Francesca Michielin No Degree of Separation

  • 16. Platz
  • 124 Pts.
  • Jury: 90
  • Tele: 34
  • Final

Im Jahr 2016 erreichte Francesca Michielin mit dem Lied «No Degree of Separation» für Italien den 16. Platz beim Eurovision Song Contest.

Abstimmung

Wie gefällt dir No Degree of Separation von Francesca Michielin?
sehr gut
70%
404
gut
14%
79
geht so
11%
64
schlecht
3%
15
sehr schlecht
3%
15

54 Kommentare

Kommentieren →
  1. L di Corsica

    Der beste Beitrag dieses Jahrganges, leider unterbewertet.

  2. songtim

    Meiner Meinung nach trifft sie nicht jeden Ton – ist ok, langweilig, ich mags nicht!

  3. Orson Wellness

    Genau da gelandet wo es hingehört: Irgendwo.

  4. Lotti

    … und als sie die Frucht am Ende nahm, gab es von mir Minuspunkte. Ansonsten hätte ich ihr einen Top 10 Platz gegönnt. Der Song ist sehr sehr schön. Michielin wurde schlecht beraten – auch mit ihrem Outfit.

    • Bellamusica

      Das ist ihr Look, so kennen wir unsere Francesca in Italien. So ein wenig Studentin, ich fand es originell ….das passt einfach zu ihr (aber ich kann verstehen, dass man es seltsam finden kann)….bei diesem allerlei an Kostümen (bis zum goldenen Mikrophon!) die zum Teil aussahen wie aus einem Harry Potter Film, fand ich ehrlich gesagt die Bescheidenheit/Schlichtheit von Francesca eine Wohltat. An der Pressekonferenz hat sie auch erklärt weshalb der Apfel und im Gegensatz zu dem was viele meinen, es gehe um die Liebe zwischen zwei Menschen die keine Grenzen mehr haben soll , geht es genau um alle Völker, v.a. Europa ………sie hat es erklärt.

      • Lotti

        Liebe Bellamusica. Ich habe die Pressekonferenz nicht mit verfolgt. Wegen dem Apfel ging es mir um eine Kopie aus einem ESC Beitrag von früher. Nicht um die Interpretation. Kopien bekommen von mir immer Minuspunkte. Trotzdem: Top 10 wäre toll gewesen. Ich liebe diesen Song und er wird mich noch lange begleiten.

  5. voyage07

    … francescas song hat mir sehr gut gefallen … aber der refrain war einfach zu flach um in den vorderen rängen mitmischen zu können … die sängerin ist großartig … mille grazie …

  6. Bellamusica

    Francesca war phantastisch. Basta. Sie ist noch so jung und hat schon so viele Hits gelandet in Italien. Schlicht, gut gesungen. Grazie Franceschina!!!

  7. Ramirez

    Ein Kleinod dieses Jahres. Schön gesungen.
    Aber die Deko irritiert etwas.
    Hoffentlich trotzdem Top5.

  8. looking4atlantis

    Leiden, Drama, große Geste… das verspricht der Song… kann die Sängerin das halten?

    Sie ist nicht kaputt genug…

  9. Orson Wellness

    Völlig überschätzer Fan-Favourit der sich auf einen landebahnflachen Refrain um ca. 2 Töne einpendelt und in einem graislig gesungenen englischen Teil seinen traurigen Höhepunkt findet.

    Ich liebe die italienische Sprache, und die Gesanglichen Qualitäten der Protagonistin sind ganz in Ordnung, aber meiner Meinung nach wird das heute Abend nix…

  10. bandido

    Mit „Bella Italia“ und der wunderbaren Francesca ist möglicherweise auch zu rechnen.
    Der gestrige kurze Einspieler macht schon Lust auf dieses schöne Canzone mit der ansprechenden Melodieführung.
    Die Künstlerin ist neben ihren stimmllichen Qualitäten zudem eine Augenweide, weil sie absolut natürlich rüber kommt.
    Auch auf dem Alt Ehrwürdigen „San Remo Festival“ hat sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
    Selbstverständlich darf auch Italien von der Möglichkeit Gebrauch machen englisch zu singen, in diesem Falle nur eine kurze Sequenz lang, für mich persönlich jedoch überflüssig.
    In italienische wäre es ein Hochgenuss!

    • Bellamusica

      Es wäre auch ein Hochgenuss, müssten die Italiener nicht immer ihre Lieder auf die genau 3 Minuten kürzen. In Italien wird-zum Glück- kein Lied komponiert FÜR den ESC und ich hoffe es bleibt auch so. Das und andere Sachen sind der Grund, weshalb für mich Sanremo definitiv der bessere Festival ist. Gute Sänger, Orchester, ich glaube nicht das die Dauer des Stücks geregelt ist, auf jeden Fall nicht nur auf 3 Minuten, keine Pyrotechnik, keine Tänze, viel Eleganz….vielleicht bin ich einfach nur ein „Tschingeli“ aber nach einem Abend ESC dachte fühlte ich mich als hätte ich epileptische Anfälle…da hat Musik wenig damit zu tun. Der Beweis ist der Russe der soviele Stimmen gekriegt hat oder der Pole weil er aussieht wie Captain Sparrow!!! Wie traurig oder?

      • bandido

        Statt traurig zu sein, könnte man auch sagen: „der ESC ist verkommen,“ zu viele Faktoren lenken von Musik und Gesang ab. Ich beklage das aber nicht allzu sehr sondern nehme immer sehr gerne zur Kenntnis, dass es Jahr für Jahr auch musikalisch und lyrisch sehr wertvolle Beiträge gibt, fern ab vom vielen „Bum-Bum“…. Obwohl ich gut gemachtes „Bum-bum“ auch gerne haben kann.
        Das „San-Remo-Festival“ hat Klasse, Stil und Eleganz und wird in Künstlerkreisen ganz anders besprochen als der ESC. Dafür ist der ESC vielseitiger und spricht ein breiteres Publikum an.
        Aus Deutschland wurde Francesca zwar auch nicht mit Punkten überschüttet, hat aber doch in beiden Abstimmungsverfahren ein paar Punkte kassiert.

  11. voyage07

    … ein toller italienischer beitrag … vor allem sehr am puls der zeit … ist mir lieber als der tenorgesang … und mir gefällt es in beiden sprachen und das ist eine absolute ausnahme ….

  12. JasonBond

    @bellamusica
    Mir gefällts sehr und ich hoffe Italien wird dieses Jahr nicht so schamlos betrogen von den Juries.

    • Bellamusica

      @JasonBond Ja ich freue mich auch auf Francesca. Sie ist ein Ausnahme Talent, Songwriterin, spielt 5 Instrumente und singt mit dem Herzen. Nach all den Effekten, wie immer diese Göttinnen und Heldinnen am ESC tut es richtig gut ein Mädel wie die Francesca zu sehen, die das was sie tut aber auch beherrscht! Genau wie Zoe für Austria – eine Wohltat! Wäre schon was wieder einmal ein Lied was nicht auf english ist. Il Volo habe ich letzten Sommer Live in concert erlebt – unglaubliche Sänger. Ciao, grazie

  13. Lorenzo Di Corsica

    Sehr schön! Bravo Italia!

  14. tommymuc

    Dieses Jahr seh´ich Italien leider nicht so weit vorn. Im Gegensatz zu „L´Essenziale“ oder anderen Beiträgen aus den Vorjahren ist das eine seichte Nummer.

  15. Ken Resh

    OOOhh hahh.!!!! ..da ham mich die Italiener doch voll erwischt….geiler song…süsse frau…hoffe live klappt auch alles. mein 2.platz….nach Sveden

  16. Lotti

    Ich habe geträumt, dass Francesca ihren Song ausschliesslich in italienisch vorgetragen hat, total gefühlvoll und einwandfrei gesungen. Sie hat gewonnen.

  17. skater

    Außerdem finde ich, es ist mal wieder an der Zeit für ein ruhigeres Lied, habe keinen Bock mehr auf dieses „Euro- gebummer“

  18. skater

    Ich finde es alles Andere als gewöhnlich. Das ist etwas BESONDERES!! Wenn sie das live so rüberbringt … gewinnt sie die Herzen Europas im Sturm!!
    Ganz klar: Sieg Ich rufe ja echt selten für jemanden an aber hier werde ich mal wieder eine Ausnahme machen …!! Francesca:
    GO FOR GOLD!!!

    • Bellamusica

      Live ist sie top , ich werde nicht müde zu sagen: Schaut auf der Seite von sanremo die Live Performance an, da singen die Künstler auch noch mit Orchester, was es noch schöner macht!

  19. joergi35

    Kommt an den Beitrag vom letzten Jahr überhaupt nicht ran. Passt sich dem bescheidenen Niveau in diesem Jahr an. Ich sehe Italien nicht vorne in diesem Jahr. Der letzte Beitrag war außergewöhnlich, das hier ist leider wieder nur 08/15.

  20. Cat Sascha

    Beautiful song and a gorgeous girl!

  21. looking4atlantis

    Das Schöne bei Italien: die machen einfach ihre Musik. Europa? Egal. Europa sagt: Buon Giorno:-) … Groß…

  22. ciprian

    Ach Mädel, warum biste nicht komplett beim Italienischen geblieben.
    Vielleicht überlegst es Dir ja nochmal^^
    Mich stört´s , wenn vom melodisch italienischen Canzone in ein 0815 englisch irgendwas umgeschwenkt wird.
    Gesamturteil: sehr passabel

  23. Utopia

    Es gibt dieses Jahr 4 gute Songs und Italien ist einer davon und zwar der mit den höchsten Gewinnchancen. Die anderen drei Bulgarien, Australien und Österreich werden vermutlich keine Chance haben aber so wie ich den ESC kenne gewinnt irgend etwas mieses aus Skandinavien oder den ehmaligen Sowjetunion Ländern.

  24. Mythos80

    Mein Favorit dieses Jahr!!!

  25. SwissPapa

    Ist einfach nur voll schoen! Das Englisch stoert ueberhaupt nicht, denn sie singt ohne Akzent. Forza Italia!

  26. Nikolai

    12 Punkte gehen heuer im Moment an Italien.
    Wunderschöner klassischer Popsong, schöne Melodie, gute Arrangements, talentierte Sängerin. Viel Herzschmerz bzw. „Emozione“ :-)
    Italia at its best!

  27. Nikolai

    Zuerst dachte ich 2016 wird ein Schrott Jahrgang. Aber über die Wochen sind dann doch noch einige sehr gute Beiträge eingetrudelt Überraschenderweise, sogar mehr als letztes Jahr. Normalerweise tue ich mir fast jedes Jahr schwer, die volle Punktezahl 12- 1 überhaupt zu vergeben. Heuer kann ich es:

    12 Italien (endlich wieder einmal eine schöne Melodie, Herzschmerz, gut produziert, junge interessante Sängerin)
    10 Estland (cooler Song, cooler Sänger)
    8 Belgien (yeah classic Disco! coole Vibes, tanzbar, soulige Stimme, professionell produziert)
    7 Isreal (die „Sentimental“ Version hat sich in mein Ohr gesetzt. Schmuserock at it’s best!)
    6 Finnland (moderner Sound mit geilem Backgroundchor!)
    5 Malta (modern, bombastisch, professionell)
    4 Bulgarien (DIE positive Überraschung heuer! sehr modern)
    3 Tschechien (professionell, dramatisch)
    2 Spanien (weil ich Gospel mag…. ;-))
    1 Österreich (ESC at its best! Geheimfavorit!)

    Sympathiepunkte für: Schweden (süsser Ohrwurm), Frankreich und Australien (sehr professionell, aber dann doch ein wenig zu glatt)

    Reihenfolge kann sich in den nächsten Wochen geringfügig ändern….;-)
    UND: es kann nach den Live Performances alles ganz anders aussehen!

  28. wolli

    die gute francesca singt sich wie eine verjüngte laura pausini subtil aber im verlaufe des songs immer einedrücklicher nach vorne und hat damit ein mal mehr ein kleines italienischen popkunststückchen geschaffen, das man einfach gern haben muss.
    wohlklingende Harmonien, sehnsüchtiger gesang, tolle Sängerin, – italien schafft es immer den nerv europas zu finden – das lied ist eines der wenigen welches emotional wirklich berührt und gilt damit zu recht als mitfavourit – die italos hättens eh schon lange mal wieder verdient :-) que bella musica

  29. skater

    Ich kann hier nach wie vor nur die italienische Version hören. Die werden das Lied doch nicht wirklich auf englisch servieren. Das wäre schlicht weg eine Katastrophe. Das italienisch gehört zu dem Song! Das machen die nicht oder?

  30. Lotti

    Schade, dass es nicht beim italienischen Gesang blieb. Trotzdem ein wunderschöner Song, der sicher in die Top 3 kommen wird. Gefällt mir besser als ‚grande amore‘ vom letzten Jahr.

  31. Orson Wellness

    Aua, aua, der englische Refrain….! Das hätte mal wohl besser mal bleiben lassen.
    Ansonsten punktet dieses Lied in erster Linie mit dem Wohlklang der italienischen Sprache. Denn Aufbau und Produktion sind ehrlich gesagt kaum besser als der landebahnflacher Rest von 2016. Gute Strophen und dann ein enttäuschend gleichförmiger Refrain.

    Trotzdem noch erträglich verglichem mit vielem anderen dieses Jahr.

    Wenn sie es live anständig singt, gehört es für mich trotz allem nach oben.

    • Bellamusica

      Die blöde 3 Minuten Regel……Bei Sängern aus Italien muss man sich über die Live-Darbietung so gut wie nie Sorgen machen, ob Stars oder weniger bekannte Sänger…..geh doch mal auf die Website von Sanremo, da kannst Du Ihre Live Performance hören/sehen in voller Länge und nur italienisch. Viel schöner. Mir gefällt sie und ehrlich gesagt treppi, ich mag piepsende Sängerinnen auch nicht, aber wo bitte piepst Francesca? Wenn sie Dir einfach nicht gefällt und Du sie nicht speziell findest kann ich das sehr gut verstehen, aber piepsen?

      • treppi

        @Bellamusica, ich hörte es zum 1.Mal über Kopfhörer. Schrecklich, dieses „Gepiepse“. Nun hab‘ ich es „normal“ gehört. Naja, ist soweit o.k. – stimmlich. Aber es erreicht mich trotzdem nicht. Allerdings denke ich, Italien wird im Finale durchaus oben mitmischen. Das ESC-Publikum hat generell etwas übrig für den „typisch“ italienischen Style.

  32. ISC

    Unter den direkt qualifizierten Beiträgen („Schweinerei!!!“) der beste Beitrag!

    • Utopia

      Das ist keine Schweinerei das sind Hauptsächlich die Steuergelder dieser 5 Ländern mit denen der ganze Aufwand finanziert wird da wird man wohl sein Land auch im Finale sehen dürfen wenn die anderen Länder ähnlich mitbezahlen wie die Big5 dann wäre das etwas anderes.

  33. skater

    Bis jetzt das schönste Lied dieses Jahr. Mein Geschmack!

  34. treppi

    Neeeee, sorry, die Stimme … seit Valerie Dore kann ich so ein Gepiepse nicht mehr ertragen!

  35. tommymuc

    Eine schöne Canzonze – im Verhältnis zu den Vorjahresbeiträgen (z.B. „L´essentiale“) jedoch eher flach. Leider erreicht mich auch die Stimmqualität von Francesca M. nicht.

    • Bellamusica

      Zieh Dir mal die Live Performance von Sanremo rein….ich kopiere keinen Link hier sonst wird es wieder gelöscht vom Administrator. Aber du findest alle fünf Abende im Internet und kannst mal hinhören wie sie live rüberkommt, vielleicht gefällt es Dir besser. Ist Empfehlenswert, mit Orchester.

  36. voyage07

    … musik aus italien ist und bleibt ein phänomen … ich denke – italien ist die wiege der (zumindest) europäischen Musik … ich war vor ein paar jahren im frühling für ein paar tage in der poebene mit meiner tochter auf urlaub … an einem tag kamen wir währund unserer besichtigungstour am frühen nachmittag ganz unverbindlich in eine kleines städtchen … dort war ein musikwettbewerb im gange … junge sängerinnen und sänger aus allen regionen italiens matchen sich auf einladung eines lokalen radiosenders um die bekanntheit und den ruhm eines 1. platzes … so etwas hatten wir unser ganzes leben noch nicht gesehen/gehört … die talente, die da auftraten und live ihre bestes gaben, hätten alle, ohne ausnahme, bei irgendeinem esc mitmachen können … drei stunden konnten wir von dem vollkommen unverbindlichen spektakel noch genießen … keine sitzplätze, keine eintrittskarten – einfach nur eine bühne auf der piazza und die leute der stadt und der umgebung, in den bars und cafes am platz sitzend, eine radioübertragung – mehr nicht … ich bin heute noch von der musikalität, den klängen, den zum ausdruck gebrachten gefühlen überwältigt … das ist musik aus italien … wer das erlebt, versteht das verhältnis der italienierinnen und italiener zum esc …

  37. Bellamusica

    Jedes Jahr müssen die ital. Beiträge einem Lifiting unterzogen werden, weil länger als 3 Minuten (wie die meisten anständigen Pop-Songs)…irgenwie habe ich das Gefühl, diese Regel trägt auch dazu bei, dass am ESC soviel Schrott kommt.

  38. Bellamusica

    Bin so froh, dass sich RAI doch noch für dieses Lied entschieden hat…..eine Strophe auf englisch geht noch.
    Administrator: Sanremo, alles aneinander. Es ist verwirrend, das ist klar, eigentlich ist es auf ital. richtig immer San ……dann der Name aber Sanremo ist ein Phänomen, nicht nur in Sachen Musik also ist die korrekte Schreibweise Sanremo. Es ist eine Ortschaft in Ligurien.

Beitrag kommentieren