Die EBU hat entschieden, dass der Eurovision Song Contest dieses Jahr nicht stattfindet.

Wo findet der ESC 2020 statt?

Die durch die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) in ganz Europa entstandene Unsicherheit – und die von den Regierungen der teilnehmenden Rundfunkanstalten und den niederländischen Behörden eingeführten Beschränkungen – bedeutet, dass die Europäische Rundfunkunion (EBU) die schwierige Entscheidung getroffen hat, die Live-Veranstaltung nicht wie geplant durchzuführen.

Daher wird der ESC 2020 annulliert. Eine Verschiebung des Events oder die Durchführung ohne Publikum war keine Option.


Welche Länder wären beim ESC 2020 in Rotterdam angetreten?

Im ersten Semifinal des Eurovision Songcontest 2020 in Rotterdam am 12. Mai wären 17 und im zweiten Semifinal am 14. Mai 18 Nationen zum Qualifikationssingen angetreten. Aus beiden Vorrunden hätten sich je 10 Länder fürs Grand Final am 16. Mai 2020 qualifiziert. Dort wären sie zur Big Five (Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Italien und Spanien) sowie auf Vorjahressiegerin Niederlande gestossen.

ESC 2020 – Grand Final

ESC 2020 – Semifinal 1

1. Hälfte

2. Hälfte

ESC 2020 – Semifinal 2

1. Hälfte

2. Hälfte


Wie lautet das Motto des ESC 2020?

Das Motto des 65. Eurovision Song Contests lautet «Open Up».


Wer moderiert den ESC 2020?

Sängerin Edsilia Rombley, Moderatorin Chantal Janzen und Sänger Jan Smit werden durch die drei Live-Shows führen. Edsilia vertrat die Niederlande zweimal beim ESC: 2007 mit «On Top Of The World» (21. Platz) und 1998 mit «Hemel en aarde» (4. Platz).


Wer wird den ESC 2020 gewinnen?

Top 10 in den Wettbüros

  1. Bulgarien 12%
  2. Litauen 10%
  3. Schweiz 10%
  4. Island 9%
  5. Russland 8%
  6. Italien 7%
  7. Rumänien 5%
  8. Malta 4%
  9. Aserbaidschan 4%
  10. Deutschland 3%

Stand 2.5.2020


Online-Voting songcontest.ch

Semifinal 1

  1. Litauen 950
  2. Malta 776
  3. Belgien 720
  4. Nordmazedonien 676
  5. Russland 642
  6. Kroatien 630
  7. Israel 614
  8. Schweden 600
  9. Ukraine 590
  10. Irland 572
  11. Slowenien 544
  12. Norwegen 532
  13. Aserbaidschan 506
  14. Zypern 490
  15. Australien 466
  16. Rumänien 460
  17. Weissrussland 340

Semifinal 2

  1. Schweiz 940
  2. Bulgarien 826
  3. Island 824
  4. Albanien 780
  5. Österreich 770
  6. Georgien 666
  7. Griechenland 660
  8. Tschechien 542
  9. Dänemark 522
  10. Finnland 516
  11. Estland 502
  12. Polen 448
  13. San Marino 444
  14. Portugal 424
  15. Lettland 302
  16. Armenien 300
  17. Moldawien 288
  18. Serbien 260

Grand Final

  1. Italien 990
  2. Litauen 950
  3. Schweiz 940
  4. Deutschland 880
  5. Bulgarien 826
  6. Island 824
  7. Niederlande 792
  8. Albanien 780
  9. Malta 776
  10. Österreich 770
  11. Belgien 720
  12. Nordmazedonien 676
  13. Georgien 666
  14. Griechenland 660
  15. Spanien 654
  16. Russland 642
  17. Grossbritannien 634
  18. Kroatien 630
  19. Israel 614
  20. Frankreich 600
  21. Schweden 600
  22. Ukraine 590
  23. Irland 572
  24. Tschechien 542
  25. Dänemark 522
  26. Finnland 516

Gesamt-Ranking

  1. Italien 990
  2. Litauen 950
  3. Schweiz 940
  4. Deutschland 880
  5. Bulgarien 826
  6. Island 824
  7. Niederlande 792
  8. Albanien 780
  9. Malta 776
  10. Österreich 770
  11. Belgien 720
  12. Nordmazedonien 676
  13. Georgien 666
  14. Griechenland 660
  15. Spanien 654
  16. Russland 654
  17. Grossbritannien 634
  18. Kroatien 630
  19. Israel 614
  20. Frankreich 600
  21. Schweden 600
  22. Ukraine 590
  23. Irland 572
  24. Slowenien 544
  25. Tschechien 542
  26. Norwegen 532
  27. Dänemark 522
  28. Finnland 516
  29. Aserbaidschan 506
  30. Estland 502
  31. Zypern 490
  32. Australien 466
  33. Rumänien 460
  34. Polen 448
  35. San Marino 444
  36. Portugal 416 [-3]
  37. Weissrussland 340
  38. Lettland 302
  39. Armenien 300
  40. Moldawien 288
  41. Serbien 260

Stand 16.3.2020