen, dass es im guten Mittelfeld landen wird. Wenn nicht mehr viel Gutes kommt in diesem Jahrgang, dann vielleicht noch etwas weiter oben.

  18. Zokko

    Hebt sich zumindest angenehm vom üblichen Euro-Einheitsstampf ab, sonderlich originell isses aber auch nicht ….

  19. Bellamusica

    Sie braucht eine andere Visagistin, unbedingt! Ich mag einfach das gejaule nicht, ich weiss das ist total „modern“ aber wenn zu oft ohohoh, ahaha ejeeeee ellejeee ellejeejeje Heiland Maria im Himmel Ge-je jeeet wird, dann nervt das! Für mich sind das einfach Lückenfüller, wenn der Autor kein anderer Einfall hatte! Sorry

  20. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Das Machwerk unterscheidet sich wenigstens von 80% der anderen Eintopf-Liedchen. Mit dem Country-Touch hebt es sich wohltuend ab, aber es hat wenig Wiedererkennungswert und die Interpretin erinnert doch stark an Taylor Swift. Und wenn sie auch am ESC das alte Spiel mit dem Kleidchen-Wandle-Dich bringt, dann war’s das von Anbeginn.

  21. Orson Wellness

    In seinen besten Momenten ist dieser Beitrag gerade mal nett.

    Das Banjo verleiht dem Song zumindest ein bisschen originellen Klang zwischen all dem Eurodance-Einheitsbrei dieses Jahr.
    Aber bei der schwachen gesanglichen Leistung wird das nicht reichen.

  22. Jasin Albus

    Naja es geht Song ist nicht schlecht aber könnte besser sein was man halt ein bisschen von Slowenien gewöhnt ist.Sie singt gut, Musik passt, aber der Song naja.Unteres Mittelfeld und 5 Punkte

Beitrag kommentieren