Tinkara Kovač Round And Round

  • 25. Platz
  • 9 Pts.
  • Jury: 21
  • Tele: 15

Tinkara Kovač Round And Round

  • 10. Platz
  • 52 Pts.
  • Jury: 60
  • Tele: 48

Im Jahr 2014 erreichte Tinkara Kovač mit dem Lied «Round And Round» für Slowenien den 25. Platz beim Eurovision Song Contest.

13 Kommentare

Kommentieren →
  1. Lane moje

    Fand das Lied bissle langweilig, habs jetzt öfter gehört, aber es berührt mich einfach nicht!

  2. Phil

    eigentlich ein solides Lied, aber Auftritt mit Kleid und Flötte sah etwas bieder aus

  3. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Mich erstaunt die supermiese Platzierung schon ziemlich. Klar, die Flöte war total unnötig, das Kleid passte nicht zur Musik und das Lied ist banal und kann kann man auch gleich wieder vergessen – aber es gab doch um einiges miesere Darbietungen, die weiter vorne gelandet sind. Aber wer kennt schon die Rätsel des ESC…

  4. voyage07

    … hätte ihr ein bisschen mehr gegönnt …

  5. Utopia

    Hätte ich gerne in den Top 10 gesehen … ist ein nettes Lied und war gute gesungen.

  6. WuerdeReflex

    Zu diesem Song wurde in den letzten Monaten und Wochen erstaunlich wenig kommentiert. Ich finde ihn klasse und der Auftritt war doch super! Vielleicht eine Überraschung beim Voting heute Abend… Ich drücke die Daumen.

  7. voyage07

    … ohne flöte würde es erst wirklich schön werden … aber gut so: verdienter einzug ins finale …

  8. agrippa

    war klar, oder? flöte geht immer. geige auch.

  9. Ramirez

    Wie erwartet. Alles im flow. ;)

  10. Michi

    Voll verdient! Eins meiner 3 highlights diesen Abend

  11. treppi

    Bei soviel unterirdischer Konkurrenz ist der Einzug ins Finale nur Formsache gewesen. Mein Tip: Im Finale zwischen Platz 2 und 5.

  12. voyage07

    … ein vorbild von tinkara ist „jethro tull“ … und so kommt die flöte ins spiel … ich nicht mag … nein, nein … aber der song ist wirklich nicht schlecht und sie singt echt super …

  13. Ramirez

    Solider Balkan-Pop, der vielleicht nicht jedem gefällt, der aber (in seinem Rahmen) etwas hat was vielen anderen Titeln dieses Jahr fehlt – einen guten Refrain. Finaleinzug zu erwarten.

Beitrag kommentieren