Sonja Lumme Eläköön elämä

  • 09. Platz
  • 58 Pts.
  • Final

Im Jahr 1985 erreichte Sonja Lumme mit dem Lied «Eläköön elämä» für Finnland den 9. Platz beim Eurovision Song Contest.

9 Kommentare

Kommentieren →
  1. LaneTvoje

    Himmelherrgott war ’85 ein gruseliger Jahrgang:
    die Klotte, die ungelenke Choreo‘, der überdrehte Song, den die Interpretin stimmlich, zumindest in der unteren Lage, intonatorisch nur freskenhaft abdeckt… könnteste‘ SO heute nicht mehr bringen.
    (Aber eines Tages – mit großem Abstand – werden viele auch Eleni Foureiras „Fuego“-Darbietung sicherlich ähnlich nüchtern betrachten, wie ich schon beim nämlichen ESC 2018.)

  2. Markhor

    Das sperrige Finnisch hat einen TOP-5 Platz verhindert – toller Song!

  3. songtim

    Ein tolles Lied mit starker Interpretation und Ausstrahlung. Meine Nummer zwei in diesem Jahr!

  4. voyage07

    … diese nordischen hymne … da muss ja das nordlicht scheinen …

  5. Songiefan

    Mir hat’s damals gut gefallen- und heute immer noch. Die Sprache ist nicht gerade vorteilhaft.

  6. Volker

    Wenn Sie damals schon Englisch hätte singen dürfen wäre der Beitrag weiter nach vorne gekommen. War für die Zeit nicht schlecht gemacht.

  7. Musican

    Ich wusste gar nicht, dass Kim Wild für Finnland gestartet ist. Aber soooo schlimm ist es auch wieder nicht; da gab´s schon schlimmeres aus Finnland

  8. bandido

    Fast den gleichen Song gibt es 2 Jahre spaeter nocheinmal zu hoeren, nur heisst er dann statt „elaekoeoen elaemae“ einfach mal eben „sata salamaa“, und wird genauso gnadenlos vom uebereifrigen Orchester zerstoert, wie dieser hier. Dennoch ist dies hier einer der besseren Lieder aus dem 85iger Wettbewerb.

Beitrag kommentieren