Paolo Meneguzzi Era stupendo

  • 13.
  • 47 Pts.
  • Halbfinal

Im Jahr 2008 erreichte Paolo Meneguzzi mit dem Lied «Era stupendo» für die Schweiz den 13. Platz im 2. Halbfinal beim Eurovision Song Contest.

3 Kommentare

Kommentieren →
  1. Grand Prix Eurovision de la Chanson

    Wenn der süsse Junge doch bloss die Töne getroffen hätte, er wäre weitergekommen. Aber eben: Ein gutes Lied benötigt eben auch einen guten Sänger. Und bessere Tänzer. Naja, wir waren auch schon mieser.

  2. Bellamusica

    Ja der kann wenigstens gut Singen und trifft die Töne…..ich mein er war in Südamerika schon sehr bekannt bevor er in Italien bekannt wurde….man hört nicht mehr viel von ihm.

  3. Markhor

    Hätte auch ins Finale kommen dürfen – schade!

Beitrag kommentieren