Måns Zelmerlöw Heroes

  • 01. Platz
  • 365 Pts.
  • Jury: 353
  • Tele: 279

Måns Zelmerlöw Heroes

  • 01. Platz
  • 217 Pts.
  • Jury: 208
  • Tele: 195

Im Jahr 2015 erreichte Måns Zelmerlöw mit dem Lied «Heroes» für Schweden den 1. Platz im Final beim Eurovision Song Contest.

Abstimmung

Wie gefällt dir Heroes von Måns Zelmerlöw?
sehr gut
46%
274
gut
20%
120
geht so
18%
106
schlecht
10%
62
sehr schlecht
6%
37

65 Kommentare

Kommentieren →
  1. Lotti

    2015 war ein aussergewöhnliches Jahr mit ganz vielen Top Beiträgen. Ach war das schön. Ich wusste nicht, welchem Beitrag ich wie viele Punkt geben soll. Ach war das schön. Schweden war sicher unter den Top 5. Also absolut gerechtfertigt zusammen mit der Show.

  2. Stouni

    Also ganz erlich ich habe mitleid mit den schwedischen Sängern den für schweden zu singen ist immer mit unglaublichen druck verbunden . Ein beitrag aus belgien zum beispiel darf gut abschneiden einer aus schweden muss in ten top 5 landen und wehe wenn nicht

  3. Chris40

    Das Lied finde ich eher mäßig. Es ist erstaunlich, daß Schweden es schafft mit eher lauen Liedchen (wenn man mal von Waterloo und Europhia absieht) 6x den Wettbewerb zu gewinnen.
    Was spricht für den Beitrag? Die Spezialeffekte und der hutaussehende Sänger.

  4. Douze Points

    Toller Song / toller TYP / und ab nach Schweden nächstes Jahr.
    Es ist müßig sich ewig und ewig über die Regeln zu mokieren.
    Die sind doch schon vorher bekannt und somit nicht undemokratisch.
    Basta!

  5. Feever

    Ich weiss nicht so ganz, was ich davon halten soll, dass ein Lied gewonnen hat, welches die Zuschauer von Europa auf Platz 3 gesehen haben… Aber Regeln sind Regeln und 80 „Experten“ (was Experten auch immer heisst) haben es anders gewollt. Hoch lebe die Demokratie…

  6. joergi35

    Danke Schweden. Gottseidank habt ihr den Sieg von Putinland verhindert. Das wäre der totale Sieg für die Homophoben in ganz Europa geworden, wenn ausgerechnet das homophobste Land in ganz Europa in diesem Jahr gewonnen hatte. Eine absolute Schande wäre das gewesen. Und das ein Jahr nach dem Sieg von Conchita. Von wegem Europa ist toleranter geworden. An dem Ergebnis von Putinland sieht man ja, das man es eben nicht. Anscheinend hat man die Toten Menschen in der Ukraine vergessen. Gottseidank findet der Wettbewerb im nächsten Jahr im toleranten Schweden statt und nicht im Faschistenland.

  7. ESC-Expertenwissen

    In den aktuellen Charts ist „Heroes“ in ganz Europa auf dem Weg an die Spitze und belegt bereits mehrfach den 1. Platz. Auch Belgien und Lettland sind gut platziert, während dagegen Australien und noch mehr Italien unter ferner liefen rangieren. Der Siegertitel wird ein großer kommerzieller Erfolg werden und wie Loreen wochenlang in den Hitparaden sein. Alles richtig gemacht liebe Schweden.

    • bandido

      Jeder ESC-Fan ist bestimmt froh, wenn ein Siegerlied nachher in den Charts eine Rolle spielt, wenn Aufmerksamkeit da ist und der Song im Radio gespielt wird. Das ist dem ESC absolut zuträglich und für seine Akzeptanz förderlich.
      Es schmäht dann bei mir die Tatsache, das mir „Heroes“ nicht besonders gefällt, und mir andere Songs als Sieger viel lieber gewesen wären.
      Ich verfüge zwar leider nicht über hellseherische Fähigkeiten, erlaube mir dennoch die Vermutung zu äußern, das weder das russische Friedenslied, noch die Italienische Arie im Falle eines Sieges zu einem Charterfolg avanciert wären, obwohl Beide Ihre Qualitäten haben.

  8. bandido

    Es bleibt dabei: „Hereos“ waren hier definitiv nicht am Werk.
    Dennoch muss man den Sieg der Schweden selbstverständlich akzeptieren, auch wenn es am Ende (den Regeln entsprechend) die Jurys waren, die hier den Ausschlag gegeben haben.
    Musik, Text und Gesang Mittelmaß…. die Bühnenpräsenz incl. Computeranimation unterhaltsam.
    Egal ob Televoting oder Jury: Beide Ergebnisse lassen mich eher ratlos zurück.

  9. zurbi

    Dieses Lied wird so was von über bewertet! Auch die Plätze 2 und 3 sind niemals würdig, dass die überhaupt in den Top 3 landeten.

  10. kullerknie

    ….lieber @Mr-Grandprix, ich weiß doch man sollte nie „nie“ sagen. Aber jetzt weiß ich doch was mich im Sommer in Schweden erwartet. Horror!! Ich hoffe nur, die Schweden lieben den Beitrag aus Norwegen genau so wie ich. Das würde mich etwas versöhnlicher stimmen.

  11. Bellamusica

    So ich hab mir den Song nochmal angehört ohne den schönen Schweden dabei anzuschauen…uohuohuo uohuohohoh (diese ohohereien nerven mich sowieso) , Mann ist das ein langweiliges unspektakuläres Lied! Ohne Strichmännchen und schöner Mann hätte er Ann Sophie Gesellschaft geleistet! Da hätte Sie wenigstens was davon gehabt, dass er ach so schön ist ….bah, da war Belgien aber um einiges besser, Estland und es kommen mir noch etliche andere im Sinn, die mir geblieben sind, aber das, Nein Danke!

  12. Utopia

    Für mich wäre das eher ein Beitrag für Platz 20 rum. Ich find jeder Song in den Top 10 was um Längen besser. Auch wenn ich es Russland und Italien nicht viel weiter vorne sehe als Platz 5-10 wären das beide viel würdigere Sieger gewesen als Schweden. Naja Russland geht eigentlich aus politischen gründen nicht da fühlt man sich etwas verarscht wenn von Frieden gesungen wird währen einfach mal Teile von fremden Ländern anektiert werden und das ist noch das geringste Problem wenn man an Tschertschenien und die nicht vorhandene Pressefreiheit bedenkt. Wie auch immer Schweden als Sieger ist eine Katastrophe der Song ist einfach nicht gut ich hätte ihn schon im Halbfinale rausgevotet.

  13. Orionchess

    Es wäre wunderbar wenn endlich diese völlig deplatzierten politischen Statements hier weggelassen würden…
    Mir hat das Lied sehr gefallen. Belgien fand ich auch super und erfrischend. Überhaupt hatten viele in ihre Lieder endlich mal neue Facetten eingebracht. Insgesamt fand ich den ESC diesmal echt sehenswert! Der estnische David Bowie war sehr speziell ;-)

    • Euphemia

      @Orionchess:
      Du vergleichst Estlands Stig Rästa mit David Bowie??? Ich gebe zu, dieser Vergleich erstaunt mich hochgradig. Niemals wäre mir dieser Gedanke in den Sinn gekommen.
      Was an Stig Rästa hat dich denn an David Bowie denken lassen?

      • Orionchess

        @Euphemia, sein Blick… nicht ganz einfach zu verstehen ich weiss…
        Kann auch sein, dass nur ich das so sehe. Aber wie er seine Partnerin ansah…. einfach nur wow…

  14. nejlepsi

    Anscheinend sind hier schon zu viele Leute durch die westliche Lügenpresse der Gehirnwäsche ausgesetzt. Ihr habt vergessen, dass die USA mit dem Westen und den ukrainischen Nazis eine rechtmässig gewählte Regierung gestürzt haben.
    Boykotiert Ihr auch die USA, weil sie in den letzten 20 Jahren unzählige Kriege angezettelt hat und Millionen Menschen umgebracht hat?
    Für Schweden OK, aber nicht derart gegen Russland, wenn ihr absolut keine Ahnung habt .

    • treppi

      Endlich wieder jemand, der uns allen erzählen kann, wie es wirklich in dieser Welt aussieht! Prima.
      Träum´ weiter davon, daß in Putins Reich alles chic ist. Ich habe halt eine andere Draufsicht. Und muß auch nicht lächerliche Vergleiche mit einem Staat bemühen, um irgendwas zu beschönigen. Die Vereinigten Staaten (Nord-)Amerikas sind genauso scheiße. Was ändert das an meiner Einschätzung Rußlands?

    • Utopia

      Naja rechtmässig gewählt ist das so eine Sache und vor allem fehlt das das Adjektiv „korrupte“ wie sich ja im nachhinein gezeigt hat.

  15. treppi

    Vielen Dank liebe Schweden!!

    Von Eurem musikalischen Einheitsbrei, frei von jeglichem Anspruch, halte ich rein gar nichts. Aber solange Ihr dafür sorgen könnt, daß uns ein Ausflug in das Reich der Intoleranz, Gewalt und Unterdrückung erspart bleibt, seid Ihr die Guten! Danke, danke, danke!

    • Mr-Grandprix

      Lustig. Das war genau die Reaktion meiner Familie, die den Schweden-Beitrag absolut nicht mochte (alte norwegische Vorurteile gegen den großen Bruder), dann aber mit fliegenden Fahnen zu „Heroes “ überwechselte, als Russlands Sieg drohte. – Ich hab mich daran nicht beteiligt, weil keiner der beiden Beiträge auf meiner Favoritenliste stand. Außerdem verwechsle ich Polina Gagarina nicht mit Gospodin (господин) Putin.

  16. Phil

    Klar Italien und sogar Russia wären qualitativ hochwertiger gewesen, aber es geht auch um andere Faktoren – ohne politisch zu werden: nächstes Jahr siegt wahrscheinlich wieder Dänemark und anschliessend irgend ein Ostland… und ewig dreht das ESC-Karussel…

    Als Party- und YOLO-Sommerhymne geht der song klar!

  17. Matti der Finne

    Ich gratuliere Schweden zum Gewinn (obwohl ich ein Finne bin). Der schöne Schwede war mein 3. Favorit nach Russland und Belgien. Sein Sieg ist für mich vollkommen ok. Er scheint ein weltoffener und sympathischer Zeitgenosse zu sein.

  18. Euphemia

    Am meisten desillusioniert mich, dass mittlerweile häufig das Land gewinnt, welches im Internet bereits vorab als Sieger gehandelt wird. Wie überaus langweilig!

    • ESC-Expertenwissen

      Ja, bemerkenswert wie exakt genau die Buchmacher die Top 10 vorausgesagt haben und auch Platz 26 für Ann Sophie stimmt überein. Noch nie haben sich die Punkte 12-10-8 immer nur auf die ersten drei konzentriert.

  19. ESC-Expertenwissen

    Glückwunsch an Schweden zum 6. Sieg des ESC. Die schwedische Popindustrie weiss genau, wie man hier siegt.
    Auch die anderen Lieder ihres Vorentscheids waren hochkarätig und sehr wertig. „Heroes“ wird sicher genau wie bei Loreen ein Hit in ganz Europa werden.

  20. nejlepsi

    Ich kann mit dem Lied trotz Sieg gar nichts anfangen.

  21. Mr-Grandprix

    Schweden wird wohl gewinnen. Der Måns Zelmerlöw schaut gut aus, hat eine tolle Stimme, der Song ist primitivst und ohrwurmig. Ob die Strichmännchen state of the art sind, weiß ich nicht, und is ma a wurscht. Ich hoff nur eins: dass die Buchmacher unrecht haben und die audience halbwegs Musikgeschmack entwickeln möge. Meine Hoffnung ist allerding nicht allzu groß.

  22. Kurt Müllner

    Man nehme David Guetta’s feat. Sam Martin – Lovers On The Sun und hofft man merkt es nicht.

  23. Orson Wellness

    Das kracht so auf, das man beinahe übersieht worum es eigentlich geht: um nichts! Das Strichmännchen könnte ihm den Sieg eher verderben als verschaffen…

  24. shari

    Der Song ist für mich 0815 aber ich glaube er wird viele Punke für die starke Performance bekommen. Das Jahr sollte ein Lang den Sieg bekommer, der nie gewonnen hat.

  25. Zokko

    Wenn man die Augen schließt, was bleibt dann übrig? Richtig, Durchschnittsware, nicht mehr!

    • ahrquelle

      Stimme Dir zu. Der Auftritt im Semifinale war eine Enttäuschung. Ohne die filmische Begleitung bleibt nur wenig übrig. Aber Schweden wird immer gut bepunktet, und wenn es nur von den Skandinaviern und Ostseeanrainern ist. Das reicht dann schnell für eine Platzierung in den TopTen. Schweden ist oft überbewertet.

  26. JasonBond

    Jetzt wo die Startnummern raus sind ist völlig klar, das Schweden gewinnen wird.
    Schweden ist zumindest klar der zweitbeste Titel dieses Jahr nach Italien, das eben nicht gewinnen kann wegen der zu hohen Startnummer 27!
    Schaut man die Statistiken an wird klar, nur wer im Mittelfeld startet hat reale Gewinnchancen.

  27. Bububuddy

    Die Buchmacher werden , wie jedes Jahr, wieder total daneben liegen.
    Ich kann diesem Lied nichts abgewinnen.
    Ich vermute das wird der schlechteste ESC seit vielen Jahren.
    Von den Liedern evtl. von der Präsentation und den „Moderatorinnen“ ganz bestimmt. Leider.

    • ahrquelle

      Stimme Dir zu, die Moderation war bisher schwach. Ohne fundierte Englischkenntnisse ist man 2015 ohnehin aufgeschmissen oder vom deutschen Kommentator abhängig. Aber : it is not over yet! And far to early for any predictions, isn’t it?

  28. FloTse

    Ich hab mir grad das Lied extra angehört, weil es ja bei den Buchmachern ganz vorne ist… und war einigermaßen enttäuscht.
    Schön zu sehen, daß es den meisten hier ähnlich geht.
    Imho kann Måns Zelmerlöw froh sein, wenn ers ins Finale schafft. Ziemlich eintönig das Lied.

  29. kullerknie

    Die Buchmacher prognostizieren den Sieg. Haben die jetzt alle was mit den Ohren?

  30. bandido

    „Heroes“ sind hier definitiv nicht am Werk!!!
    Um dieses weit unter Mittelmaß anzusiedelnde Pop-Nümmerchen an den Mann zu bringen soll es einmal mehr die Inszenierung richten. Lieder dieser Art leben vor allen Dingen von der Bühnenshow, auch wenn sie im Falle M. Zelmerlöw nicht so billig daherkommt wie heuer beispielsweise bei Moldawien registriert. Dennoch sind die Schweden wieder beim musikalischen Niveau von Eric Saade 2011 angelangt, der zudem noch einen haarsträubenden Text zum Besten gab. Möglicherweise wird hier einmal mehr die Bühnenshow ausschlaggebend für einen guten Platz im Finale sein.

  31. Enila

    Bin ich hier der einzige, der sich stark an „lovers on the sun“ erinnert fühlt?
    Ich schalte doch nicht ein, damit Schweden mich mit einer deutlich flacheren Version dieses Songs langweilt!
    ooooho oohooo

  32. Phil

    also find den song auch nicht den top hit, vielleicht als party hymne, da einfach und eingängig… so oder so, top 10!

  33. pheerce

    Schlimm. Dieser Text, diese Bühnenshow. Hilfe!

  34. Songiefan

    Ich habe mit Schrecken festgestellt, dass dieser Song in den Wettbüros ganz vorne ist. Kann ich nicht nachvollziehen, für mich ist das der schlechteste Song aus Schweden seit vielen Jahren. Ich wäre sehr unzufrieden , wenn er gewinnen würde.

  35. voyage07

    … eine schwedenhymne … aalglatte hüpf-hüpf-ballade … eignet sich zum go-cart-fahren … ende …

  36. stouni55

    Also ganz erlich wenn man den song ohne dieses strichmänchen einfach nur hört muss man sagen es ist doch etwas kümmerlich im vergleichzu eric Sade, loreen oder sana nilson. Ich bin jetzt ganz hart und sage ich würde schweden den sieg mit dieser nummer nicht gönnen. Den der song ist bestenfals mittelmass dazu kommt das schweden erst gerade gewonnen hat. Für mich persönlich sollte ein land gewinnen das noch nie oder schon lange nicht mehr gewonnen hat den immer nur skandinavien und schweden ist auf dauer langweilig mir persönlich würde der sieg italiens oder estlands sehr freuen

  37. ESC-Expertenwissen

    Wieder ein Kracher aus Schweden, wie fast jedes Jahr. Auch die anderen Titel aus dem schwedischen Vorentscheid waren allesamt top top top. Die sind alle Top 10 fähig gewesen. Ob es für den Sieg reicht, hängt von den Liveacts ab!

  38. wolli

    so muss mainstreampop im jahre 2015 klingen! die schweden könnens halt und gelten zu recht einmal mehr als favoriten – dieses jahr aber wohl auch infolge der schwäche des allgemeinen gegnerfeldes!
    Go mans go – schweden kann auch alle fälle gespannt sein – auch wenn der belgier etwas mehr sexapeal und frische mitbringt!

  39. torino

    In Schweden scheint man eine Fabrik zu haben für keimfreie Hüpf-hüpf-wir-haben-alle-ganz-fest-Freude-Popsongs. Ach, ich will jetzt nicht sagen, es zum wegzappen. Aber ein „langweilig“ kann ich mir nicht verkneifen.

  40. MegaJK97

    Top-Ten-Platz ist durchaus drin… aber ein Sieg wird das sicher nicht, es sei denn, man schenkt Rankings und Quoten Glauben, denn dann wäre Måns der sichere Sieger. Kann mich der Meinung nicht ganz anschließen… Zwar ist das besserer Mainstream und es klingt nicht schlecht, aber es hat ein bisschen KiKa-Atmosphäre, als wäre das ein Titel für Tanz-Alarm im Kindergarten. Auch wenn viele es nicht so sehen – Eric Saade war (zumindest 2011) besser als Måns 2015.
    Von mir gibts es ein solides Gut.

  41. bembers

    Guter Mainstream, gute Show könnte einen Spitzenplatz für Schweden bedeuten. Vielleicht ESC 2016 in Falun, Örebro oder auf Gotland.

  42. Mr.ESC

    Und wieder einmal hat Schweden eine super Entscheidung getroffen! Mir haben zwar im schwedischen Vorentscheid (Melodifestivalen) andere Beiträge besser gefallen, aber auch Måns wird es sicher unter die ersten 10 schaffen…

Beitrag kommentieren